Bürokratisches abwickeln und Arbeitspläne erstellen

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von SonjaSonnschein, 29.05.2013.

  1. SonjaSonnschein

    Registriert seit:
    28.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    wir handhabt ihr das eigentlich mit den Dienstplänen?
    Ich arbeite in einer privaten Altenpflegeeinrichtung mit etwa 20 Angestellten.
    Ich hab mir jetzt ein neues System überlegt, da bei unserem alten immer wieder Probleme aufgetaucht sind.
    Jetzt hat jede Mitarbeiterin/jeder Mitarbeiter einen Stempel bekommen, mit dem sie/er sich in den Dienstplan eintragen kann. Manche haben so eine schlimme Handschrift, dann wird durchgestrichen und später erkennt man gar nichts mehr.
    Na ja, das passiert jetzt auf jeden Fall nicht mehr, weil ich die Felder an der Pinnwand entsprechend groß gemacht habe. Jetzt kann ich die Namen lesen, jeder hat seinen eigenen Stempel und es kommt nicht zu Verwechslungen.
    Man könnte das auch mit diesen kleinen Klebepunkten machen, aber die sind auf Dauer auch etwas zu teuer, find ich.
    Stempel hab ich hier geholt und das läuft auf jeden Fall seit ein paar Monaten und das auch ohne die vorherigen Probleme. Ich hoffe mal, dass das so bleibt.
    Sonni
     
  2. Beetlejucine

    Beetlejucine Stammgast

    Registriert seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    GuK, PDL, QMB, Pflegeberaterin, Studentin Pflegemanagement
    Ich verstehe nicht, wie du das meinst?

    Wo und warum müssen sich denn die Mitarbeiter eintragen?
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Haben die Kollegen die Stempel wenigstens selber bezahlt? Oder aus welchem Budget wird so was finanziert?

    Elisabeth
     
  4. SonjaSonnschein

    Registriert seit:
    28.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine damit, dass wir vorher ein sehr ungeordnetes System hatten und es ab und zu dazu kam, dass unklar war, wer wann welchen Dienst macht und da kam es zu Unzufriedenheiten innerhalb der Belegschaft.
    Muss ja auch nicht sein sowas.

    Jetzt läufts auf alle Fälle rund und ich weiß nicht, ob es allein am neuen System liegt, oder daran, dass wir ein gemeinsames Gespräch hatten und das alles mal geklärt haben und sich jeder das mit dem Eintragen des Diensts mehr zu Herzen nimmt.

    LG Sonni
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich versteh es immer noch nicht. Es gibt keinen Dienstplan und jeder trägt sich selber ein. Und da man die Schrift nicht lesen konnte, wusste man zum Schluß oft selber nicht, ob man arbeiten muss oder nicht. Ist das so richtig?

    Elisabeth
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Klingt lustig.

    Ein blanco-Plan und wer wann, wie arbeiten will, stempelt sich da hin...

    :sdreiertanzs:
     
  7. Brita

    Brita Newbie

    Registriert seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Hmm, das klingt eher nach einem kurzfristigen Plan, der dann eben angepasst wird, wenn sich etwas ändert, oder?
    Dann macht das ja auch wieder Sinn ;)
     
  8. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Was passiert, wenn ein Tag keinen Stempel hat? Arbeitet dann keiner und die Einrichtung wird auf Selbstversorgung umgestellt?
    Wie ist die Regelung im Krankheitsfall? Gibt es dann einen "Tipp-Ex" Klecks im DP und jeder kann sich neu einstempeln?

    Ich finde das Ganze eher fragwürdig. So gibt es doch keine Planungssicherheit.

    Wer zuerst stempelt fischt sich die "Sahnehäppchen" raus und wer länger Fehlt (Urlaub, Krankheit), der muss nehmen, was übrig bleibt.

    LG opjutti
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.