News Bundesverdienstkreuz für Wegbereiterin der Pflegewissenschaft

Admin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
03.02.2002
Beiträge
1.040
Standort
Frankfurt am Main
[17.06.2004]

Prof. Christel Bienstein, Leiterin des Instituts für Pflegewissenschaft an der Universität Witten/Herdecke, ist gestern mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, dem "Bundesverdienstkreuz", ausgezeichnet worden.

Die Verleihung fand im im Rahmen einer Feierstunde in Biensteins Heimatort Schermbeck (Kreis Wesel) statt. Bienstein wurde damit als herausragende Persönlichkeit der Pflege in Deutschland gewürdigt, die durch zahlreiche Initiativen in den vergangenen 25 Jahren dazu beigetragen hat, der Pflegewissenschaft in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen. Nach ihrer Berufstätigkeit als Krankenschwester und einem Studium der Pädagogik arbeitete Bienstein am Bildungszentrum Essen des deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe, dessen Leitung sie später übernahm. Sie engagierte sich für eine berufspädagogische Orientierung der Pflegeausbildung und fokussierte die fachliche Fundierung von Pflegethemen. Schon Anfang der Achtzigerjahre forderte sie eine wissenschaftliche Basis der Pflege. Ab 1994 baute Bienstein an der Privaten Universität Witten/Herdecke den Studiengang Pflegewissenschaft auf, seit 1996 können hier Pflegende den Bachelor- bzw. Masterabschluss erwerben und promovieren. Vor einigen Monaten erhielt Christel Bienstein eine Honorarprofessur der Universität Bremen.
Kontakt: Prof. Christel Bienstein, Tel.: (0 23 02) 66 93 01,
E-Mail: Zoellner@uni-wh.de

Quelle: vincentz.net - URL: www.vincentz.net/nightingale/
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
... UND WANN BEKOMMEN WIR, alle Krankenschwestern / Pfleger, alle Altenpflegekräfte das Bundesversdienstkreuz in einer Feierstunde mit kostenkosem Bankett überreicht ???

Sind WIR es nicht, die Tag ein Tag aus mit den immer katastrophaler werdenden Arbeitssituationen (Personalmangel, Einsparungen in Jede Richtung der Versorgung von Pat. und Bewohnern, Überstundenleistungen,
körperliche und psychische Überlastung, Kürzungen unserer Gehälter- und Löhne)) fertig werden und unseren Dienst am Menschen leisten müssen ???????

Für derartige Schauspielereien, welche in dem vorgehenden Beitrag genannt werden, habe ich persönlich Null Verständnis !


Carmen
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!