Chirurgie und Gynäkologie: Praxisbericht vom 1. Einsatz?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Feyna, 02.02.2008.

  1. Feyna

    Feyna Newbie

    Registriert seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie, Gyn
    Hallo ihr lieben.. habe mich grade hier angemeldet weil ich so verzweifelt war und nicht weíß wo ich anfangen soll.. also ich hatte jetzt vom 10.12 bis 10.2 meinen ersten Praxiseinsatz auf der Chirurgie und Gynäkologie und nun sollen wir einen Praxisbericht schreiben.. wie ich mich hier schon Informiert habe, hab ich nur gelesen, das viele über Patienten schreiben müssen .. doch bei uns ist es anders wir sollen den stationsablauf erklären welche besonderheiten es auf station gibt usw. usw. welche Krankheitsbilder es auf station gibt und alles drum und dran.. eig. sind es ja sachen, die ich nur selber schreiben könnte aber ich weiß nicht wie ich den ganzen Bericht aufbauen soll und bitte nun darum, dass mir jemand vielleicht ein paar tipps geben könnte oder mir vielleicht sogar einen schon geschriebenen Praxisbericht von sich anhängen könnte, das ich ein Beispiel habe, wie das ganze aussehen soll...

    Ich bedanke mich schon mal GANZ HERZLICH im voraus!

    lg Franzi aus dem Unterkurs :-)
     
  2. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Franzi,

    Du könntest zum Beispiel anfangen:

    Mein erster Einsatz war vom 10.12. bis 10.02. auf einr Station für Chirurgie und Gynäkologie. Auf dieser Station gibt es ... Zimmer mit insgesamt ... Patienten.
    Um 6 Uhr beginnt der Dienst mit einer Übergabe des Nachtdienstes. Nach der Übergabe werden die Patienten geweckt und je nach Mobilität im Bett oder am Waschbecken in der Körperpflege unterstützt. Nach dem Frühstück findet die Verbandsvisite statt...

    Wär jetzt ein möglicher Einstieg, natürlich nur ansatzweise.
    Haben Euch die Lehrer keine Hilfe gegeben, wie lange es in etwa sein muss oder wie genau? Ich kann ja von einer Auszubildenden im ersten Jahr nicht eine genaue Beschreibung der Krankheitsbilder incl. Pflege haben, vor allem im ersten Einsatz. Können Dir da die Praxisanleiter oder Zweit- bzw. Drittkursschüler nicht helfen?

    Viele Grüße
     
  3. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    vielleicht kann Dir dieses eine Strukturierungshilfe bieten:


    -> Deckblatt
    -> Inhaltverezeichnis
    -> Name und Dauer des Einsatzes

    I. Oraginatorischer Aufbau der Staion X

    I.1 Anzahl der Zimmer und Patienten
    I.2 Anzahl der Pflegekräfte, Qualifikationen, Arbeitszeitmodell
    I.3 Weitere Berufsgruppen

    II. Tagesablauf

    II.1 Tätigkeiten im Frühdienst
    II.2 Tätigkeiten im Spätdienst

    III. Pflegerische Besonderheiten auf Station x

    III.1 Die häufigsten Krankheitsbilder
    III.2 Pflege bei ... (hier einen Fall heraussuchen und Besonderheiten beschreiben)



    LG,
    Lille
     
  4. Feyna

    Feyna Newbie

    Registriert seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie, Gyn
    Hey ihr zwei .. ich bedanke mich schon mal ganz lieb bei euch .. es ist zumindest schon mal ein Anfang und hat mir weitergeholfen .. naja helfen könnten sie mir schon wenn ich fragen hätte aber ich tu mir halt schwer mit dem schreiben .. weil ich nicht genau weiß was verlangt wird ... ist aber trozdem sehr lieb von euch!!

    :bussis: DANKESCHÖN
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    den Erwartungshorizont kann Dir nur Deine Dozentin nennen... die Messlatte wird aber mit Sicherheit nicht auf dem Niveau einer Dissertation liegen :wink:

    Viel Erfolg,
    Lille
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Chirurgie Gynäkologie Praxisbericht Forum Datum
Verkaufe Lauber & Schmalstieg, Anatomie, Chirurgie, Gynäkologie Literatur und Lehrbücher 11.06.2012
Job-Angebot Uniklinik Freiburg sucht Stationsleiter/in Thoraxchirurgie Stellenangebote Freitag um 17:46 Uhr
Job-Angebot Ein vielseitige Aufgabe als Pflegefachperson Pädiatrie und Kinderchirurgie in der Zentralschweiz Stellenangebote 01.10.2016
Job-Angebot Vielseitige Aufgabe als Pflegefachperson Chirurgie in der schönen Schweizer Bundeshauptstadt Bern Stellenangebote 01.10.2016
Werbung Plastische Chirurgie Instrumente / vubu-medical.de Werbung und interessante Links 14.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.