Chancen?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von miamaus, 11.01.2008.

  1. miamaus

    miamaus Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin neu hier und überlege zur Zeit, mich um eine Ausbildung als Krankenpflegerin oder event. Hebamme zu bewerben.
    Nun bin ich mir aber nicht sicher wie meine Chancen stehen und würde euch bitten, meine Lage eventuell einzuschätzen.

    Ich bin jetzt 20 Jahre alt und habe im Juni 06 mein Abitur mit 2,4 abgelegt. Leider war das zu schlecht für ein Medizinstudium und so habe ich ein Chemiestudium (Diplom) angefangen. Mit der Zeit habe ich zum einen gemerkt, dass mir dieses nicht liegt, zum anderen habe ich Allergien bekommen, sodass ich nun gezwungen bin, mein Studium abzubrechen.

    Laut Arzt bin ich trotz Allergie geeignet für eine Krankenpflegeausbildung. Allerdings habe ich Zweifel, mit einem so schlechten Abitur und ohne praktische Erfahrung überhaupt ein Vorstellungsgespräch zu bekommen.

    Wie schätzt ihr meine Lage ein? Wäre wirklich froh über Meinungen und Kritiken.

    LG Mia
     
  2. oldKph

    oldKph Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.12.2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegehelfer
    Hallo miamaus, Abi mit 2,4 ist doch gut.
    Mittlere Reife brauchst Du für Ausbildung zur GuK und H. also vorausetzung Schulabschluss erfüllt.
    Ich rate Dir zu einem Praktikum in beiden Berufen,das erhöht Deine Bewerbungschancen und das mit deinen Allergien zeigt sich dan auch-wird aber Durch im Rahmen der Arbeitsmedizinischenuntersuchung geklärt.
     
  3. miamaus

    miamaus Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für deine Tipps.
    Ich will die Zeit vom Abbruch des Studiums bis zur eventuellen Aufnahme der Ausbildung mit nem KPP überbrücken. Hab das aber zum Zeitpunkt der Bewerbung, die bis Ende Februar da sein soll, noch nicht angefangen. Sollte ich das trotzdem in der Bewerbung erwähnen?
     
  4. oldKph

    oldKph Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.12.2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegehelfer
    Ja würde ich. Es gibt einen Sammenthread Bewerbung und Betriebsärtzlicheuntersuchung wo vielew fragen beim lesen beantwortet werden und wo man antworten bei Fragen erhält
     
  5. Gammlerin

    Gammlerin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GuKP ab dem 01.09.08
    Hey Miamaus!
    Ich mache im Moment auch mein Abitur und ich muss sagen, meins ist im Gegensatz zu deinem wirklich schlecht (wird wahrscheinlich im 3,x Bereich liegen).
    Trotzdem habe ich jetzt schon 2 Ausbildungsstellen angeboten bekommen, obwohl ich keinerlei praktische Erfahrungen nachweisen konnte (bis zum Vorstellungsgespräch auf jeden Fall, mittlerweile habe ich schon ein Praktikum gemacht). Wie du siehst, sollte dich das daran nicht hindern.
    Einer der Schulleiter, bei dem ich mich vorgestellt habe, sagte auch, dass sie es bei Abiturienten nicht so eng sehen mit den praktischen Erfahrungen, da in der Schullaufbahn lediglich 2 Wochen für ein Praktikum zur Verfügung stehen... ;)
    Also, bewerben, bewerben, bewerben.... ;)
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Aber das Praktikum trotzdem erwähnen ;)

    Guten Willen zeigen!


    Irgendwie begründen warum du, ohne Erfahrungen zu haben, den Job machen willst...!
     
  7. miamaus

    miamaus Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke schön für Eure Hilfe :-)

    Hätte da noch ein/zwei Fragen:

    Soll ich das angestrebte Praktikum lieber in der Bewerbung oder im Lebenslauf erwähnen? Ich tendiere zum Bewerbungsschreiben.

    Ich wollte zudem im Bewerbungschreiben erwähnen, dass ich in meinem Studium durchaus selbstständiges, verantwortungsbewusstes und teamorientiertes Arbeiten gelernt und angewendet habe. Meint ihr das kommt gut an, oder sollte ich das eher lassen? Weil ichs ja im Grunde hingeschmissen habe, könnte das vll auch negativ ausgelegt werden.

    Soll ich im Bewerbungschreiben erwähnen, dass ich einen nahen Verwandten gepflegt hab oder sollte ich beide Punkte (Studium/PFlege) lieber in ein extra Motivationsschreiben packen?

    Weiß nicht, in wie weit solch ein Schreiben überhaupt gelesen wird.

    Ich hoffe ihr seid nicht allzu entnervt über meine Fragen. Danke nochmal das ihr mir helft.
     
  8. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo miamaus,

    würde das mit dem Praktikum in das Bewerbungsschreiben miteinbringen.
    Das du einen Angehörigen gepflegt hast kannst du auch dort mit einbringen. Das Schreiben wird natürlich richtig gelesen, davon hängt es ab ob du überhaupt eingeladen wirst.

    Ich würde aber auf keinen Fall erzählen oder schreiben das du eigentlich Medizin studieren wolltest aber zu schlecht dafür warst, kommt nicht gut.
    Ich muss auch sagen dass das auch nicht deine Motivation für die Ausbidung sein sollte. Sonst wirst du in der Pflege sicher nicht glücklich. Also will dir nichts unterstellen.

    Alles gute und lg Mary Jane
     
  9. miamaus

    miamaus Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Einschätzung.

    Die Erwähnung des angestrebeten Medizinstudiums war nur für dieses Forum, zur Untermauerung des Wunsches, eine medizinisch-soziale Ausbildung zu machen. Bin mir aber nun ziemlich sicher, dass ich etwas in Richtung Pflege machen möchte. Und als Krankenpfleger habe ich später ja auch die Mglk., mich in verschiedenen Bereichen weiterzubilden, ohne auch pflegedienstliche Tätigkeiten zu verzichten.

    Aber du hast Recht, ich werde es in meinem Anschreiben nicht erwähnen.
    Darf ich denn ein fertiges Bewerbungsschreiben hier posten, um eure Meinungen einzuholen?
     
  10. Nina89

    Nina89 Stammgast

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    frisch gebackene Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    BW
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
  11. miamaus

    miamaus Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt mal ein grobes Anschreiben fertig. Würdet Ihr mich damit zu einem Gespräch einladen?


    Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Dem Internetauftritt der Beruflichen Schule „XXX“ entnahm ich, dass Ihr Haus Ausbildungsplätze im Pflegebereich anbietet. Da Ihr Klinikum für eine vorbildliche und qualitativ hochwertige Ausbildung bekannt ist, möchte ich mich hiermit um eine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin bewerben.

    Nach dem Abitur im Juni 2006 entschied ich mich für ein naturwissenschaftliches Studium, doch der Wunsch nach einer Ausbildung im medizinisch-sozialen Bereich wurde stetig größer.

    Ich sehe Krankenpflegerin als meinen Traumberuf, da ich mir sicher bin, meine Stärken und Interessen darin perfekt zu entfalten. Ich möchte kranken Menschen unterschiedlichen Alters und Bedürfnissen bei der Genesung unterstützen. In einem Praktikum werde ich bis zum Ausbildungsbeginn erste Erfahrungen im Klimikalltag sammeln.

    In meinem Studium habe ich bereits selbstständiges, verantwortungsbewusstes und teamorientiertes Arbeiten angwendet und möchte dies nun gern in einer Ausbildung vertiefen. Durch die Pflege meines Großvaters lernte ich den geduldigen, fürsorglichen und zuverlässigen Umgang mit Kranken.

    Mein Ziel ist es, die mir gestellten Aufgaben mit Einsatzfreude, Felixibilität und Nächstenliebe zu bewältigen, um die Ausbildung erfolgreich zu absolvieren.

    Ich freue mich, Sie in einem persönlichen Gespräch von meiner besten Eignung überzeugen zu dürfen.
    Mit freundlichen Grüßen
     
  12. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Chancen Forum Datum
Überhaupt Chancen für den großen Traum? Ausbildungsvoraussetzungen 20.10.2016
Beruflicher Neustart: Chancen CTA/OTA/MTRA? OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege 20.10.2016
Ich bin 2 mal durchs Examen gefallen. Welche Chancen habe ich noch? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 04.08.2016
Chancen auf Ausbildungsplatz trotz schlechtem Abitur? Ausbildungsvoraussetzungen 30.05.2016
Chancen auf Ausbildung Ausbildungsvoraussetzungen 21.03.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.