Clexane, Monoembolex, Fragmin P

Dieses Thema im Forum "Pharmakologie" wurde erstellt von NiCkMuC_, 08.11.2007.

  1. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Hallo,

    Könnt Ihr mir vielleicht weiter helfen? Wieso wird mal Clexane od. Monoembolex oder Fragmin angeordnet? Wie wird das entschieden? Oder was sind die Unterschiede.

    Ich hab mir da noch nie so Gedanken drüber gemacht aber gestern in der Anordung wurde von Fragmin P auf Clexane umgestellt. Jetzt frag ich mich wieso.

    Dachte immer alles wären niedermolekulare Heparine?! :/
     
  2. sam2309

    sam2309 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachpfleger Intensivpflege Anästhesie, Student Pflegemanagement
    Akt. Einsatzbereich:
    Verbrennungs IPS
    Tja gute Frage....hab mal ein bisschen gegoogelt, aber auch keine
    wirkliche Anwort auf Deine Frage gefunden. Hatte gedacht Clexane
    dürfte auch bei Niereninsuffizienz gegeben werden, dies ist aber auch nicht
    der Fall.

    Poste doch mal ne Kurze Beschreibung von Deinem Patienten vielleicht hilft es ja.
     
  3. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    ich schaue nachher nochmal in der Akte was sie alles noch genau hatte.

    Aber wie ist das vorher nach welchen Kriterien verordnen die Doc´s den was? Gibt es da irgendwie eine Faustregel?
     
  4. es

    es Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2002
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    südl. von München
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Privatstation
    Mir erscheint es so als hätten die verschiedenen Fachrichtungen ihre eigenen Vorlieben.

    Die Orthopäden verordnen Fraxiparin,
    die Chirurgen, Urologen und HNO Clexane.
    MonoEmbolex gibts bei uns nimmer.

    Von den Internisten gibts zwei mal täglich Liquemin.

    Viele Grüße,
    es
     
  5. sam2309

    sam2309 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachpfleger Intensivpflege Anästhesie, Student Pflegemanagement
    Akt. Einsatzbereich:
    Verbrennungs IPS
    Wahrscheinlich findet der Eine Mono-Embolex besser und der
    nächste Clexane. :-? Ich hab nicht soviel erfahrung mit niedermolekularen
    Heparinen da auf der IPS die meisten Patienten vollheparinisiert werden.
    Wenn wir Heparin s.c. geben dann Clexane.
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ach Mist, ich wollte den umstand einwerfen, das Mono Embolex (Fragmin kenne ich nicht) eine Thrombozytopenie verursachen kann, und deshalb bei einer schon bestehenden, nicht eingesetzt werden darf.

    Aber dank der Fachinfos hab ich herausgefunden das das bei den anderen auch so ist :-/

    Bin also genauso ratlos wie ihr.

    Kann aber auch die Fachrichtungsvorlieben erkennen...
     
  7. ASF

    ASF Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Medizinstudent
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Bei einer bestehende Thrombozytopenie geben wir Orgaran. Ein Grund von Fragmin auf Clexane umzustellen fällt mir aber grade nicht ein...
     
  8. mary_jane

    mary_jane Gast

    arbeite auf Nephro und bei uns wird ausschließlich Clexane gegeben allerdings auch für die kardiologischen, lt. unserer Ärzte wohl doch noch etwas verträglicher für die Nieren.
    Nichts schriftliches kann ich auch nicht liefern dazu.
    Bei HIT gibts arixtra s.c. oder agartroban i.v.

    interessante Frage, von der man denkt man weiß sie und nun muss ich auch passen(dachte auch immer wg. Nieren) Wer hilft?
     
  9. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo

    ich vermute ganz stark, dass es eine Frage des Preises ist.

    Wir haben auf Fragmin umgestellt weil es weniger kostet.

    Privatpatienten erhalten Monoembolex oder Clexane.
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    ich stimme Rabenzahn zu, bei uns wechselt es zwischen den einzelnen Anbietern hin und her, je nachdem welches Präparat gerade am günstigsten ist.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  11. sam2309

    sam2309 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachpfleger Intensivpflege Anästhesie, Student Pflegemanagement
    Akt. Einsatzbereich:
    Verbrennungs IPS
    Auf unseren Normalstation wird bei Niereninsuffizienz immer Heparin-natrium gegeben. Gebt ihr diesen Patienten auch Celxane?
     
  12. mary_jane

    mary_jane Gast

    ja alle kriegen bei uns Clexane. Heparin-Natrium wird bei uns so gut wie nie s.c. gegeben.
     
  13. Aceton

    Aceton Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ich denke auch, dass der Grund einfach die Kosten sind
     
  14. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Hm dann kann es bei uns leider nicht an den Kosten liegen :/.

    Wir haben alle 3 Modelle da uns bestellen Sie auch immer wieder.

    Ich werd morgen mal die Docterin fragen warum sie das zum Beispiel von Fragmin P auf Clexane umgestellt hat.

    Es ist immer von Pat. zu Pat. unterschiedlich.

    Und die Fachrichtung bleibt auch immer die gleiche *g*. Frauenklinik. Gyn. Onk.

    Ratlos...warum.
     
  15. Jogibaer

    Jogibaer Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachwirt SG(IHK) / Krpfl. / Rettass. / QMB
    Ort:
    Raum Düsseldorf
    Funktion:
    Unternehmer - amb.Pflegedienst
    Ich würde einfach den Doc fragen...finde ich am einfachsten.

    Jogibaer
     
  16. Fiala

    Fiala Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Habe jetzt schon mehrmals mitbekommen, dass bei Unverträglichkeit (vornehmlich Ausschlag) von Clexane auf Orgaran oder Arixtra umgestellt wurde, aber ansonsten...??? Und andersherum schon gar nicht...
    Liebe Grüße
     
  17. its11105

    its11105 Newbie

    Registriert seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    AIDA
    Also ich glaube mich daran erinnern zu können, dass die Ärzte es auch davon abhängig gemacht haben wieviel der Patient wiegt und sich bei adipösen Pat. immer eher für Mono Embolex entschieden haben. Das war in mehreren Bereichen so. Zufall?:-)
     
  18. tammy80

    tammy80 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo,

    bei uns in der Chirurgie bekommen die meisten Patienten Mono-Embolex. Patienten, die eine Knie-TEP erhalten bekommen dann Fragmin P forte gespritzt. Ich verstehe den Unterschied auch nicht so genau :gruebel:.
    Werde mal morgen einen Doc fragen.
    Das Medikament Mono-Embolex ist ziemlich teuer. Demnach wird bei uns nicht gespart :mrgreen:.

    L.G. tammy80:-)
     
  19. sisteract75

    sisteract75 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Ingolstadt
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation interdisz.
    Hm - ich kenn Fragmin P Forte aktuell gar nicht mehr - wurde bei uns schon vor Jahren abegschafft - Clexane gewichtsadaptiert - bei Marcumarpat. auch 2x tgl. und Mono Embolex fast immer 3000 IE - wobei ich sagen muss - das operierte Krebspat. bei unserm alten Chefarzt kein Clexane bekommen haben - hab aber vergessen womit das genau im Zusammenhang stand
     
  20. strawberry0712

    Registriert seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    also ich wurde auch letztens von meiner praxisanleiterin gefragt was der unterschied zwischen mono embolex und clexane ist. nach langen suchen glaube ich jetzt die antwort zu wissen,falls es noch jemanden interessiert. also nicht nur der wirkstoff ist anders, sondern auch die indikationen:
    mono embolex: ausschließlich Thromboseprophylaxe
    clexane: instabiles APS, Hämodialyse, HI, Thromboseprophylaxe, Venenthrombose
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Clexane Monoembolex Fragmin Forum Datum
MonoEmbolex oder Clexane statt Falithrom? Pflegebereich Chirurgie 25.11.2009
Thrombose, D-Dimer und Clexane Fachliches zu Pflegetätigkeiten 12.06.2013
Clexane Injektion bei Säuglingen? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 17.04.2013
Clexane - warum nicht bei Niereninsuffizienz? Nephrologie / Urologie 24.10.2012
Clexane vor Hirn-OP gespritzt Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 13.08.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.