Coffein - Theophyllin bei Frühgeborenen

Dieses Thema im Forum "Kinderintensivpflege" wurde erstellt von Krotob, 02.11.2007.

  1. Krotob

    Krotob Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderintensiv
    Coffein oder Theophyllin,

    dieses Thema wird von Ärzten und Pflege bei uns oft diskutiert.
    Im Moment wird immer wieder gewechselt, weil der eine meint das eine ist gut und andersrum. Dann ob Theo oder Coffein p.o oder i.v. (solange ein Venenzugang liegt bekommen es die Kinder im Moment i.V.).
    Wer hat Erfahrung zu diesem Thema, wie wird es bei Euch geregelt?

    Danke für Antworten

    :engel:
    p.s.: um die Frage gleich vorweg zu nehmen, ich habe nicht zuviel Zeit, soviele Beiträge Heute zu schreiben, ich mache eigentlich meine Steuererklärung:wut: (mit minderen Erfolg)
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Krotob,

    blöde Frage, warum bekommen Kinder Coffein?

    Viel Glück mit der Steuererklärung
    Narde - die gestern ihre auch endgültig fertig gemacht hat
     
  3. behid

    behid Gast

    Guten Morgen,

    @narde
    Koffein ist ein zentral wirksames Atemstimulanz was bei Frühgeboeren eben darum fast immer zum Einsatz kommt. Frühgeborene haben sehr häufig zentral bedingte kurze bis auch schon mal längere Apnoen (mit anschließender Hxpoxie).


    Um diese zu minimieren bekommen sie bei uns bereits im Kreisssaal Coffein i.v mit einer Aufsättigungsdosis und anschließend 1xtgl als Erhaltungsdosis.
    Wir geben in den ersten Tagen ausschließlich i.v. bis einige ml Nahrung vertragen wird und dann stellen wir um auf p.os.

    Wir geben übrigens seit ca einem Jahr ausschließlich Coffein und gar kein Theophyllin mehr. Weiß nicht mehr ganz genau warum, meine mich aber zu erinnern, dass die wissentschaftliche Studienlage zur Entscheidung beigetragen hat. Werde mich aber nochmal nach dem genauen Grund erkundigen.

    Schönen Tag
    Behid
     
  4. nadl.b

    nadl.b Stammgast

    Registriert seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Elmstein-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Kinderintensivstation
    Hallo!

    Auch wir geben ausschließlich Coffeincitrat!

    Wir fangen bereits bei den beatmeten Kinder mit einer Loading-Dose an, wenn abzusehen ist, dass sie in nächster Zeit extubiert werden! Nach der Aufsättigung, geben wir 2x täglich oral! Wir geben es ausschließlich oral!

    LG
     
  5. Stupsi

    Stupsi Stammgast

    Registriert seit:
    02.10.2007
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Hallo!
    Früher, hat eigentlich ein jedes Frühchen, das es brauchte, Euphyllin (Bronchoparat, Theophyllin) bekommen; heute geben wir es kaum noch. Warum?!

    Unsere Frühchen bekommen 2x täglich Coffeintropfen, anfangs meist Loadingdose. Haben damit gute Erfahrungen.

    Vor kurzem wollte unser Oberarzt Coffein i.v., damit habe ich aber noch keine Erfahrung.

     
  6. Krotob

    Krotob Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderintensiv
    Hallo,

    Danke schon mal sehr interessant.
    Mit der Gabe im KS finde ich eine gute Idee. Warum die Gabe 2mal täglich, habt Ihr damit bessere Erfahrungen (die meisten Kliniken geben denke ich, einmal am Tag die Tagesdosis).
    Wir geben im Moment auch fast ausschließlich Coffein (seit unsere Apotheke auch die i.V. Lösung organisiert hat). Wobei eben "alte Hasen" sagen, Coffein war schon einmal, hat sich nicht bewährt ... (dem stimme ich aber nicht zu).

    viele Grüße

    :roll:
     
  7. junni

    junni Stammgast

    Registriert seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie
    Akt. Einsatzbereich:
    Frühgeborenen- und Kinderintensiv
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo!

    Also wir geben in letzter Zeit auch fast nur noch Coffeincitrat p.o. (zuerst eine Aufsättigungsdosis, dann 1xtgl. eine Erhaltungsdosis) Allerdings auch erst, wenn einige ml Nahrung gut vertragen werden. Ansonsten geben wir Solosin i.v. als Dauerinfusion.
    Auch bei uns wird bereits bei beatmeten begonnen, wenn absehbar ist, das sie in 2-3 Tagen extubiert werden können.

    VG junni
     
  8. Krotob

    Krotob Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderintensiv
    Hallo Junni,

    kennst Du einen Grund warum Ihr Solosin (ist Theo, oder ?) als Dauerinfusion gebt und nicht Coffein i.V.?

    Danke für Deine Antwort

    :wink:
     
  9. junni

    junni Stammgast

    Registriert seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie
    Akt. Einsatzbereich:
    Frühgeborenen- und Kinderintensiv
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo!

    Ja, ist Theophyllin,

    Nein, kann ich dir nicht sagen. Aber ich frag nach!

    VG junni
     
  10. Krotob

    Krotob Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderintensiv
    Hi,

    wäre super, würde mich echt interessieren !

    Danke
    :daumen:
     
  11. Frany4

    Frany4 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Saarbruecken
    Akt. Einsatzbereich:
    Fruehgeborenenstation
    Halloechen,bei uns kommen folgende Wirkstoffe zum Einsatz:Methylxanthine
    wirken zentral und senken die Apnoehaeufigkeit.Coffein wird gegenueber Theophyllin wegen der 1 maligen Gabe pro Tag (Halbwertzeit etwa 100h)und der hoeheren therapeutischen Breite bevorzugt.Saettigungsdosis :10mgCoffein/kg KG,Erhaltungsdosis 3mg/kg /Tag oral.Gruss Frany
     
  12. Aussie

    Aussie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich lege einen Beitrag vom CAP trial (Caffeine for Apnoea of Prematurity in Englisch) bei, dass sollte das ganze thema eigentlich klarer machen. Wir haben an den Trial mit teilgenommen und geben seitdem nur noch Coffein citrate (i.v oder oral) sobald ein Baby unter 32 Wochen geboren wird. Eine Loading dose wird gegeben (20 mg/Kg O.D) und dann eine maintance dose von 5-10mg/kg/Tag. Die Loading dose wird innerhalb von 24 stunden nach der Geburt gegeben.
    Aussie
    :gruebel:
     

    Anhänge:

  13. karola1

    karola1 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Weinstraße
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-Intensiv
    hallo Aussie,

    vielen Dank für die pdf-Datei, sehr informativ zu lesen.

    Gebt ihr tatsächlich jedem FG < 32 SSW Coffeincitrat, also ohne Abwarten, ob sich klinisch ein Bedarf einstellt?

    Wir warten eigentlich immer erst mal ab; die Loading- und die Erhaltungsdosis ist dann wie bei euch.
     
  14. Aussie

    Aussie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karola 1,
    wir geben jedem FG < 32 SSW coffein citrate, FG zwischen 31 und 32 SSW warten wir vielleicht 48 stunden aber nicht mehr. Der CAP trial hat gezeigt dass die gabe von Coffein citrate so frueh wie moeglich die CLD und BPD reduziert und auch CP reduziert. In dem Beitrag den ich rangehangen hatte kannst Du Dir die Studie selber raussuchen, wurde vor kurzem publiziert.
    Wir geben auch coffein citrate zu jedem FG der an der Beatmungsmaschiene ist egal wann er extubiert wird.
    Hoffe es hat geholfen, irgentwelche Fragen lass es mich wissen.
    Aussie:gruebel:
     
  15. madlen2008

    madlen2008 Newbie

    Registriert seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    neumarkt i.d.opf
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie und ambulant.Kinderpalliativteam
    Hallo Aussie,
    finde die Argumentation für Coffein sehr interessant. Manche Kinder kommen mit der Umstellung von i.v.Theo auf oral Coffein nicht so zu recht.. wieder mehr Apnoen. Kenne selber nur Theophyllin i.v.. Auf meiner neuen Station ist es nicht unbekannt, aber irgendwie ad Akta gelegt. Habe diese Studie mal unseren Ärzten gegeben, mal sehen was sie jetzt meinen.
     
  16. Aussie

    Aussie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Madlen,:gruebel:
    Wuerde mich schon sehr interessieren was die Doktoren davon denken. Die Studie wurde von Barbara Schmidt (Kanada) geleited und hier in Australien wird grundsezlich nur Coffein citrate gegeben. Die Evidenz spricht doch fuer sich.
    Good Luck und lass mich mal wissen was so draus passiert.
    Aussie
     
  17. madlen2008

    madlen2008 Newbie

    Registriert seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    neumarkt i.d.opf
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie und ambulant.Kinderpalliativteam
    Hallo aussie,
    die Doc`s hatten es schon in den Händen. Ich bleibe dran und melde mich, wenn soweit. lg mad.
     
  18. balticsea

    balticsea Newbie

    Registriert seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns wird beides gegeben. Weiterhin habe ich auch Dopram (Doxapram) erlebt.
     
  19. Krotob

    Krotob Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderintensiv
    Hallo,
    wie entscheidet Ihr Euch für Theo oder Coffein, gibt es dazu "Begründungen" ?

    Danke !
     
  20. ronny Hölig

    ronny Hölig Newbie

    Registriert seit:
    05.04.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Cool ich bin Vater geworden mein junge Kamm 66tage zu früh und bekommt es auch zur Hilfe zum atmen und es hilft
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.