Ca der Neoblase?

Dieses Thema im Forum "Nephrologie / Urologie" wurde erstellt von Sunshine84, 11.12.2008.

  1. Sunshine84

    Sunshine84 Newbie

    Registriert seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus Interdisziplinäre Station
    Hallo,

    mein Opa wurde am Montag ins KH eingeliefert.
    Er hatte Blut im Urin. 8O
    Vor 15 Jahren hatte man ihm- aufgrund eines Harnblasen Ca's- eine Neoblase gemacht. Die sogenannte "Ersatzblase"
    Hierbei wird aus ausgeschalteten Darmteilen ein Sammelbeutel gebildet, der an die Harnröhre angeschlossen wird. Es wird dabei also kein künstlicher Harnausgang geschaffen, sondern der natürliche Weg genutzt.
    Jetzt hat man durch eine Blasenspiegelung einen "Tumor" festgestellt. :cry1:
    Der Arzt der Urologie sagte, dass es erst das 2. Mal sei, dass er mitbekomme, dass an einer Neoblase wieder "etwas" wächst.
    Ob es Gut- oder Bösartig ist, weiß man bisher nicht. :weissnix:
    Am nächsten Mittwoch soll der "Tumor" entfernt werden.
    Entweder per "Schlinge" oder "gehobelt".
    Weiß jemand von euch, welches die Bessere Methode ist und wie die Heilungschancen sind??? :gruebel:
    Ich hab halt große Angst, da mein Opa bereits 83 Jahre ist (sonst aber noch recht rüstig) wegen der Narkose und den ganzen Komplikationen...
    Mensch, und das alles vor Weihnachten *schnief* :cry:

    Eure Steffi :nurse:
     
  2. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Hallo Steffi!

    Ich kenne nur die Abtragung mittels Schlinge. Als "Hobeln" wird das Abtragung mit der Schlinge in der Umgangssprache bezeichnet.
    Was haben die Ärzte gesagt, worin der Unterschied liegen soll???

    Gruß,
    Lin
     
  3. Sunshine84

    Sunshine84 Newbie

    Registriert seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus Interdisziplinäre Station
    Hallo,

    leider hatte ich bisher noch nicht die Möglichkeit, mit einem der Ärzte zu sprechen.
    Heute Mittag fahr ich zu ihm... mal sehen, was ihm gesagt wurde...

    Steffi :nurse:
     
  4. Maurits

    Maurits Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    stell. SL und Student 7.Sem HFH Pflegemanagement
    Hallo:
    Patienten, wie Dein Opa, spiegeln einen uralten Streit der Urologen wieder.
    Konservative Urologen lehnen die Neoblase ab, aus den Gründen, die Deinem Opa passiert sind.
    Blase und Harnröhre bestehen aus der gleichen Schleimhaut. Muss wegen eines invasiven Tumors die Blase entfernt werden, so entnehmen sie auch die komplette Harnröhre und legen einen Pouch oder Conduit an.
    Andere behaupten, die Rezidivrate ist zu gering und belassen die Harnröhre. Wie auch der Urologe bei Dir sagte, erst das zweite Mal.
    Ein Tumor in der "Ersatz"-blase kann ebenso ein "DarmTU"sein, falls mit einem Stück Dickdarm die Ersatzblase geformt wurde.
    Aus meiner Praxis kann ich sagen, ein TU in der Ersatzblase ist wirklich absolut selten. Meistens kommen die Patienten wieder, weil sie Lymphknoten-metastasen haben. Doch da Dein Opa schon so lange damit lebt, dürfte es eine eigenständige Erkrankung sein, die nicht in Beziehung zur Vorerkrankung steht.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.