Corona und alle spielen verrückt

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
2.293
Ich finde es schade, dass du deine Spekulationen über mich als Tatsachen darstellst. Ich baue mitnichten auf die Stiko! Und habe keine Ahnung warum du mir mitteilst, dass die Stiko für gesunde U-60 keinen zweiten Booster empfiehlt. Das klingt dann ja so, als würdest du dich nach deren Empfehlungen richten.
Ich stelle nichts als Tatsachen hin, sondern schildere meinen Eindruck. Du tust doch nichts anderes!?
Nein ich richte mich bei der Corona- Impfung nicht nach der StiKo Empfehlung und ich gedenke nicht, mich boostern zu lassen. Habe ich unmissverständlich hier geäußert und darüber keinen Zweifel gelassen. Deshalb kann das für dich eigentlich nicht danach klingen.
 

Laurina

Senior-Mitglied
Registriert
29.12.2020
Beiträge
136
Ich stelle nichts als Tatsachen hin, sondern schildere meinen Eindruck. Du tust doch nichts anderes!?
Nein ich richte mich bei der Corona- Impfung nicht nach der StiKo Empfehlung und ich gedenke nicht, mich boostern zu lassen. Habe ich unmissverständlich hier geäußert und darüber keinen Zweifel gelassen. Deshalb kann das für dich eigentlich nicht danach klingen.
Doch. Wenn du schreibst:
"Wer aber wie du, so auf Wissenschaft, RKI, Stiko baut, erscheint mir überängstlichst wenn er/sie über die 5. Impfung nachdenkt!",

impliziert das, dass ich mich nach Stikoempfehlungen richten würde. Fälschlicherweise.

Bezüglich deiner "unmissverständlichen" Äußerung verstehe ich dann nicht, warum du mir mitteilst, was die Stiko sagt.
 

sowas2

Newbie
Registriert
05.12.2008
Beiträge
28
Diesen Strang verfolge ich von Anfang an. Die Vielfalt der Erfahrungen und Meinungen ist spannend. Und jeder hat für sich sein Fazit gezogen, wie er mit den Impfungen umgeht--- und dies sollte man einfach akzeptieren.
In unserer Grossfamilie haben wir Corona in den Anfängen mitgemacht, und es in allen Schweregraden erlebt.
Der jüngste war damals 2 der älteste 82--es ging von " ich habe gar keine Symptome bis wir wissen nicht ob er überlebt.
Wir leben alle und sind alle wieder gesund geworden, wenn es teilweise auch etwas gedauert hat.
Impfungen : die Erwachsenen haben alle empfohlenen Impfungen, wir beide Ü60 auch den 2.Booster (vor 5 Monaten)
die 4 Kinder hatten so milde Verläufe, dass die Eltern sich gegen die Impfung entschieden haben.
Jährliche Grippeimpfung bei den Erwachsenen ist selbstverständlich.
Nun stehen mein Mann und ich vor der Frage : wann gibt es eine Empfehlung für die Ü60 mit 2. Booster ,der bald 6 Monate zurück liegt.
Ich bin beruflich in der Klinik bei den Allerkleinsten tätig, ehrenamtlich begleite ich Sterbende im Pflegeheim auf ihrem letzten Weg,
beides sogenannte gefährdete Gruppen und dabei auch immer wieder Kontakt zu Covidpatienten.
Auch für mich stellt sich die Frage : ist eine erneute Impfung ratsam?
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.789
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger, Berufspädagoge im Gesundheitswesen B. A.
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Nun stehen mein Mann und ich vor der Frage : wann gibt es eine Empfehlung für die Ü60 mit 2. Booster ,der bald 6 Monate zurück liegt.
Gibt es doch?!

 

Jillian

Poweruser
Registriert
29.10.2013
Beiträge
1.168
Beruf
GuKP
Akt. Einsatzbereich
Innere
  • Like
Reaktionen: Martin H.

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
2.293

Aus meiner Sicht die einzige logische Konsequenz!
 
  • Like
Reaktionen: Jlo

Jillian

Poweruser
Registriert
29.10.2013
Beiträge
1.168
Beruf
GuKP
Akt. Einsatzbereich
Innere
Für alle, die sich mit Statistik sehr schwer tun (und das immer wieder, auch hier, beweisen müssen):

 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.789
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger, Berufspädagoge im Gesundheitswesen B. A.
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Für alle, die sich mit Statistik sehr schwer tun (und das immer wieder, auch hier, beweisen müssen):


Zitat:

Wer sein eigenes Verständnis bezüglich der Bedeutung statistischer Daten testen möchte, kann das am Beispiel der ZDF-Talkshow vom 10. November 2021 prüfen:



  • Daten für die Altersklasse 60 plus: 91 Prozent geimpft, 9 Prozent ungeimpft; Infizierte: 60 Prozent geimpft, 40 Prozent ungeimpft; Verstorbene: 43 Prozent geimpft, 57 Prozent ungeimpft.
    Bedeutet das, dass das Impfen gegen Covid-19 kaum eine Wirkung zeigt? Teilen Sie auch den Kommentar des Moderators Markus Lanz: »Mir geht's kalt den Rücken runter«?“
Sehr schön. 8-) Genau sowas hatten wir ja hier auch schon.:mrgreen:
Glaub, das Buch muß ich mir zulegen. Wurde auch schon im „Skeptiker“ vorgestellt.
 
  • Like
Reaktionen: Laurina

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.789
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger, Berufspädagoge im Gesundheitswesen B. A.
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
"Hospitalisierung bei Ungeimpften 10-fach höher"

Haha. :lol1: Na da bist Du mal wieder unserer linksgrünen Regierungspropaganda fein auf den Leim gegangen.:wink:














… ach is ja aus Amiland… :thinker:
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.789
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger, Berufspädagoge im Gesundheitswesen B. A.
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Das wäre ja mal ein Lichtblick...


Aber das hier wird einigen wieder nicht gefallen: :mrgreen:

"Die WHO fordert zudem alle Länder auf, weiterhin zu testen und vor allem zu impfen. Besonders die Älteren und das Gesundheitspersonal sollten zu 100 Prozent geimpft werden."
 
Registriert
17.09.2022
Beiträge
1
Beruf
Pflegekraft
Akt. Einsatzbereich
Privatstation
Funktion
Leitung
Hätte da auch mal eine Frage. Wir bekommen von unserem Arbeitgeber die Hotgen Corona-Schnelltests gestellt: Hotgen Coronavirus (2019-nCoV) Laien Antigentest Schnelltest (1er)

Was haltet ihr den von diesem? Wir sind bisher damit super zurecht gekommen und finde es auch wichtig das wir uns alle damit vorsorglich testen aber hin und wieder haben wir die Vermutung das der Test nicht richtig anschlägt. Hattet Ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht?
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.789
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger, Berufspädagoge im Gesundheitswesen B. A.
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
2.293

Interessant wie wenig Betretungsverbote es gab! Voller Erfolg die Impfpflicht, was für eine Ressourcenverschwendung bei den Gesundheitsämtern
 

Jillian

Poweruser
Registriert
29.10.2013
Beiträge
1.168
Beruf
GuKP
Akt. Einsatzbereich
Innere
Wer als Unternehmen auf so ein Gefasel reinfällt, ist sein Geld zu Recht los geworden. Manchmal tut Dummheit eben richtig weh. Da ist der Name auf jeden Fall Programm gewesen.
 
  • Haha
Reaktionen: Laurina und Martin H.

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!