Cola light bei Unterzuckerung?

Dieses Thema im Forum "Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe" wurde erstellt von Mitsubishi-Freak89, 30.03.2011.

  1. Mitsubishi-Freak89

    Mitsubishi-Freak89 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Akt. Einsatzbereich:
    unzufrieden
    Funktion:
    APS
    Hallo,
    ich hab mal eine doofe Frage. Wir haben auf dem WB eine Insulinpflichtige Diabetikerin, bei der der Insulinspiegel sehr stark schwankt. Als sie sich noch selbst gespritzt hat, kam es schonmal zu einer Unterzuckerung, da sie sich zu wenig Insulin gespritzt hatte. Jetzt hat die Bew neben ihrem Bett Cola stehen für den Notfall, aber es ist keine "richtige" Cola sondern "Cola light" und "Cola Zero" - bringt das überhaupt im Notfall i-was?
    Sry, wenn die Frage etwas blöde ist...
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Nein...!

    Legt ihr 2,3 Traubenzuckerplätzchen hin. Die halten sich länger als Cola - die ja so sicher nicht getrunken werden würde...
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Cola light und Cola Zero enthält keinen Zucker: **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt** .

    Elisabeth
     
  4. Metto

    Metto Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierter Pflegeassistent '11
    Ort:
    Norddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Assistent
    Wie meine Vorposter schon schrieben - Cola Zero oder Light bringen NICHTS!!!!! Traubenzucker, Obstsäfte, Vollkornprodukte helfen besser!
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Für den Notfall kein e Vollkornprodukte, da langkettige Kohlenhydrate!
    Sollte schon reine Gukose(Dextrose) sein!
     
  6. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Durch Cola Light kann ein Nicht Diabetiker in den Unterzucker kommen, die süße Cola gaukelt dem Körper vor, gleich gibts süßes, die Bauchspeicheldrüse schüttet Insulin aus, der Blutzucker sinkt, das Ergebnis ist Heißhunger!
    Ist deine Bewohnerin Diabetikerin dann bringt Cola Light gar nichts, lieber echte Cola, oder besser Traubenzucker!
    Ist sie Typ2 Diabetiker kann das den Unterzucker eher noch verstärken...
    Lieber Tee oder Kaffee mit Glukose.
     
  7. Metto

    Metto Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierter Pflegeassistent '11
    Ort:
    Norddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Assistent
    maniac, das weiss ich auch. Und sollte ein Altenpflege-Schüler auch im 1. Lehrjahr wissen ...

    Beim Notfall is klar, das die Einfach-Zucker schneller wirken. aber danach sollte man Kohlenhydrate zu sich nehmen, die länger "wirken":up:
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    hast du es schon erlebt? Ich habe es bisher immer gehört, aber kenne keinen der es schon am eigenen Leib erlebt oder bei jemandem gesehen hat.

    @Maniac: langkettig sind die Fettsäuren:engel: bei den Kohlenhydraten sind es Mehrfach und Vielfachzucker:rocken:
     
  9. mostbirne

    mostbirne Gast

    und bitte nur wenn der patient noch wach ist...
    habs im bereich der präklinischen notfallversorgung schon mehr wie einmal erlebt dass nem bewusstlosen unterzucker cola oder ähnliches eingeflößt wurde, was davon die folge war könnt ihr euch ja denken ;)
     
  10. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Hallo Narde, ja, ich habe mal einen halben Liter Cola Light relativ schnell getrunken, auf nüchternen Magen, ich war reizbar, zittrig und erst nach Genuss von einem Schokoriegel gings mir wieder besser!
    Außerdem habe ich auch gemerkt, dass ich eben nach Genuss von Lightgetränken Heißhunger kriege und sonst esse ich eben sehr wenig Süßigkeiten.
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    ok, weil ich kann davon trinken was ich mag, ich merk nix davon.

    Danke
     
  12. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Das ist gut, wenn einem Lightgetränke nichts ausmachen, aber ich weiß eben, dass ich das besser nicht auf nüchternen Magen tue.
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Na gut, bei mir gibt es morgens Kaffee und keine Cola light:hicks: - das vermutlich der Unterschied *gg*
     
  14. Metto

    Metto Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierter Pflegeassistent '11
    Ort:
    Norddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Assistent
    ICh frühstücke nie morgens wenn ich zur schule geh.Erst da in der Pause. Trinke morgens zum Wachwerden zuckerfreie Cola...Hilft auch etwas ...Aber richtig wach werd ich erst nach was süßem:up:
     
  15. HoneyBloom

    HoneyBloom Poweruser

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine GuK
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Funktion:
    Oberkurs

    Ääähh, also ich bin Krankenpflegeschülerin Ende des 2. LJ und muss gestehen, ich wusste es nicht.
    Diabetes wird auch leider erst im 3. LJ durchgenommen. Danke liebes Kultusminesterium.
    (Nein, damit möchte ich natürlich nicht sagen, dass uns deswegen das Denken genommen wurde, und wir haben auch Ernährungslehre gehabt)
    Finde es aber sehr schade erst so spät Diabetes durchzunehmen.
     
  16. Metto

    Metto Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierter Pflegeassistent '11
    Ort:
    Norddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Assistent
    Wie schwach ist das denn? Wir haben Diabetes gleich am Anfang des 2. Lehrjahres durchgenommen :rocken:
     
  17. Maria Teresa

    Maria Teresa Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.12.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin, Studentin FH
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Lieber Mitsubishi-Freak

    Unterzuckerung entsteht in der Regel nicht nach zu wenig gespritztem Insulin. Das passiert eher beim insulinpflichtigen Diabetiker wenn
    - zu viel Insulin gespritzt wird oder
    - wenn gespritzt und dann nicht gegessen wird oder
    - wenn der Betroffene die gesamte Mahlzeit erbricht obwohl er gespritzt ist
    - wenn der gespritzte Diabetiker keine Kohlenhydrate oder die falschen zu sich nimmt
    - nach übermäßigem Alkoholkonsum
    - nach übermäßigen Sport (Leistungssport)
    - usw

    LG Teresa
     
  18. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das ist die Legende aus der Schweinezucht...

    Süßstoffe "gaukeln" keine Glukose vor und stimulieren auch keine Insulinausschüttung!!
    Wenn derjenige Bescheid wissen würde, hätte er nicht gefragt. Es ging um Cola light für den Notfall...

    Wie soll ich das verstehen?? Glukose (Einfachzucker, Monosaccharide) sind kurzkettig. Stärke zB (Polysaccaride, Vielfachzucker) sind langkettig. Da mehrere Monosaccaridketten aneinander
     
  19. Metto

    Metto Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierter Pflegeassistent '11
    Ort:
    Norddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Assistent
    Und weiter? Es ist schwach das ein AP Schüler das nicht weiss. Ich bin Pflegeassistent und uns hat man es am Anfang des 2. jahres beigebracht:smlove2:
     
  20. HoneyBloom

    HoneyBloom Poweruser

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine GuK
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Funktion:
    Oberkurs
    Äähh.. was ist jetzt bitte daran schwach?
    Die TE ist im 1. LJ. Da würde ich sowas nicht erwarten. Zum anderen fragt sie nach, was ja wohl die Hauptsache ist und lobenswert. Denn sie macht sich Gedanken. Und da ists vollkommen wumpe, ob du das schon im 2. LJ begbracht bekommen hast. (Und wenn du mal die Äuglein etwas auf machen würdest, würdest du sehen, dass sie im 1. LJ ist, und auch an deiner Schule Diabetes noch nicht gelernt hätte)

    Und zum Thema:
    Ich habe nach den Süßstoffersatz in der cola mich schon dumm und dusselig recherchiert und ehrlich gesagt keine wissenschaftl. fundierte Aussage gefunden.
    Es ziehen sich beide Meinungen durch Buch und Internet. Schon merkwürdig.

    (Gesund essen: Die Wahrheit über Süßstoff - Süßstoffe - FOCUS Online)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Cola light Unterzuckerung Forum Datum
Dulcolax Talk, Talk, Talk 04.05.2010
Cola löst Beläge im Mund!? Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 12.11.2006
Cola und Salzstangen Gastroenterologie 04.03.2006
Rezeptpflicht light Pharmakologie 08.11.2014
Light-Mediziner sind im Ausland bereits Realität Diskussionen zur Berufspolitik 04.08.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.