Burnout für Anfänger ;)

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von narde2003, 24.11.2010.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  2. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Danke. Jetzt erkenne ich mein jahrelangens Fehlverhalten. Hab's total falsch angefangen mit dem Selbstfertigmachen :lol1:
     
  3. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Das kommt in meinen Spind - damit mir bloß kein Fehler unterläuft :D


    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
    #3 anästhesieschwester, 24.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2010
  4. Hanna81

    Hanna81 Newbie

    Registriert seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ... na Dann :-)
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    wem mein BO für Anfänger zu albern ist, der darf sich gerne in diversen Checklisten wiederfinden.

    Mein Ziel mit diesem Merkblatt, das ich übrigens auf einer hochseriösen Veranstaltung bekommen habe, war nicht Menschen die an einem BO leiden zu beleidigen. Eigentlich dachte ich, könnte man sehen, ob man sich nicht vlt. mal wieder findet und dann überlegen, ob weitere Schritte notwendig sind.

    Wer sich dadurch auf den Schlips getreten fühlt, der möge den Thread getrost ignorieren - allen Anderen viel Spass beim Lesen und es sich vor die Augen führen.

    Bei der Adresse gibt es auch noch deutlich ernstere Hinweise auf ein Burn Out.

    Viel Spass damit
    Narde
     
  6. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Ich finde das schon bedenklich, wenn man ein bisschen darüber nachdenkt.
    Denn genau genommen ist das auf dem Merkblatt nicht nur das, was man von sich selbst erwartet, sondern vielmehr das, was vermeintlich andere von uns erwarten.
    Eher traurig :(
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wenn du einem echten Burnout-Gefährdeten diese Liste in den Schrank hängst, wird er sie lesen, die Schranktür schließen und so weiter machen wie bisher. Er wird tausend Ausreden finden, warum man an den Umständen nix ändern kann.
    Die Liste ist für die Betroffenen lediglich der letzte Tropfen, der das Faß zum überlaufen bringt. Die tieferen Ursachen für ein Burnout liegen ganz woanders. Deshalb rennt der Burnoutler auch m it fliegenden Fahnen auf den Abgund zu und merkt erst nach dem Absturz, dass es wohl der falsche Weg war..

    Vielleicht sollte man die Liste umbenennen: wie kann ich mich noch besser ausbeuten lassen- Anleitung für den AG. Das trifft es für unseren Berufsstand wohl am besten.

    Elisabeth
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Elisabeth, wende dich mit deinem Anliegen doch direkt an die Burn Out Fachberatung, die machen das sicher gerne - von denen habe ich auch die Liste.
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    *ggg* Wäre mal ne Idee... vielleicht würde es dann wirklich in jedem Spind hängen.

    Elisabeth
     
  10. angiemaus0511

    angiemaus0511 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Funktionsdiagnostik HKL/EKG
    Funktion:
    Abt.-Leitung Herzkatheterlabor,kardiologische Fachassistentin
    ...ohje...:(

    was soll ich dazu sagen...macht mich schon nachdenklich...
    ...es wird Zeit,vieles zu ändern...
     
  11. kuddeline42

    kuddeline42 Newbie

    Registriert seit:
    24.11.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegehelferin
    Ort:
    Weißenhorn
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Ich bin jetzt erst drauf gestoßen, finde es sehr gut, werde es morgen auf meiner Station an die Pinnwand nageln mal sehen... aber im Ernst, ich kann euch sagen, es ist nichtso einfach. Ich weiß wovon ich rede, habe noch gerade rechtzeitig die Reißleine gezogen. LG
     
  12. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
    Das ist wohl wahr, gilt aber vielleicht doch eher für schon Fortgeschrittene.
    Das Papier erinnert ein bisschen an Watzlawiks Anleitung zum Ungkücklichsein. Als Prophylaxe und Anregung zur Selbstreflexion und Selbstpflege scheint es mir durchaus geeignet.
     
  13. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Genau so würde ich es auch verestehen! :daumen:
     
  14. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Genial.
    Habe die Liste sofort ausgedruck, werde sie an die Schul-Pinwand hängen.
     
  15. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wenn es sich um die Erkrankung "Burnout"/Erschöpfungsdepression handelt, dann kannst das Schwungrad net aufhalten. Wenn du "Burnout" im Sinne des Volksmundes verstehst, ist es eine Option.

    Die Trennung der Sichtweise hat für Betroffene übrigens einen Vorteil: es reduziert sich das schlechte Gewissen etwas schneller wenn man akzeptieren kann, dass man tatsächlich krank ist und net nur überarbeitet.

    *grübel* Vielleicht wird deswegen das Burnout auch so oft belächelt von Kollegen, die net betroffen sind. Und vielleicht rührt daher auch so wenig Verständnis, wenn betroffene Kollegen nach der z.T. sehr langen Genesungsphase mit einer (hoffentlich anhaltenden) veränderten Einstellung zurück kommen. Das ist für Außenstehende manchmal schwer nachzuvollziehen und wird von diesen dann als Krankheitssymptom gewertet.
    Ist schon eigenartig: da ist jemand gesund und wird von der Umgebung als krank angesehen.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Burnout für Anfänger Forum Datum
Werbung Burnout-Prävention für Pflegepersonal Werbung und interessante Links 26.07.2014
Werbung Was tun gegen Burnout und für mehr Arbeits- und Lebenszufriedenheit? Werbung und interessante Links 20.05.2013
Werbung Individuelle Rückmeldung zu Belastungen und Burnout-Risiko durch Teilnahme an Online-Studie Werbung und interessante Links 28.05.2015
Burnout bis hin zur Depression nimmt zu - warum? Talk, Talk, Talk 11.10.2013
Burnout-Prävention aus Sicht des Arbeitgebers - Vielleicht könnt ihr helfen? Talk, Talk, Talk 28.09.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.