Darf man privaten Kontakt zu Patienten aus der Psychiatrie haben?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von s0mmer12, 16.06.2012.

  1. s0mmer12

    s0mmer12 Gast

    Hallo..
    Und zwar geht es darum, darf eine Krankenschwester nach der Entlassung des Patienten aus der Psychiatrie, privaten Kontakt zu ihm haben?
    Oder kann es da zu Stress oder etc kommen?
     
  2. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Ich würde es sein lassen.
     
  3. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Natürlich darf sie in ihrer Freizeit Kontakt zu einem entlassenen Patienten haben! Das geht keinen etwas an. Sie kann Beziehungen haben, zu wem sie will unud der Patient auch. Wichtig ist nur, daß das alles nicht während es stationären Aufenthalts passiert. ich würde hier Privates und Dienstliches strikt trennen. Das empfiehlt sich sowieso immer...
     
  4. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Wer sollte dir das verbieten?

    Und ja es kann zu Stress kommen.

    Für dich Privat, je nach Erkrankung des ehemaligen Patienten und wie sich die Beziehung gestaltet oder vom ehemaligen Pat. gestaltet wird.
    Was sind die Erwartungen?

    Beruflich - wenn der ehem. Pat. wieder auf deine Station kommen sollte - gibts sicher Stress.
    Da kanns für dich ziemlich schwierig werden
    zwischen Pat und dir
    zwischen dir und den Kollegen.
     
  5. s0mmer12

    s0mmer12 Gast

    Also, ich habe mal gehört, dass es bis zu 3 Jahren nicht sein darf, also Kontakt zu einem Patienten,
    falls er wieder Stationär, auf die Station kommt. Aber selbst wenn man zB nach den 3 Jahren Kotnakt hätte,
    könnte er doch dann auch wieder kommen ? Also verstehe ich diese 3 Jahre nicht.
    Hat vielleicht einer von euch schonmal was davon gehört ?:-?
     
  6. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Squaw, ich habe nicht gesagt, dass sie es nicht darf, sondern das ich es sein lassen würde.
     
  7. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Nein, die sind völliger Quatsch! Das wären schwere Eingriffe in Persönlichkeitsrechte.
     
  8. s0mmer12

    s0mmer12 Gast

    Ja, ich verstehe schon was Du meinst.
     
  9. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    @Schwester Rabiata2,:Das kann ich verstehen, ist sowieso alles sehr subjektiv Es wäre in diesem Zusammenhang wichtig zu wissen, mit welcher Diagnose der Patient in der Psychiatrie war. Eine Depression ist etwas anderes als eine Suchterkrankung oder eine Borderlinestörung und hätte für eine spätere Beziehung ganz andere Konsequenzen. Bei den letzteren beiden käme der Stress erst hinterher..
     
  10. s0mmer12

    s0mmer12 Gast

    Ja das ist gut zu wissen, weil mir wurde es so gesagt, und dies habe ich nicht so ganz verstanden..
    Nur was ist, wenn der Patient wirklich nochmal auf die Station kommt ?
     
  11. s0mmer12

    s0mmer12 Gast

    In diesem Falle, geht es hier nicht um eine Suchterkrankung oder eine Borderlinestörung...
     
  12. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Dann bist Du halt mit ihm zusammen! Wer soll ein Recht haben, in Dein Leben hineinzufunken??? Es wird von den Einrichtungen nicht gewünscht und das ist etwas ganz anderes. Eine Drohkulisse soll solche Beziehungen verhindern. Da gehören aber immer zweie dazu, verstehst Du, was ich meine?
     
  13. s0mmer12

    s0mmer12 Gast

    Ja, ich verstehe das schon.
    Und klar wird es sicher nicht gerne gesehen, aber wie Du schon sagst, es hat keiner das Recht einem sowas zu verbieten.
    Problem wird sicherlich wirklich sein, dass wenn der Patient nochmal Stationär kommen sollte ? es muss ja nicht sein das der Patient nochmal kommt aber es kann, und wie verhält man sich dann ? ..
    Alles garnicht so einfach :zunge:
     
  14. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Verhalte Dich dann einfach ganz normal. Wie jeder andere Mensch auch...
     
  15. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    einfach finde ich das nicht, und was ist normal?

    jeder andere hätte aber keine Beziehung und damit muss ich mein Verhalten der persönlichen Situation entsprechend anpassen und mich Verhalten.
    Das muss aber kein anderer Mensch sonst auf der Station.
     
    #15 renje, 16.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2012
  16. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  17. s0mmer12

    s0mmer12 Gast

    Nun, vielleicht ist es nicht ganz so einfach..
    Aber keiner hat das Recht, einem irgendwas zu verbieten, mit wem man zusammen ist oder eine Freundschaft führt.
    Kein Arbeitsgeber, kann dies Entscheiden..
    Klar besteht immer eine Gefahr je nach dem welches Krankheitsbild man hat.. Aber letz endlich muss jeder selber wissen was er tut, ob man sich mit solch einem Menschen "abgibt" oder nicht. Und deswegen sind es doch auch keine schlechteren Menschen..
    Überall steht was anderes, habe viel nachgeschaut im Internet, dabei waren viele der Einträge schon Jahre her, dachte vielleicht hat sich irgendwas geändert, dass es wirklich ein Gesetz geworden ist, dass dies auf keinen Fall sein darf. !!!
     
  18. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wenn dein dich Liebender dann nochmal zu dir auf Station kommen sollte, wird es für dich sicher nicht einfach. Nennt sich Nähe und Distanz - gerade wenn es um Familienangehörige geht nicht einfach.
    Wielange kennt ihr euch schon?
    Verbieten kann es dir keiner, ob es für dich gut ist?
     
  19. Vicodiin

    Vicodiin Poweruser

    Registriert seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    päd. Intensiv
    naja, aber man könnte im fall eines erneuten stationären aufenthalts ja darum bitten dass nich grade du dem zimmer zugeteilt wirst wenns möglich ist
     
  20. Lewy-Körperchen

    Lewy-Körperchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.06.2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger, Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung, Pflegeexperte für Menschen im Wachkoma/MCS
    Akt. Einsatzbereich:
    Ausserklinische Beatmungspflege
    Funktion:
    Dauernachtwache
    Unabhängig von der Diagnose, ist es nicht nur eine Frage ob es erlaubt wäre. Bzgl. des Privatlebens stimmt es natürlich, kein AG kann dort intervenieren. Allerdings halte ich die Basis einer solchen Beziehung nicht für stabil/"gesund". In "Eurer" Konstellation treffen zwei Verhaltenstypen aufeinander, welche sich in gegenseitiger Abhängigkeit bewegen. Dies wird irgendwann Einfluss auf die Beziehung nehmen und damit tut Ihr Euch keinen Gefallen. Der psychopathologische Wert sollte nicht vergessen werden. Deswegen wäre es ratsam, genau zu überlegen was Ihr wollt und wie die Zukunft sich gestalten soll.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Darf privaten Kontakt Forum Datum
Wie weit darf Arbeit vom Arbeitsvertrag abweichen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge Mittwoch um 12:05 Uhr
Erster Job nach Examen, Bezahlung erfolgt außertariflich pro Stunde - Wieviel darf ich verlangen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 26.10.2016
News Pflege: Auf lange Sicht hat Frankfurt Bettenbedarf Pressebereich 06.10.2016
News "Wer sich nicht einbringt, darf auch nicht meckern!" Pressebereich 25.07.2016
Darf die Pflegekraft eine Narkose weiterfahren? Intensiv- und Anästhesiepflege 15.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.