Clexane - wie spritzen?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von BlonderEngel, 26.08.2007.

  1. BlonderEngel

    BlonderEngel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Wie spritzt ihr Clexane ?

    Heute hat man mir erklärt es sei besser sie NICHT luftleer zu machen ?

    Viele Schwestern machen sie vorher immer noch luftleer - resultat viele hämatome !

    Einige Schwestern schwören drauf sie nicht luftleer zu machen um so einen Medikamentenverlust zu vermeiden.

    Was ist denn nun richtig ???
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo

    wenn man den Waschzettel (=Gebrauchsanweisung!) liest, liest man dazu folgendes:
    rote Kenntlichmachung von mir!
     
  3. BlonderEngel

    BlonderEngel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    vielen dank ! :daumen:
     
  4. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    nun gibt es ja allerdings auch die Variante, die benötigte Spritzmenge einem Multdosebehälter zu entnehmen. Hier macht man das Ganze jedoch luftleer, denn meines Wissens sind die Spritzen so konzipiert, dass der gesamte Inhalt trotzdem entweicht, also injiziert wird.

    Gruß
    Synapse
     
  5. Coco206

    Coco206 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistentin
    Ort:
    Ba-Wü
    Aber es ist interessant zu beobachten, dass viele ex Pflegekräfte das nicht wissen und die Spritze vorher luftleer machen.
    Heisst das dann eigentlich, dass nicht der komplette Inhalt verabreicht wird? Oder geht es nur um die mögliche Hämatombildung?
     
  6. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Mein Beitrag oben gilt für die Fertigspritzen!

    Für handaufgezogene gelten die üblichen Regeln für die Entlüftung einer gefüllten Spritze vor der Injektion.
     
  7. mikelangelo

    mikelangelo Newbie

    Registriert seit:
    15.09.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo blonder Engel ,
    benutze die online community erstmalig !
    die Frgen die du gestellt hast gehen mir ebenfalls durch den Kopf, doch eine klare Antwort habe ich noch nicht erhalten ! bei Fertigspritzen ist es eindeutig - nicht Luftleer! Das ist Standard -doch Clexane die man selbst aufzieht und die kanüle aufsetzt - kanüle luftleer od. nicht ?
     
  8. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    doch, war eigentlich schon beantwortet. Luftleer.

    Gruß
    Synapse
     
  9. mikelangelo

    mikelangelo Newbie

    Registriert seit:
    15.09.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    he Synapse,

    Danke für die Antwort , habe schon an mir selbst gezweifelt ! denn einige meiner Kollegen machen die selbstaufziehenden sprizten luftleer doch die Kanüle nicht.Grund dafür ist die Gefahr eines Hämatomes durch evtl.haften bleibens eines Tropfen vom Clexane.darauf achte ich stets das dies nicht eintrifft - Siehe Packungsbeilage.
    :daumen:
     
  10. Plutoniumgiraffe

    Plutoniumgiraffe Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.06.2006
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Das Hämatom vermeidest du, wenn du den Tropfen vorsichtig nach unten abschüttelst.
    Gerade bei den Fertigspritzen entsteht dieser Tropfen, wenn man die Kappe abzieht (wg. dem Unterdruck oder so).
    Also FS nicht luftleer und selbstaugezogene Spritzen luftleer machen.
     
  11. mikelangelo

    mikelangelo Newbie

    Registriert seit:
    15.09.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Doch warum machen viele die die selbstaufziehenden nicht luftleer?
    ist doch seltsam das es jeder anders macht !
    ich finde es gut wenn man sich besinnt und sich über seine tägliche arbeit Gedanken macht denn das tun meiner Meinung nach zu wenige.

    ich danke euch auf alle fälle das ihr mich unterstüzt hab.:wavey:
     
  12. Schwester_Agnes

    Registriert seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Sachsen- Anhalt
    Hallo!

    Ich wollte kein neues Thema eröffnen...deshalb nutze ich dieses hier. Mir gehts aber nicht speziell um Clexane, sondern viel mehr allgemein um Fertigspritzen wie z.B.Impfungen etc. Habe heute gesehen, dass Kolleginnen die Fertigspritze, in der sich ja eine Luftblase befindet, luftleer macht. :eek1:Ich bin der Meinung, dass das nicht sein darf und das die Luftblase einen Zweck hat, sonst hätten die Hersteller sie ja schon entfernt oder?:gruebel:

    Danke schon vorab für eure Antworten!
     
  13. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Genau, wir haben seit neuestem Tetanol-Fertigspritzen. Macht man die nun luftleer oder nicht? - Im Waschzettel habe ich nichts gefunden.
    Im Zweifelsfall mache ich es natürlich.
    Beim Aspirieren wiederum muss man ziemlich aufpassen, dass man den Kolben nicht aus Versehen rauszieht.
     
  14. Akhran

    Akhran Stammgast

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager
    also ich weiß nicht wie ihr Fertigspritzen definiert aber bei mir heißt es im allg. "fertig zum spritzen".

    mfg Akhran
     
  15. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Ziemlich peinliche Sache, wenn es dann passiert :D

    Ich habe auch immer die Tetanol/Tetagam-Fertigspritzen vorher entlüftet.
    Warum? Trotz Aspiration kann es doch sicherlich immer noch vorkommen ne Vene zu treffen, wie auch immer. Da will ich natürlich neben dem Impfstoff nicht auch noch ne größere Menge Luft injizieren und wohlmöglich ne Luftembolie setzen oO

    Wäre doch rein theoretisch möglich.
    Ich frag nächste Woche mal in der ZPA, wie die das mittlerweile handhaben.

    MfG
    Tool
     
  16. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Wie gross sind denn eure FS.....Für ne Luftembolie reichen unsere nicht aus :gruebel: :mrgreen:

    Die Luft ist vom Hersteller exakt bemessen, um die gesamte Menge des Präparats aus der FERTIGspritze injizieren zu können.
    Das Volumen der Luft entspricht exakt dem Restvolumen im Stichkanal und im Spritzenhals und sorgt für restlose Injektion des Medikamentes.
    Daher FS also bitte NICHT entlüften !!!
    Man sollte natürlich die Luft nach oben zum Kolben schlagen damit der Sinn erfüllt wird.
    .
    .
     
  17. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    :> War natürlich nur das Horrorszenario.

    Rein subjektiv geschätzt übertrifft das Luftvolumen das Volumen es Kanülenkanals um das 2-3 fache. Ist aber auch schon lange her :>
     
  18. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Die Hersteller wollen halt kein bisschen ihrer Lösung verschenken und packen nur genau das rein, was drauf steht.
    Um sicherzugehen das auch alles ankommt, wird halt lieber etwas mehr Luft reingedrückt als nötig.
    So wird auf Nummer sicher gegangen.
    Bisserl Luft im Gewebe schadet ja auch nicht...

    So mein Verständnis des Ganzen.
     
  19. Anne9888

    Anne9888 Stammgast

    Registriert seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    kardiochirurgische ITS
    Also wir haben gelernt, (auch in der Praxis im FSJ war das so), bei Fertigspritzen Luft nicht entfernen! Denn wie von Bluestar beschrieben bleibt genau diese Luftmenge im Kolben nach Injektion in der Kanüle. :-) FS sind also fertig zum Spritzen.
     
  20. *Anni

    *Anni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Hi :-)
    Ich wollte nur mal so allgemein fragen, wir verwenden sehr häufig clexane bei unseren pat. als marcumarersatz zum beispiel, wir benutzen nicht die fertigspritzen sondern ziehen es selbst auf und bei uns gibts echt oft komplikationen durch clexane, die pat. haben teilweise megamäßige hämatome die teilweise sogar chir. entfernt werden müssen. echt übles zeug finde ich persönlich.... habt ihr auch solche probleme damit?
    LG *Anni
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Clexane spritzen Forum Datum
Clexane[r] Fertigspritzen - sicheres Modell Fachliches zu Pflegetätigkeiten 07.07.2007
Thrombose, D-Dimer und Clexane Fachliches zu Pflegetätigkeiten 12.06.2013
Clexane Injektion bei Säuglingen? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 17.04.2013
Clexane - warum nicht bei Niereninsuffizienz? Nephrologie / Urologie 24.10.2012
Clexane vor Hirn-OP gespritzt Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 13.08.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.