Darmreinigung

Dieses Thema im Forum "Gastroenterologie" wurde erstellt von sulco-willi, 20.10.2012.

  1. sulco-willi

    sulco-willi Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Nach ihrer Darmkrebserkrankung mit entsprechender OP (es wurden 20 cm Enddarm entfernt) muss meine Frau regelmäßig zur Koloskopie. Sowohl letzes Jahr (zweimal) als auch vergangenen Donnerstag gab es Probleme, weil der Darm nicht sauber war. Wegen der Probleme im letzten Jahr hat meine Frau dieses Mal schon ab Sonntag praktisch nur noch Kartoffeln mit klarer Brühe und Weißbrot gegessen. Am Tag vor der Untersuchung nur noch klare Brühe und Tee. Am Mittwoch trank sie dann den ersten Liter Moviprep-Brühe zwischen 18 und 19 Uhr, den zweiten Liter am Donnertag zwischen 6 und 7 Uhr. Danach schien der Stuhlgang klar zu sein. Trotzdem stellte sich bei der Untersuchung heraus, dass der Darm nicht sauber war und die Beruteilung nur mit Einschränkungen möglich war. Kann uns jemand einen Tipp geben, was man beim nächsten Mal besser machen kann?
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wir hatten seinerzeit ähnliche Probleme mit MoviPrep.

    - anfragen ob es eine Option gibt, oder bereits 2 tage davor nichts mehr essen, sondern bei Brühe und Wasser/Tee bleiben. Am Tag davor sowieso reichlich trinken. Gerne auch Brühe, aber es eben nicht nur beim MoviPrep belassen. Und mit dem MovPrep ne Stund eher anfangen schadet auch nichts.

    Der "Stuhl" sollte wie die getrunkene Brühe aussehen, dann ists gut...
     
  3. Barotrauma

    Barotrauma Gast

    An welchem Tag war die Untersuchung? Am Donnerstag?

    Die Reinigungsflüssigkeit sollte 24h Stunden zuvor getrunken werden und zwar ca. 1 Liter in der Stunde. Also bei 4 Litern zu trinkender Flüssigkeit, sollte der "Trinkvorgang" am effektivsten nach (spätestens) 5 Stunden abgeschlossen sein. Und bitte alles an einem Tag und nicht den einen Liter am Tag zuvor und die restlichen drei Liter am Untersuchungstag (?).
    Wenn sie mit dem Moviprep nicht "sauber" wird, dann mal bitte mit dem Arzt besprechen, ob nicht auf Andere Darmspüllösung umgestellt wird. Was hat der Arzt denn generell zu dem Problem gesagt? Es muss ihm doch aufgefallen sein, dass das so nicht funktioniert und da Beratungs- und ggf. Umstellungsbedarf vorhanden ist.
    Evtl. genügt es ja schon fünf Beutel Movipret anzuordnen. Den ersten dann 2 Tage vor der untersuchung zur Vorreinigung und die anderen 4 Beutel so wie es sein soll am Tag vor der Untersuchung.
    Aber wie gesagt, da müsste der Doc mal was dazu sagen.
     
  4. sulco-willi

    sulco-willi Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für die Antworten soweit. Bei meiner Frau waren insgesamt nur 2l Brühe verordnet und lt. Vorschrift waren 1 l am Vorabend zu nehmen und der zweite Liter am Untersuchungstag früh morgens und daran hat sie sich gehalten. Nebenbei hat sie noch literweise Apfelsaft 1:1 verdünnt mit stillem Wasser getrunken. Geholfen hat es nichts. Seit der Darm-OP hat sie das Problem von sehr hartem Stuhl. Trotz Stuhldrang drückt sie sich manchmal fast die Augen aus dem Kopf. Ich hatte vor Jahren mal Hämorrhoiden und habe damals Lactulose-Sirup genommen, was den Stuhl angenehm weich gemacht hat. Gibt es Erfahrungen, ob das vielleicht helfen könnte. Ich vermuten nämlich, dass sich bei meiner Frau sehr harte Bestandteile des Stuhls in den Falten des Darms oder in den Vernarbungen der Krebs-OP ablagern und dann einfach nicht ausgeschwemmt werden (vielleicht ist das auch nur eine dumme Vermutung eines Laien)
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Nimmt Deine Frau seither Medikamente? Verstopfung ist keine seltene Nebenwirkung. Welches Abführmittel dann angebracht ist, sollte in dem Fall besser mit dem Arzt besprochen werden (Lactulose ist z.B. nicht angebracht, wenn die Verstopfung eine Nebenwirkung starker Schmerzmittel ist).
     
  6. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Das kann durchaus sein. Ich würde eine Colon-Hydro-Therapie empfehlen. Habe ich persönlich auch schon ausprobiert, kann ich nur weiterempfehlen. Wird von Heilpraktikern angeboten, einfach mal googeln.
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    MoviPrep beinhaltet nur 2 Beutel, also 2 Liter. Und die Einnahmeempfehlung des Herstellers gibt tatsächlich an: EInen am Vorabend, einen morgens!

    Aber wie gesagt, waren damit auch nicht zufrieden...
     
  8. Barotrauma

    Barotrauma Gast

    Hast recht, habs eben nochmal nachgegoogelt. Bei uns kam immer was anderes zur Anwendung, da mussten vier Liter von getrunken werden am Vortag.

    Dem kann ich mich voll und ganz anschließen.
     
  9. caeciliaf

    caeciliaf Newbie

    Registriert seit:
    17.09.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Leverkusen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Funktion:
    Mentor, Wundmentor
    Wir führen die Patienten auf Station auch mit MoviPrep ab und es klappt ganz gut.
    Am Tag vor der Endoskopie fangen die Patientn ab Mittags mit Brühe an. Den ersten Liter MoviPrep bekommen sie dann so um 15 Uhr und 2 - 3 Flaschen Wasser dazu. Abend dann auch nur noch klare Brühe. Am Tag der Untersuchung bekommen sie dann morgens um 7 Uhr nochmals einen Liter MoviPrep und 2-3 Liter Wasser je nachdem wie der Stuhlgang aussieht. Aber im großen und ganzen sind die Patienten am späten Vormittag alle "sauber".
     
  10. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Bei uns gabs Moviprep auch versuchsweise. Es wurde wieder zurück auf Oralav gegriffen, denn unsere Pat waren oft nicht sauber vom Moviprep.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Darmreinigung Forum Datum
Darmreinigung - gut oder schlecht? Gastroenterologie 07.04.2013
Neues Darmreinigungspräparat (für Koloskopie) Gastroenterologie 14.11.2010
Darmreinigung vor Koloskopie Gastroenterologie 10.07.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.