Darf mein Arbeitgeber mir vorschreiben, wann ich wie viel vom alten Urlaub nehmen soll?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von engelschwester83, 08.04.2014.

  1. engelschwester83

    engelschwester83 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.04.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Halli Hallo..

    Ich habe eine Frage zu altem Urlaub und zwar endet Ende Juli meine Elternzeit und ich steige ab August wieder in meine 75% Stelle ein. Nun habe ich durch vorherige Beschäftigungsverbote, Mutterschutzfristen und Krankheit noch 42 Tage alten Urlaub. Hinzu kommen dann noch 10 Tage Urlaub für 2014.
    Ich hatte jetzt im März ein Gespräch bezüglich des Wiedereinstiegs in dem wir deutlich besprochen haben das ich auch wirklich ab 1.8.einsteige und der urlaub dann monatlich aufgeteilt wird sodass er am Ende des Jahres aufgebraucht ist. Heute dann kam ein Schreiben meines AGs in dem stand das ich vom 31.07.-14.09.14 32 Tage Urlaub eingeplant bekomme und im Oktober/November je 5 Tage . Die 10 Tage aus 2014 dürfte ich selbst planen.
    Also die Planung in diesem Schreiben widersprach jetzt komplett dem geführten Gespräch, zumal ich auch gefragt hatte wie es Stellenmäßig im Haus aussieht."Jaaaaa also es sind sooo viele schwanger und da tut sich immmer was zurzeit" und nun werd ich mit 75% in den "Pflegepool" verfrachtet und bekomme meinen kompletten alten Urlaub vorgeschrieben:verwirrt::verwirrt::verwirrt:, den ich mir im Normalfall ja auch hätte selbst planen können.
    Finds echt schade das das Gespräch jetzt irgendwie leicht sinnlos war. Was kann ich tun?Gibts da ne Lösung? Vielleicht hat ja jmd. ne Idee.Lg
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Leider nicht ;)

    Die Urlaubsplanung deines Resturlaubs richtet sich nach den selben Grundlagen wie die reguläre Urlaubsplanung.

    Er muss also deine Wünschen berücksichtigen, sodenn nicht betriebliche Belange dagegen sprechen...


    (Wobei du am 31. keinen Urlaub nehmen kannst, wenn du da noch krank bist)
     
  3. engelschwester83

    engelschwester83 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.04.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.. also heisst das ich kann ihn nochmal drauf ansprechen und meinen Wunsch äussern?wollte morgen auch mal versuchen unsern MAV Vorsitzenden zu erreichen..
    und am 31. bin ich nicht krank , sondern dann wäre mein erster Arbeitstag da dann meine Elterzeit zuende ist..
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Elternzeit, klar, nicht krank :D

    Du schriebst oben ab 1.8. einsteigen...


    Klar, bezieh dich auf das erste Gespräch, vielleicht ist das auch einfach nicht weitergegeben worden.
     
  5. engelschwester83

    engelschwester83 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.04.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    ja super.. werd ich machen.. aber das schreiben kam von der pdl mit dem auch das gespräch stattgefunden hat.. deshalb bin ich auch verwundert drüber..
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Tja, keine Ahnung ;)

    Wenn du den Eindruck hast, nimm vielleicht direkt ein MAV Mitglied mit hin.
    Ansonsten leg dir ein paar Sätze zur Urlaubspalnung und §7 des Urlaubsgesetz parat...
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Schloss das Gespräch mit konkreten Terminen oder wurde nur eine diffuse Festlegung getroffen. Dann wirds schwierig. Auch der AG, respektive die Kollegen, brauchen eine Planungssicherheit die sich nicht von Monat zu Monat hinzieht.

    Gibt es einem nicht eigentlich zu denken, wenn der Gesprächspartner schon aufzeigt, dass es ein bisschen schwierig wird weil zu viele Schwangere, die jederzeit ausfallen können? Der Pflegepool ist eine Möglichkeit hier schnell zu helfen. Aber auch im Pflegepool wollen die Kollegen wissen, woran sie sind und wann wer nicht arbeiten wird wegen Urlaub.

    Elisabeth
     
  8. engelschwester83

    engelschwester83 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.04.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    In dem schreiben welches ich gestern bekam steht genau drin in welchem Monat ich wieviel Urlaub nehme , dies ist der komplette Rest Urlaub der Jahre 2012 und 2013.. lediglich der Anspruch von 10 tagen aus 2014 soll zur freien Verfügung sein.. finde es diesbezüglich halt ärgerlich das er jetzt in so kurzem Zeitraum einfach vorgegeben wird denn sonst hätte ich mir ihn unter normalen arbeitsumständen ja selbst eingeteilt und keine pdl hätte sich da eingemischt.. naja hatte heute schon Kontakt zum mav vorsitzenden .. der hatte heute ne Sitzung .. sind jetzt deshalb morgen früh zum Telefonat verabredet.. bin gespannt..
    Und das mit pflegepool hätte ich jetzt mit dem stellenumfang nie gedacht aus diesem Gespräch heraus.. es klang so nach dem Motto , "och sie sind ja früh vorbei gekommen, da tut sich in der zeit ja noch einiges" Und dann kam das mit den vielen schwangeren.. und zum ende des Gespräches kam noch der Satz der pdl " wir melden uns bei ihnen sobald wir was haben und wenn ihnen zu lange dauert melden sie sich mal bei uns" .. und mal ganz ehrlich , den pflegepool gibts ja immer, da kann ja keiner sagen das die das nicht schon zu besagtem Zeitpunkt wussten.
    Werd morgen mal berichten was mir gesagt wurde von mav.. lg
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn ich mich richtig entsinne, gelten für die "mitgenommenen" Urlaubstage aus den Vorjahren andere Regeln. Der AG darf den Zeitraum bestimmen, indem diese Tage genommen werden, im Gegensatz zu den Urlaubstagen des aktuellen Jahres.

    Gegen die Versetzung in den Pflegepool ist nichts zu sagen. Die meisten haben einen Vertrag mit dem Haus, nicht mit einem bestimmten Bereich.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Darf mein Arbeitgeber Forum Datum
Darf mein Arbeitgeber zu mir nach Hause kommen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 22.04.2012
Darf mein Arbeitgeber mir eine Stundenerhöhung verweigern, obwohl sowieso immer Überstunden? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 03.07.2011
Darf mein Arzt mir verbieten taeglich zu dialysieren? (aus Kostengruenden) Dialyse 21.07.2014
Darf mir meine PDL eine Fortbildung verweigern, wenn... Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 28.05.2011
Darf ich als Arbeitnehmer während meiner Krankschreibung kündigen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 12.05.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.