Corona und alle spielen verrückt

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
1.977
Natürlich ist das sinnvoll, und wird deswegen bei uns auch genauso umgesetzt. Alle Patienten werden bei Aufnahme grundsätzlich getestet, ob geimpft oder nicht, und isoliert. Nur die damit verbundenen Regeln der Hygiene scheinen nicht jedem einzuleuchten, denn siehe oben, 'ich hab doch nix".
Die Mitarbeiter auch? Ich frage nur weil ich hier in Köln von Pflegefachkräften höre, dass sie bisher noch nie getestet wurden…..
 

Jillian

Poweruser
Registriert
29.10.2013
Beiträge
954
Beruf
GuKP
Akt. Einsatzbereich
Covid-Verdachtsstation
Ja, die MA auch. Geimpfte müssen in Risikobereichen 1x/Woche einen PCR machen, Ungeimpfte zusätzlich 2x/Wo. einen Antigen-Schnelltest. Gleiches gilt für Urlaubsrückkehrer, MA die länger als 1 Woche nicht in Dienst waren, und nach Kontakt zu positiven Patienten. Was die Testung angeht, kann ich bei uns wirklich nicht klagen, vor allem wenn ich von unseren Leasingkollegen höre, wie es anderswo gehandhabt wird.
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.188
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe



Nur einzelne Beispiele, es gibt einige mehr. In anderen Berichten fällt auch das Wort Durchseuchung!

Und nur zur Klarstellung…, die beidenArtikel spiegeln nicht meine Meinung wieder!
In keinem einzigen dieser Artikel lese ich die Aussage „Kinder sind Pandemietreiber“.
 

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
1.977
In keinem einzigen dieser Artikel lese ich die Aussage „Kinder sind Pandemietreiber“.
Dachte ich mir, dass das kommt!

Dass vor Durchseuchung (dämlicher Begriff) gewarnt wird, vor massiven Inzidenzen. Dass Schulen geschlossen werden müssen, um die Verbreitung zu verhindern. Dass Kinder die Infektionen mit nach Hause bringen.
Dass bedeutet sinngemäß nichts anderes!
Natürlich steht in diesen Berichten nicht der Satz „Kinder sind Pandemietreiber“ ! Aber das kann man auch mit anderen Worten ausdrücken…..
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.188
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Dass vor Durchseuchung (dämlicher Begriff) gewarnt wird, vor massiven Inzidenzen. Dass Schulen geschlossen werden müssen, um die Verbreitung zu verhindern. Dass Kinder die Infektionen mit nach Hause bringen.
Dass bedeutet sinngemäß nichts anderes!
Äh... doch.
Durchseuchung ist ein feststehender Begriff in der Epidemiologie:

Ebenso die Begriffe Inzidenz und Prävalenz.

Natürlich steht in diesen Berichten nicht der Satz „Kinder sind Pandemietreiber“ ! Aber das kann man auch mit anderen Worten ausdrücken…..
Klar. Weil die Aussage "Kinder sind Pandemietreiber" auch dämlich wäre.
Das wäre genauso dumm wie z. B. "Friseure sind Pandemietreiber".
Trotzdem mussten Friseure lange Zeit schließen, da sie eben eine ziemlich "körpernahe Tätigkeit" ausüben... ebenso wie viele andere auch.

Aber ich weiß schon:
Die ganzen Maßnahmen waren ja eh grundverkehrt und Ludmilla hätte alles besser gemacht. :mrgreen:
 
  • Like
Reaktionen: supetrosu

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
1.977
Aber ich weiß schon:
Die ganzen Maßnahmen waren ja eh grundverkehrt und Ludmilla hätte alles besser gemacht. :mrgreen:
Du weißt gar nichts und deine Art zu argumentieren ist unfassbar unsachlich! Ich habe nie gesagt, dass alle Maßnahmen dämlich waren und auch nicht dass ich alles besser gemacht hätte. Ich würde dich bitten, bei der Wahrheit zu bleiben!

Aber viele Maßnahmen waren unlogisch und haben Menschen das Leben unnötig schwer gemacht (z.B. dass alleine auf der Parkbank sitzen und das Verbot nach einer bestimmten Uhrzeit nicht allein Spazierengehen zu dürfen).
Und diese Dinge hätte ich auch nicht gemacht, da zur Infektionsabwehr nicht geeignet. Dafür muss man kein Virologe und kein Epidimiologe sein. Es gab weitere Maßnahmen, die man mit logischen Denken hinterfragen muss! Du musst das nicht tun, die Politik ist froh um jeden, der das ohne Widerspruch akzeptiert.
Aber anderen das Recht abzusprechen, zu hinterfragen muss man in einer Demokratie aushalten! wirst du und die Politiker aushalten müssen! Letztere können das im Übrigen vielfach besser als du!
 
  • Haha
Reaktionen: Martin H.

Resigniert

Poweruser
Registriert
27.12.2012
Beiträge
1.024
Beruf
GuK
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
Es gibt weitere Maßnahmen, die man mit logischen Denken hinterfragen muss!
Ich habe im Zitat gab in gibt geändert.
Mir geht es nur um logisches Denken, das nicht immer funktioniert, da nicht alles zu Bedenkende bekannt ist.
Dazu ein Beispiel:
Ich arbeite in meiner Freizeit ehrenamtlich in einem Zoo. Ich bin in einem begehbaren Affengehege eingesetzt. Meine Aufgabe besteht darin, Affen und Menschen auf Abstand zu halten, Streichel- und Fütter- und Hundeverbot durchsetzen.
Seit Wiedereröffnung in der Pandemie gibt es auch den Maskenzwang im Freiluftgehege der Affen.
Beim Eintritt stehen meterhohe Schilder, die diesen Maskenzwang mitteilen. Zusätzlich gab es eine Anornung der Direktion, maskenbefreite Zoobesucher dürfen nicht das Gehege betreten - ohne Maske. Dies gilt für jeden! Egal welches der 3G + für uns Mitarbeiter.
Grund ist das Nichtwissen um die Ansteckungsgefahr für die Affen, die durchaus mit <als 1,5 Meter auf die Menschen zukommen.
Die Affen können selbstständig aus ihrem "Haus" ins Gehege wechseln, sind 24 Stunden nicht eingesperrt.
Die Zoobesucher sehen beim Eintritt in das Gehege die Hinweistafeln, wird aber von ca. 25% ignoriert - schließlich ist man im Freien. Wir Ordner könnten um den Grund befragt werden - nein es wird ignoriert, denn es ist logisch: im Freien ist es ungefährlich.
Es ist nervend und ermüdend immer wieder auf die Masken aufmerksam zu machen und zu erklären, obwohl da dann tatsächlich oft mit den Schultern gezuckt wird.
(Bin gerade sehr erschöpft vom erklären um "meine" Affen zu schützen)
Deshalb: logisches Denken ohne alle Infos zu besitzen ist nicht immer richtig
 

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
1.977
Ich hätte mir bei deinem Beispiel jetzt sogar gedacht, dass es um den Schutz der Affen geht.
Aber dass ist schon auch ein außergewöhnlicher Fall und solche Fälle meine ich nicht!
Für das Parkbanksitzen oder das Ausgehen alleine zum Joggen oder Spazieren nach 21:00 Uhr braucht man keine weiteren Erklärungen um es unlogisch und als Gängelei zu empfinden. Ich musste mich nicht daran halten, weil ich einen Hund habe. Aber wo ist der Sinn, wenn ich Freunde besuche und den Besuch abbrechen muss um nicht 5 Minuten nach 21 Uhr wieder zuhause zu sein. Ob ich da jetzt noch 15 oder 60 Minuten sitze und anschließend alleine im Auto fahre ist doch unerheblich und stellt keine Gefahr für niemanden dar!
Es ist ja nicht so dass, auch in normalen Zeiten, abends viele Menschen unterwegs sind!
 
  • Like
Reaktionen: sister_sprocket

Jillian

Poweruser
Registriert
29.10.2013
Beiträge
954
Beruf
GuKP
Akt. Einsatzbereich
Covid-Verdachtsstation
Dass einige der Maßnahmen Blödsinn und reiner Aktionismus waren, wissen wir ja alle. Da muss man sich mMn nicht streiten. Ich hab auch über so manches nur den Kopf geschüttelt.


Der schwarze Peter wird indes lustig hin- und hergeschoben:
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.188
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Der schwarze Peter wird indes lustig hin- und hergeschoben:
Dabei ist das doch völlig wurscht:

Letztlich sei die öffentliche Aufregung um die Diskrepanz "komplett umsonst", sagte Drosten. Die Situation habe sich nicht geändert. "Das ist einfach der totale Klamauk, was da passiert ist." Rechnen müsse man mit der Impfquote der Gesamtbevölkerung (und nicht der Erwachsenen), sagte Drosten: Dabei sei der Unterschied zwischen dem Meldesystem und der RKI-Begleituntersuchung gering und für die Bewertung der Gesamtsituation "irrelevant".



Ob 65 oder 70% Geimpfte (maximal!) - völlig wurscht!
 
  • Like
Reaktionen: supetrosu

Jillian

Poweruser
Registriert
29.10.2013
Beiträge
954
Beruf
GuKP
Akt. Einsatzbereich
Covid-Verdachtsstation
Die Zahlen bei Kindern und Jugendlichen ziehen stark an:

 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.188
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Die Zahlen bei Kindern und Jugendlichen ziehen stark an:

Da hilft nur eins:

 

ommi

Junior-Mitglied
Registriert
17.06.2018
Beiträge
90
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Irgendwie dreht sichs hier seit 50 Seiten im Kreis. Die einen posten immer zu ihre Schwurbelnews (damit meine ich nicht dich Martin H.) und dann werden wieder Zitate in Einzelteile und aus dem Kontext gerissen um auf die immer gleichen Diskussionen einzugehen :D
 

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
1.977
Die Zahlen bei Kindern und Jugendlichen ziehen stark an:

Und was soll uns das jetzt sagen?

Es sind keine Kinderkliniken mit an Corona erkrankten Kindern voll, eher mit Kindern die an RSV Infektionen leiden oder anderen Infekten der oberen Luftwege.

 

Jillian

Poweruser
Registriert
29.10.2013
Beiträge
954
Beruf
GuKP
Akt. Einsatzbereich
Covid-Verdachtsstation
Und was soll uns das jetzt sagen?
Nicht alles, was gepostet wird, "will etwas sagen". Vielleicht möchte der ein oder andere hier einfach nur ein paar trockene Infos zur aktuellen Entwicklung, ohne störende Kommentare, Interpretationen oder Meinungsäußerungen. Entsprechende Formate haben es mit dieser Innovation sogar auf die vordersten Sendeplätze kurz vor der Primetime geschafft.
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
1.977
Nicht alles, was gepostet wird, "will etwas sagen". Vielleicht möchte der ein oder andere hier einfach nur ein paar trockene Infos zur aktuellen Entwicklung, ohne störende Kommentare, Interpretationen oder Meinungsäußerungen. Entsprechende Formate haben es mit dieser Innovation sogar auf die vordersten Sendeplätze kurz vor der Primetime geschafft.
Glaub ich nicht! Warum postet man es dann?
Tut mir leid, wenn du Kommentare oder Fragen zu einem deiner Posts als störend empfindest, in einem öffentlichen Forum !

Die Inzidenzen waren beispielsweise in Köln (die Zahlen verfolge ich) nach den Sommerferien auch sehr hoch bei Kindern und Jugendlichen, aber ohne irgendwelche Folgen für die Gesamtinzidenzen oder die Krankenhausbelegung oder schwerwiegende Folgen für die Kinder und Jugendlichen. Mittlerweile sind sie wieder erheblich gesunken…., die Inzidenzen bei dieser Altersgruppe!
 

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
1.977

Ob er doch noch zur Vernunft kommt…, aber bis Ende November ist noch was hin!
 
  • Like
Reaktionen: Jlo

supetrosu

Senior-Mitglied
Registriert
12.02.2007
Beiträge
194
Ort
Basel
Beruf
Pflegefachfrau
Akt. Einsatzbereich
Isolierstation
  • Like
Reaktionen: Martin H.

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!