Chancen auf Ausbildungsplatz zur Krankenschwester als Arzthelferin?

Mitglied seit
21.02.2006
Beiträge
2
Ort
Göttingen
Beruf
Arzthelferin
:gruebel:
Hallo an alle,

ich hab da ein kleines Problem, ich bin seit 3 Jahren ausgelernte Arzthelferin. Mein Traum war es schon immer eine Krankenpflegeausbildung zu machen, war jedoch bis jetzt nicht möglich (nach der Schule wolltens die Eltern nicht, dann Geburt meiner 2 Söhne).
Habe um überhaupt erstmal einen Beruf zu haben diese Ausbildung gemacht.
Nun sind aber meine Söhne 7 und 3 Jahre alt und ich möchte jetzt endlich die Chance nutzen und meinen Traumberuf ergreifen.
Nun bin ich dabei mich zu bewerben, wie begründe ich meine Entscheidung am sinnvollsten ???
Als Arzthelferin fehlt mir einfach der menschliche, soziale und pflegerische Kontakt mit den Patienten - eigentlich ist mann nur ne RR und BZ messende sowie EKG schreibende Sekretärin !!!
Kann mir jemand helfen um dieses richtig zu umschreiben??? Habe ich überhaupt eine Chance (27Jahre, 2Kinder, verheiratet, Ausbildung mit 2,5 abgeschlossen, nur kurze Praktikumserfahrung im Krankenhaus, ehrenamtliche Tätigkeit im Rettungsdienst) ???

 

Ravensoul

Senior-Mitglied
Mitglied seit
13.06.2004
Beiträge
114
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin und Arzthelferin
Akt. Einsatzbereich
Zentral Ambulanz
Hallo Du!

Also ich bin auch Arzthelferin bin 27 und habe vorher auch nur beim DRK gearbeitet und vorher keine Erfahrungen im Krankenhaus gehabt, warum solltest Du denn Probleme bekommen, eine Kurskollegin ist 29 und hat ein eine 4 jahre alte Tochter und auch keine Probleme.

Ich wünsch Dir ganz viel Glück das Du einen Ausbildungsplatz bekommst.

Und zu Deiner Frage: Ich habe auch gesagt das mir Arzthelferin zu theoretisch ist und mir der Patientenkontakt fehlt wie ich Ihn jetzt habe. Und das haben sie so akzeptiert.

Bis die Tage
Tascha
 
Mitglied seit
21.02.2006
Beiträge
2
Ort
Göttingen
Beruf
Arzthelferin
Danke danke

:king: Hallo,

vielen Dank für Deine aufbauenden Worte.
Ich hoffe einfach das es klappen wird, es muß !!!
Mein Problem ist das ich einfach angst habe das es nicht klappt, weil ich ja schon eine medizinische Ausbildung habe oder sonst was für Gründe.
Ich bin halt immer noch am überlegen wie ichs richtig verpacke, um nicht den Eindruck zu erwecken ich hätte kein wirkliches Interesse, mehr Gehalt usw...
Trotzdem ich werds einfach mal so wie du schon sagtest versuchen, und wenn s nicht klappt dann bleibe ich halt erstmal Arzthelferin in meiner kleinen 2 Mann Landarztpraxis :lol:!!! Zur Not kann ich immernoch meine aufgestaute Energie am Wochenende beim DRK Rettungsdienst rauslassen - ist ja auch schon mal was :daumen:

Danke
 

jackdanielsx84x

Gesperrt
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
1.060
Ort
Rheinland-Pfalz
Beruf
Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
Akt. Einsatzbereich
Intermediate Care/Innere Medizin
Von der Arzthelferin zur Gesundheitspflegerin

Tachchen!

Eine Chance hast du auf jeden Fall, in unserem Kurs war auch eine Arzthelferin und sie war zu Beginn der Ausbildung 29. Das dürfte eigentlich kein Problem sein.
Ich bin mir nicht so sicher ob du nach den Gründen dafür so intensiv befragt wirst. Viele kennen den groben Ablauf einer Arzthelferin und einer Gesundheitspflegerin ja.
Sollte es doch zur Sprache kommen... sei doch einfach ehrlich, dass währt am längsten :daumen:
Du hast ja gute Gründe diese Ausbildung zu machen und wegen dem Alter musst du dir keine Sorgen machen... der Älteste bei uns war 36 und 70% des Kurses hatten vorher schon eine andere abgeschlossene Berufsausbildung.


Greez
Dennis (DRK Kollege aus dem Westerwald) :D
 

steffilove82

Newbie
Mitglied seit
04.06.2007
Beiträge
3
Hallo Rettungshasi79,

ich bin noch in der Ausbildung zur Krankenschwester im Klinikum Kassel,und ich finde,du kannst dich natürlich bewerben und hast mit Sicherheit gute Chancen,wenn du es so schreibst in deiner Bewerbung.Genauso würde ich es auch schreiben.Bei uns gibt es viele,die schon Kinder haben und auf dem 2. Weg die Ausbildung machen.Hab gelesen,dass du aus Göttingen bist,und dann kannst du dich ja im Klinikum Göttingen oder sogar auch in Kassel bewerben.
Bei mir im Kurs sind zum Beispiel fast nur Leute,die schon Erfahrungen im Gesundheitswesen haben.Dein Alter ist überhaupt garkein Problem,und die Wahrheit,warum du das machen möchtest ist doch super,also absolut nicht zu veheimlichen.

Viel Glück und lieben Gruß

Steffi

P.s.: Wenn du willst kannst du ja mal berichten...
 

ivandi

Senior-Mitglied
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
148
Beruf
Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Hallo Rettungshasi79,

ich habe eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin absolviert. War danach beim Bund und hab mich nun mit 25 entschlossen noch mal eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zu machen.

Hab dieses Jahr einfach mal ein paar Bewerbungen geschrieben. Wurd dann zu mehreren Vorstellungsgesprächen eingeladen und beim ersten hat´s gleich geklappt.

Im Gespräch wurde mir mitgeteilt, das an der Schule sie gerne Auszubildene haben "die etwas älter sind" und auch medizinische Erfahrungen haben (ich hatte schon sehr viele Praktika gemacht, bin Rett-San und in der Ausbildung zur Zahnarzthelferin werden einem ja auch so einige medizinische Sachverhalte vermittelt). Also war es bei mir kein Nachteil ...

Ich hatte auch erst Bedenken ob ich überhaupt ne Chance habe. Ich kann Dir nur Mut machen !! Versuch´s einfach ! :daumen::daumen::daumen:
 

Majorana

Junior-Mitglied
Mitglied seit
21.11.2006
Beiträge
34
Ja, ich denke auch, dass du auf jeden Fall Chancen hast. Du kommst ja von aus der "Richtung", von daher hast du schonmal mehr Ahnung, als ein Schüler, der gerade die Schule beendet hat.

Ich hatte mal ein Praktikum im KH gemacht und konnte wunderbar selbstständig arbeiten, wusste, worum es ging und konnte selbstständig RR und BZ messen u.s.w. und wusste auch, wie ich mit den Pat. umzugehen habe.

Also als Arzthelferin muss man ja leider eh eine neue Ausbildung anfangen zur KH (soweit ich jetzt richtig informiert bin :P ) aber wenn man im medizinischen Bereich schon Ahnung hat, kann einem die Ausbildung nur umso leichter fallen :up:
 

Steffi1984

Poweruser
Mitglied seit
03.01.2006
Beiträge
622
Alter
36
Ort
Regensburg
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
HI @Rettungshasi79,

was ist denn aus Dir geworden?

Steffi
 

nachtelfe

Newbie
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
28
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Altenpflege
ich dneke es lohnt sich auf jeden fall auch finaziell weiter ne ausbildung zu machen in meinem kurs waren auch arzthelferin und die älteste im kurs war über 40 jahre schon also.
 

Sunny85

Junior-Mitglied
Mitglied seit
23.03.2007
Beiträge
61
Alter
35
Ort
S-H
Beruf
MFA / Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interd. Station (einfach alles)
Funktion
Praxisanleiterin
Also ich bin auch gelernte Arzthelferin und habe direkt nach der Ausbildung (also 3 Monate später) die Ausbildung zur Kinderkrankenschwester (Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin) angefangen. Bin jetzt im Herbst im Mittelkurs und kann nur sagen dass es schon von Vorteil ist die Ausbildung oder eine andere medizinische schon zu haben. Ich merke es halt dass es mir mit dem lernen leichter fällt und auch die ganzen Sachen zu verstehen dadurch dass ich das ja im Prinzip schonmal ansatzweise hatte!
Versuch es einfach! :-) Ich bereue es nicht die 2. Ausbildung noch angefangen zu haben... Ich drück dir die Daumen das du einen Ausbildungsplatz bekommst!
 

glueck

Newbie
Mitglied seit
03.02.2007
Beiträge
4
Hallo, ich bin Susanne und ich haben mal eine ganz andere Frage?

ich bin Krankenschwester,aber ich würde gern in einer praxis arbeiten? geht das denn auch?
mag lieber geregelte Zeiten,nicht so viel Elend und Wochenende frei?

Liebe Grüsse
vielleicht hat ja jemand Lust zu schreiben
 

hollyblossom

Newbie
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
3
Ort
nähe Paderborn
hallo!

In meinem Kurs sind drei frauen die vorher arzthelferin waren.
sie sind 26,30 u. 31 Jahre alt.
Ich denke schon das man da sehr gute chancen hat. .-D

Viel Glück!
 

Sunny85

Junior-Mitglied
Mitglied seit
23.03.2007
Beiträge
61
Alter
35
Ort
S-H
Beruf
MFA / Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interd. Station (einfach alles)
Funktion
Praxisanleiterin
@glueck
Guck doch einfach mal wenn du eine Anzeige wo jemand eine Arzthelferin sucht ob du dich bewirbst... Ich denke schon dass es geht aber in einer Arztpraxis ist halt ein ganz anderes Arbeiten als im Krankenhaus. Ich bin froh im Krankenhaus zu arbeiten. Wobei es da sicherlich auch welchen anders geht! ;)
 

ini69

Junior-Mitglied
Mitglied seit
23.10.2007
Beiträge
36
Ort
Norddeutschland
Beruf
Arzthelferin
Akt. Einsatzbereich
Helferin
hallo ihr,

hat ja alles seine Vor und Nachteile, ich bin gelernte Arzthelferin, habe im Krankenhaus gearbeitet und in der ambulanten.
Ambulante ist mir am liebsten da ich mir die Schichten selber ganz gut legen kann oder legen lassen kann :-) als Arzthelferin musste ich auch viel Überstunden machen und mit Kindern bin ich so eigentlich ganz zufrieden.

Probleme wirst du aber bestimmt nicht haben. Gesucht wird doch zur Zeit alles was mit Medizin zu tun hat und ganz ehrlich, als Arzthelferin musste ich einiges mehr machen als nur BB, BZ messen. Meine medizinischen Kenntnisse haben mir sehr geholfen und als Krankenschwester wirst du doch mit Kußhand genommen.
Viel Glück
 

Aloha

Poweruser
Mitglied seit
28.06.2006
Beiträge
482
Aber das Gehalt ist um einiges geringer, oder?
Als Pflegefachkraft in der Arztpraxis wird man doch nicht dasselbe Grundgehalt einer Pflegeperson im Krankenhaus bekommen, oder?

Berichtigt mich, wenn ich falsch liege, aber ich habe von einigen Kolleginnen gehoert, die ein wirklich mieses Gehalt in einer Arztpraxis bekamen und nach Dienstschluss noch Fussboeden wischen und Fenster putzen durften.
Wird sicher nicht ueberall so sein, aber eine Seltenheit scheint es ja auch nicht darzustellen.
 

ini69

Junior-Mitglied
Mitglied seit
23.10.2007
Beiträge
36
Ort
Norddeutschland
Beruf
Arzthelferin
Akt. Einsatzbereich
Helferin
huhu, da hast du nicht ganz unrecht, schön wäre es wenn man erstmal schnuppern könnte, die Kolleginnen fragen könnte und natürlich auch die Gehaltsvorstellungen ganz klar ansagen. Natürlich nur wenn man die Zeit hat, und es sich leisten kann, aber es gibt Ärzte die zahlen sehr gut, meine Schwester arbeitet auch noch als Arzthelferin und möchte mit mir nicht tauschen :besserwisser:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!