Chronische Bronchitis/Pneumonie

Zahara

Junior-Mitglied
Registriert
27.02.2007
Beiträge
83
Ort
Berlin
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Innere
Hallo,
ich muss eine Hausarbeit schreiben über Pneumoniegefahr. Ich habe mir einen bettlägerigen Patienten mit chronische Bronchitis ausgesucht. Nun frag ich mich ob aus einer chronischen Bronchitis eine Pneumonie werden kann?Ich steh ein bissel aufm Schlauch ;)

Also durch die bettlägrigkeit ist ja die Atmung eingechränkt...daher die chronische Bronchitis...der schleim kann nicht richtig abgehustet werden...also kann sich daraus eine Pneumonie bilden oder?

Helft bitte

:nurse:-schülerin
 

patrick23

Newbie
Registriert
10.11.2008
Beiträge
2
Ort
Göttingen
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Pflege
Hallo alex......

natürlich kann aus einer Bronchitis eine pneumonie enstehen wenn das nicht rechtzeitig mit med. behandelt wird wie z.bps. mit serkretolytika, ggf. Antibiotika und inhalitiven Steroiden wie z. bsp. Viani

natürlich ist es wichtig den pat. zum gründl abhusten anzuleiten und eine pneumonieprophylaxe dürchzuführen. u.a. mit aktiv gel.

jedoch grundsätzl. auf deine frage zu Antworten aus einer bronchtitis kann grundsätzlich eine Bronchopneumonie bis hin hin zur manifesten Pneumonie werde.


Gruß der Patrick :-)
 

Dorle

Newbie
Registriert
07.11.2008
Beiträge
15
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
gerontopsychiatrische Abteilung im Pflegeheim
Funktion
Wohnbereichsleiterin, Hygienebeauftragte, QM
Hi, E
ine chronische Bronchitis birgt grundsätzlich die Gefahr einer akuten bzw. einer schweren Lungenentzündung. Die im Sekret befindlichen Bakterien haben die Tendenz, sich stark zu vermehren. Aus diesem Grunde ist es ratsam, ein Broncholytikum einzunehmen. Diese Medikamente haben die Eigenschaft, das in den Bronchien befindliche Sekret zu lockern und es nach außen zu befördern.
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Es geht hier um pflegerische Aspekte der Pneumonieprophylaxe. Welchen Effekt hat Aktiv gel auf die Reduzierung der Keime?


Problem: ???

Ursache: Chronische Bronchitis
Umbau der Lunge
Die Ursache der chronischen Bronchitis ist eine Lähmung der kleinsten Flimmerhärchen (Zillien) in der Lunge. Diese transportieren normalerweise den Schleim und Dreck aus der Lunge. Außerdem steigt die Zahl der schleimproduzierenden Zellen und damit die Schleimmenge. In diesem Stadium können sich die Veränderungen noch zurückbilden (sie sind reversibel).

Mit der Zeit werden die Flimmerhärchen zerstört und die gesamte Schleimhaut der Lunge verändert sich. Die Wand der Bronchien wird dünn und instabil. Beim verstärkten Austamen können die Bronchien kollabieren und die Luftwege verengen sich. Aus der chronischen Bronchtis hat sich eine COPD entwickelt. Wird auch die Wandstruktur der Lungenbläschen (Alveolarsepten) zerstört, kommt es zum Lungenemphysem.
Chronische Bronchitis - Ursachen | NetDoktor.de

Symptome: Husten, Auswurf

Ziel: Vorbeugung einer Bronchopneumonie

Maßnahmen: ???
Ohne Problem- keine Maßnahme

Mögliche Probleme: Sekretverhaltung (manglendes Abhusten), zähes Sekret, Einschränkung der Atemtiefe, ...

Welche Einschränkungen sind also vorhanden bei deinem Pat.?

Elisabeth
 

Zahara

Junior-Mitglied
Registriert
27.02.2007
Beiträge
83
Ort
Berlin
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Innere
Aber mein Pat. bekommt nur ACC 600 zum Lösen...sonst nix...außer atemstimulierende Einreibung
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
ASE ist keine Pneumonieprophylaxe.

Problem: vermehrte Sekretbildung

Ursache: Chronische Bronchitis

Symptome: Husten, Auswurf

Ziel: Vorbeugung einer Sekretverhaltung

Pflegerische Maßnahmen: ausreichende Flüssigkeitszufuhr, ggf. Hilfe beim Abhusten, regelmäßiger Lagerungswechsel bei Immobilität (re., Rü., li, Sitz), Inhalation mit NaCl 0,9%, regelmäßige Mundpflege, Lagerungsdrainage, Vibration zur Sekretlockerung und Mobilisierung

Elisabeth
 

pericardinchen

Poweruser
Registriert
20.06.2004
Beiträge
1.302
Ort
Bayern
Beruf
ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
Akt. Einsatzbereich
7. Semester Pflegepädagogik
Lagerungsdrainagen nur nach ärztlicher Anordnung!

ASE : Atemstimulierende Einreibung ist ein Instrument aus der Basalen Stimulation und durchaus sinnvoll bei einer richtig angewendeten ASE.
Unter Zeitdruck sollte man es eher vermeiden.

Indikation:

Unruhe und Angst
Schlafstörungen
Depressionen
u.s.w.

Kontraindikation:

Thoraxtraumen
Wirbelsäulenverletzungen

u.s.w.
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Seit wann führen Unruhe und Angst, Schlafstörungen, Depressionen usw. zu einer Pneumonie?

Es ging hier primär um die Frage: welche Ursachen begünstigen eine Pneumonie?

Elisabeth
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!