Coaching-Erfahrungen als Coach oder Coachee

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
47
Ort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Servus,

ich wollte gerne wissen, ob jemand von Euch schon mal Coaching-Erfahrungen gemacht hat.

Wenn ja, welche Coaching-Form habt ihr gewählt und zu welchem Anlass?

Wer wurde gecoacht und wer hat sich coachen lassen?

Wie lief der Coaching-Prozess genau ab?

Vielen Dank für Eure Antworten!
 

Micro

Newbie
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
5
Hallo ich bin ganz neu, erst heute angemeldet!
Aber ich denke mal, das es kein Problem ist wenn ich hier trotzdem antworte.

Ich habe Erfahrungen im Leitungscoaching.
d.h. es ist ein Angebot unserer Klinik, das die Leitungen gecoacht werden.
Der Wunsch ist von einigen Leitungen geäußert worden, die im Stationsleitungskurs Coaching als Führungstraining hatten und dadurch in ihrer Gruppe mehr Zusammenhalt entwickelt hatten.
Nun wurde es der Gruppe der Stationsleitungen zugestanden um dort mehr Zusammenhalt und Transparenz entstehen zu lassen. Meine bisherigen Erfahrungen sind durchweg positiv, es hat sich dadurch sehr viel im Auftreten der Leitungsebene zum positiven verändert.

viele Grüße
Micro
 

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
47
Ort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Hallo Micro,

sind in der Gruppe nur Stationsleitungen oder auch andere Führungskräfte?

In dem Haus, in dem ich arbeite ist die Gruppe bunt zusammen gewürfelt. Die Teilnehmer kommen aus verschiedenen Bereichen des Hauses.

Wie groß ist denn die Gruppe?
 

Micro

Newbie
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
5
Hallo Ute

Das Coaching ist nur für die Stationsleitungen und deren Stellvertreter.
Andere Berufsgruppen nehmen daran nicht teil, was auch bei uns gut ist.
Es hat bisher sehr dazu beigetragen, das jeder auch mal bereit ist über den eigenen Tellerrand hinweg zu schauen. Es hat zwar keine absolute Reform in unserer Klinik dadurch gegeben, aber schon etwas mehr Gesamtverantwortung und das nicht jeder um seine Station eine riesen Mauer zieht. So manch einer sieht plötzlich das von höherer Ebene manchmal gerne agiert und unfrieden gesäht wird zwischen den Stationen, weil ein Zusammenhalt im Pflege und Erziehungsdienst schon eine Macht sein kann.

Worauf soll euer Coaching abzielen? Ich kann mir eine gemischte Coachinggruppe nur dann vorstellen wenn es um individuelle und nicht Berufsgruppenspezifische Probleme geht?

lieben Gruß
Micro
 

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
47
Ort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Hi,

diese Multi-Führungs-Truppe (Gruppe) soll sich gegenseitige Unterstützungen geben. Jeder in der Gruppe soll sich aktiv einbringen und sich sowohl als Ratsuchender als auch als Berater beteiligen.

Die Transparenz gegenüber anderen Berufsgruppen soll gefödert werden, es geht bei unserem Coaching auch fast nur um individuelle "Probleme". Aber aus Erfahrungen kann ich sagen, alle habe fast die gleichen Probleme!
Probleme wie: Einsame Entscheidungen treffen zu müssen, zwischen den Stühlen zu sitzen, viel Arbeit und wenig Anerkennung zu bekommen, zunehmende komplexere Aufgaben, Veränderungen.

Da ist der Austausch um so wichtiger!
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!