Clostridium-Stamm gräbt Kriegsbeil aus

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von Elisabeth Dinse, 01.10.2010.

  1. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Inhalte des Links:
    Ätiologie
    Symptome
    Übertragungswege

    Elisabeth

    Bei Verdacht auf Clostridien-Infektion Antibiotikum sofort absetzen
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Das sollten wir dann doch den Arzt entscheiden lassen.
     
  3. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    Und Hände erst waschen und dann desinfizieren!
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Das kommt davon, wenn man seine Post gleich wegklickt nachdem man den Antwortbutton gedrückt hat.
    Hab den Satz wohl kopiert als ich die Überschriften des Textes mitgenommen habe. Muss mir irgendwie unter das Elisabeth gerutscht sein und damit aus meinen Augen.

    Narde hat natürlich recht. Absetzung erfolgt IMMER durch den Arzt. Dieser ist für Diagnostik und Therapie zuständig:

    Elisabeth
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  6. JazzQP

    JazzQP Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Normalerweise korrekt...aber unsere Hygiene sagt auch...bei Clostridien ist das normale Hände waschen am wichtigsten...
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Das ist auch richtig, das Waschen der Hände ist bei den Sporen das Wichtigste, allerdings hast du an deinen Händen nicht nur isoliert Sporen.

    Eine Zeit war auch in unserem Hygieneplan zuerst waschen und dann desinfizieren bei Clostridien vermerkt, das hat sich allerdings wieder umgekehrt.
     
  8. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
    Ist die mögliche Übertragung durch die Luft nicht ein neuer Aspekt?

    Im RKI-Standard ist z.B. von einem Mundschutz überhaupt nicht die Rede.

    Zu uns werden BewohnerInnen mit clotridium difficile aus dem Karnkenhaus in Doppelzimmer zurückverlegt! Allerdings kam es noch zu keiner Übertragung.
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nein, das ist kein neuer Aspekt.
    Man hat Messungen gemacht mit Verwirbelungen, wie es nach dem Schütteln der Bettdecken und Kopfkissen entsteht. Dabei hat man in einigen Untersuchungen Sporen von Clostridien nachgewiesen.

    Hier noch der Auszug von S&M, den ich oben auch verlinkt habe mit deren Begründung, warum zuerst desinfiziert werden soll und dann erst gewaschen (meiner nicht unähnlich:rofl:)
    http://www.schuelke-mayr.de/download/pdf/cde_lde_FOL_Clostridien_difficile_borch.pdf
     
  10. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    die Reihenfolge, erst desinfizieren dann waschen, ist auch durch die Tatsache begründet, dass Wasser in der Haut etwa 10 min. retiniert wird und die nachfolgenden alkoholischen Händedesinfektionsmittel verdünnen können und damit in der Haut unwirksam werden.


    Matras
     
  11. Electronica

    Electronica Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.09.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GKP
    Ort:
    Bielefeld
    Akt. Einsatzbereich:
    INT
    Wie Matras schreibt, macht Desinfektion und danach Hände waschen keinen Sinn, weil die Hände dadurch länger feucht sind, aufquellen und Desinfektionsmittel nicht suffizient wirkt.

    Allerdings war mir nicht bekannt, dass Desinfektion überhaupt einen Nutzen hat?
    Ist es nicht so, dass reines Waschen ausreicht? Ich trage in einem Clostridien "Zimmer" durchgehend Handschuhe, daher kommen rein theoretisch keine Sporen an meine Hände...
    Wie seht ihr das?
    Welche Desinfektionsmittel nutzt ihr bei Clostridium difficile Toxin Pat.?

    Bakterizide, Viruzide? Es müsste ja eines gegen Sporen sein, aber mir ist kein Desinfektionsmittel bekannt, welches Sporenbildner abtötet, weil ja Hände waschen bisher Goldstandard war.
     
  12. Electronica

    Electronica Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.09.2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GKP
    Ort:
    Bielefeld
    Akt. Einsatzbereich:
    INT
    Wie desinfiziert ihr die Flächen bei Clostridien-Infektion? Mit Dismozon? Oder dem Standard Kohrsolin, Terralin....?
     
  13. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Mit Perform 1%. So ein Pulver, das in Wasser aufgelöst wird.

    Terralin 0,5% ist unser "gewöhnliches" Flächendesinfektionsmittel, aber bei Chlostridien befiehlt der Hygieneorder Perform. Und Sterilium für unsere Hände (und danach waschen).
     
  14. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Falsch. Du SOLLST erst desinfizieren! Andersrum amcht es keinen Sinn!

    Apropos Sinn. Wenn du immer Handschuhe trägst und diese dir 100%igen Schutz bieten, warum gibt es dann überhaupt Händedesinfektionsmittel?! (Fangfrage ;)
    Also wie ich das sehe: trotz Handschuhen desinfizieren UND waschen.

    Und ja, desinfizieren macht auch Sinn, wie bei jedem anderen Pat auch. Der Pat hat nicht automatisch nur Clostridiensporen, sondern zusätzlich! Also gegen den "Rest" desinfizieren, dann waschen.
    Und nein, das Desinfektionsmittel hilft nicht gegen die Sporen.

    Wir nutzen also, wie sonst auch, Sterillium. Nicht virugard - wozu...!? Sterillium ist übrigens begrenzt viruzid.
     
  15. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Nein, nicht virugard. Normales Sterilium. Wir haben aber auch noch Sensiva im Angebot und das darf wohl bei Clostridien nicht eingesetzt werden.

    Sterilium virugard gibt's bei Noro-Viren.
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Also erst: http://www.hm24online.de/wp-content/uploads/2011/02/Abfolge-Händedesinfektion1.jpg ... und dann: **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    Warum in der Reihenfolge und warum beides? Der Keim kommt ja net nur als Spore daher sondern gehört bekanntlich zu den sporenbildenden Stäbchen. Die vegetative Form bekommst mit Alkohol in Griff- nur die Sporen net. Dafür wiederstehen die Stäbchen der Seifenlotion. Ergo: erst lebende Keime "killen" mit Alkohol und dann die Sporen von der Haut waschen.

    Studie zur Händedesinfektion: http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?idn=998890952&dok_var=d1&dok_ext=pdf&filename=998890952.pdf

    Umfangreiche Arbeit zum Thema
    Prävention und Kontrolle von Clostridium difficile in Krankenhäusern und
    Einrichtungen der stationären Pflege >>> http://www.ages.at/uploads/media/Clostridium_difficile_04.pdf

    Elisabeth (die noch peressighaltige Händedesinfektionsmittel kennt)

    PS Ich stelle mal wieder fest: es reicht eben net für eine professionelle Fachkraft nur stumpfsinnig einen Standard abzuarbeiten. Mit Hintergrundswissen versteht man auch den Sinn und dürfte ungleich motivierter sein... und man kann dem Laien erklären, warum er was wie machen muss.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Clostridium Stamm gräbt Forum Datum
Worüber wird bei Euch die Pflege von stammzelltransplantierten Patienten abgerechnet? Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 18.03.2016
Das zeitgemäße Stammblatt für den ambulanten Bereich Werbung und interessante Links 01.07.2012
Stammzellenspende und ein Treffen danach Fachliches zu Pflegetätigkeiten 19.04.2012
Altenpflegestammtisch in Kassel Der Alltag in der Altenpflege 14.12.2011
Tätigkeiten in Stammzelltransplantations-Einheit? Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 04.11.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.