Chronische Gastritis Typ A

Dieses Thema im Forum "Gastroenterologie" wurde erstellt von katja1996, 11.06.2014.

  1. katja1996

    katja1996 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hier
    Akt. Einsatzbereich:
    Häusliche intensiv Kinder
    :cheerlead:Huhu,
    Gibt es jemand der sich mit dieser Form der Gastritis auskennt.?
    Mich würde interessieren worauf man dabei achten muss> Ernährung, Kontrolle, GÖD,mögliche FolgeErkrankungen dadurch.

    Gruss katja
     
  2. yoyoyoyo

    yoyoyoyo Stammgast

    Registriert seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    3
    Ernährung: keine Besondere.
    Kontrolle: ÖGD alle 3 Jahre.
    mögliche Folgeerkrankungen: Karzinom, daher die ÖGD.
    Zusätzlich: regelmäßige B12 Bestimmung, ggf. Substitution.

    Die Diagnose sollte durch Biopsie gestellt sein, ggf. noch eine Serologie dazu. Typ B Gastritis ist 20 mal häufiger als Typ A, und wird ganz anders behandelt, deshalb muss man sich bei der Diagnose schon sicher sein!
     
  3. katja1996

    katja1996 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hier
    Akt. Einsatzbereich:
    Häusliche intensiv Kinder
    Ja vielen Dank

    Ich bin selbst betroffenen. ÖGD 2x positiv.
    Ich hatte einen massiven Vit B 12 Mangel( Folge warFunikuĺäre Myelose), habe aber den Intrinsic Faktor.
    Nach was schaut man im Serum? Da hat man mir nichts gesagt.

    Gruß katja
     
  4. yoyoyoyo

    yoyoyoyo Stammgast

    Registriert seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    3
    Das passt gerade nicht so ganz. Woher kommt dein B12-Mangel, wenn nicht durch Intrinsic-Factor-Mangel? Lebst du vegan? Alkohol? Ileumresektion? etc.
    Ich vermute, dass dir doch Intrinsic-Factor fehlt.

    Antikörper-Serologie (gegen Parietalzellen bzw. Intrinsic-Factor) kann man in unklaren Fallen machen. Ich denke dein Fall ist soweit klar.

    Außer du hast tatsächlich Intrinsic-Factor (wie soll das überhaupt bestimmt worden sein? wäre mir neu!). Dann ist einiges unklar und abklärungsbedürftig (wirklich Typ A?, woher der B12 Mangel?).
    Kann es sein, dass du nur keine Intrinsic-Factor-AKs hast, wegen der Parietalzellzerstörung aber halt trotzdem keinen Intrinsic-Factor?
     
  5. katja1996

    katja1996 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hier
    Akt. Einsatzbereich:
    Häusliche intensiv Kinder
    Hm, also wo du so fragst. Intinsic Faktor gute Frage?

    Erste ÖGD :intertestinalen metaplasie, unspezifische positive Farbreaktion gegen Gastrin, wobei die immunraktion gegen chromagranin a eine profileration neuroendokriner zellen im form einer überwiegend diffusen, linearen erkennbaren und mikronodulären ECL hyperplasie zeigt.
    Zweite ÖGD dito, entsprechen einer autoimmungastritis mit hochgradiger Atropie

    Nuja , nein alkohol vll 1x im jahr, vegan nein, nix am illeum usw.
    Labor ich hab es gefunden :es wurden keine Antikörper gegen parietalzellen od Intrinsic Faktor nachgewiesen.
    Naja in der gastrologie kenn ich mich kaum aus.Aber dann liegt es wohl an der zellstörung.?,,!.?
    Sollte ich das nochmal testen lassen, gibt es evtll andere krankheitsbilder die die Aufnahme von vit b12 beeinflussen können?
    Danke für deine gegeben feedbacks.
    Gruß katja

    Hm naja bis auf die neurologischen Schäden , die fast wieder weg sind spritze ich halt momentan alle 6 wochen 1000yg.
     
  6. yoyoyoyo

    yoyoyoyo Stammgast

    Registriert seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    3
    Naja, mit diesem Histo Befund ist keine weitere Diagnostik nötig.

    Du hast einen schweren Fall von Gastritis Typ A, und damit auch keinen(!) Intrinsic Factor mehr. Dort wo die Parietalzellen sein müssten, die Intrinsic Factor herstellen, ist jetzt Darmschleimhaut statt Magenschleimhaut. Ohne Intrinsic Factor hast du natürlich auch keine B12 Aufnahme mehr.
    Jetzt passt es zusammen.
    Dass bei dir keine Antikörper festgestellt wurden ist eher selten (<10% der Patienten), ist aber durchaus mit Typ A vereinbar.

    Ingesamt nichts katastrophales. Ab und zu zum Doc zur ÖGD und regelmäßig B12 spritzen, dann dürfte das kein Problem werden.
     
  7. katja1996

    katja1996 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hier
    Akt. Einsatzbereich:
    Häusliche intensiv Kinder
    Juhu,
    Danke nochmal.
    Ich hatte damals auch nicht weiter nachgeforscht. War einfach zu Kaputt.
    Wurde mit nem Hb von 5,9 und Ldh von 4500 zuerst auf eine Onkologische aufgenommen.Später 9 wochen neuroreha usw, ED Verdacht ausräumen.
    Egal, weiter gehts.
    Thanks
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Chronische Gastritis Forum Datum
Chronische Wunden Der Alltag in der Altenpflege 10.11.2016
Spielfilme mit dem Thema "Chronische Erkrankung" Talk, Talk, Talk 18.03.2016
News Chronische Wunden fachgerecht versorgen Pressebereich 21.09.2015
Hygiene bei chronischen septischen Wunden Wundmanagement 03.09.2014
Nass-Trockenphase für jede chronische Wunde? Wundmanagement 09.05.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.