Brandschutzübung im Krankenhaus

Dieses Thema im Forum "Arbeitshilfsmittel" wurde erstellt von Brady, 06.08.2006.

  1. Brady

    Brady Gast

    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Frage an euch. Bei uns nehmen wir regelmäßig einmal im Jahr an dieser Fortbildung teil. Ich halte sie auch für sehr sinnvoll.

    Verstehe aber nicht, warum daran nur das Pflegepersonal teilnimmt. Sind Ärzte und andere Berufsgruppen nicht auch verpflichtet daran teilzunehmen? Wie ist es, wenns im Verwaltungstrakt brennt?

    Kleiner Scherz dazu:
    Früher hing ein Feuerlöscher bei mir im Dienstzimmer. Aus Platzgründen kam dieser dann außen neben die Dienstzimmertüre, finde ich auch gut so. Kann jeder sofort daran. Nur unser Psychologe meinte, jetzt würde sich keiner mehr dafür zuständig fühlen ihn abzustauben*gg*

    Liebe Grüße Brady
     
  2. Werner Rathgeber

    Werner Rathgeber Stammgast

    Registriert seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A+I, Rettungsassistent, Praxisanleiter DKG
    Ort:
    Neubiberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie (DKG)
    Funktion:
    50% Praxisanleiter, 50% Dialyse
    Hallo @all!

    Bei uns sind Brandschutzübungen Pflichtveranstaltungen für alle.

    Für die Hubschrauberplattform gibt es sogar eine spezielle Einweisung, in der auch die Besonderheiten bei Start und Landung besprochen werden.

    Hauptteilnehmer sind bei beiden die Pflege, was sicher auch daran liegt, das wir die größte Berufsgruppe im Krankenhaus stellen.
    Auch sind wir im Falle eines Falles die Hauptdurchführenden bei evtl. Evakuierungen.
    Gesteuert wird das ganze dann durch unsere Krankenhauseinsatzleitung und der Feuerwehr, die ca.1 km von uns entfernt ist.

    Neben der Theorie (Brandentstehung und -bekämpfung) wird bei uns auch mit den verschiedensten Feuerlöschern an einem Brandsimulator praktisch geübt.

    Viele Grüße

    Werner
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Brady,

    die Brandschutzübungen sind bei uns für alle Mitrarbeitergruppen Pflicht.
    Als ich zuletzt daran teilgenommen habe, waren alle Berufsgruppen von der Verwaltung bis hin zum Küchenpersonal vorhanden.

    Eine sinnvolle Sache, da jeder in die Verlegenheit kommen kann löschen zu müssen.

    Abstauben tut bei uns das Reinigungspersonal den Feuerlöscher:mrgreen: , das aber auch das Teil bedienen können sollte.

    Schönen Tag
    Narde
     
  4. Rothweiler

    Rothweiler Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin
    Funktion:
    stellv.Stationsleitung
    Hi Brady,
    bei und im Haus gibt es genau das gleiche Problem. 1x im Jahr als Pflichtveranstaltund mit bis zu 3 verschiedenen Terminen. Ärzte sieht man kaum. Angeblich würden die nicht mal wissen , daß dies Pflicht ist. Alle 2 Jahre wird praktisch geübt mit den Feuerlöschern.
    Was mir fehlt wäre mal eine Übung, bei der wir das evakuieren ausprobieren. Vor allem bei uns auf der Intensiv, die im 3.OG liegt. Wäre logistisch nicht machbar. Das sage ich im Brandfall dann auch. :gruebel:
     
  5. alesig

    alesig Poweruser

    Registriert seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayernland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Brandschutzübung-so nennt man bei mir im Haus das Vorstellen der Feuerlöscher. Da es in der Klinik verschiedene Feuerlöscher gibt, rentiert es sich nicht die Funktion großartig zu erklären, einfach lesen was auf den Dingern draufsteht. Das ist fast Wortwörtlich das was uns bei dieser "Übung" von dem Verantwortlichen gesagt wurde. Ach ja, nicht zu vergessen Bildchen- erklärung -Notausgang,Feuerschutzdecke,Feuerlöscher.Ansonsten bräuchten wir nur den Pfeilen folgen und laut Alarmplan handeln. Da in unserem Alarmplan über Brand etwas von Fluchtschutzhauben und Rauchmasken steht fragte ich den "Fachmann" wo sich denn diese Dinge befänden.Erste Antwort war: Keine Ahnung. Nach gemaule meinerseites, zweite Antwort: Haben wir nicht zu teuer, bringt eh nichts. Bei diesen "Brandschutzübungen" habe ich noch nie einen Arzt gesehn, nur Schwestern/Pfleger und Putzfrauen.
    Es hat in unserer Klinik einmal gebrannt,im Keller. Laut Alarmplan hätte der diensthabende Arzt in Absprache mit der Feuerwehr eine eventuelle Evakuierung vorbereiten sollen. Der Dödel wußte erstens gar nicht, daß er dafür zuständig war, zweitens ging er operieren, da das Feuer nur im Keller ist und die Feuerwehr schließlich schon da sei.
    Eine richtige Übung, bei der man der Feuerlöscher mal benutzen durfte oder eine Evakuierung wenigsten mal durchgesprochen wurde hatte ich in meinen über 25 Dienstjahren noch in keinem Krankenhaus.
    Alesig
     
  6. eunerpan

    eunerpan Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    fakultativ geschlossene sozialpsychiatrische Sektorstation
    Funktion:
    stellvertretende Leitung
    Hallo!!!


    Bei uns wird auch jährlich diese wunderschöne Veranstaltung als Pflicht erwartet...... hin und wieder verirrt sich soagr ein Arzt dahin!!!! :mrgreen:

    allerdings hab ich das Personal der anderen Bereiche da noch nich gesehn ..... Küche...Ergotherapie....Sozialarbeiter etc......:gruebel:

    Aber ich denke, da wir als Pflegepersonal sowieso als multifunktional Einsetzbar angesehen werden ( Küchenfrau, Hausmeister.......) kommt es nun auf nen Feuerwehrjob nun auch nich mehr an, reicht ja wenn die Pflegenden das können :schraube:

    Aber das tolle an dieser IBF is, das wir auch alle mal löschen dürfen :mrgreen:


    Lieben Gruss
     
  7. Brady

    Brady Gast

    Hallo Eunerpan,

    bei uns auch jedes Jahr diese "Zwangsbeglückung"......

    Brandschutzfortbildung einmal im Jahr für alle aus der Pflege und nur aus der Pflege. Wir werden auch rigistriert, ob wir dem nachgekommen sind. Sollte jemand nicht daran teilgenommen haben bekommt er auch keine anderen Fortbildungen bewilligt.
    Also erstmal schön die Brandschutzübung machen.

    Zu dieser Fortbildung wird auch die Hände- und Hautdesinfektions-Fortbildung angeboten, diese ist auch Pflicht. Muss auch nur die Pflege daran teilnehmen. Ärzte sind wohl von Natur aus "steril" *fg*....

    Liebe Grüße Brady
     
  8. eunerpan

    eunerpan Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    fakultativ geschlossene sozialpsychiatrische Sektorstation
    Funktion:
    stellvertretende Leitung
    Hallo Brady!

    Bei uns muss man sich auch eintragen, wenn man da war..... ich kann mir das leider nich merken, da wird ja auch immer das gleiche erzählt ..... so war ich letztes Jahr sogar 2 mal ....lach

    und die Hygienefortbildung .... auch so ne nette Pflichtveranstaltung ( für Küchenpersonal und Pflege :gruebel: )..... is auch immer wieder spannend ..... angeblich müssenwir dahin, damit wir weiter mit den Lebensmitteln auf Station arbeiten dürfen ..... die erzählt aber auch immer nur was von Infektionskrankheiten und Händedesinfektion..... warum das für Ärzte nich wichtig ist kann ich nicht nachvollziehen :fidee: .....achso...... die teilen ja auch kein Essen aus :mrgreen:

    Und so spannend wie die Brandschutzsache ( ich weiss jetzt wie lang das Feuer braucht bis es durch die Brandschutztür kommt :mrgreen: ) ist die Hygienebelehrung nun leider auch nicht


    Lieben Gruss
     
  9. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,
    ich finde es traurig, wie die Brandschutzübungen bei euch ablaufen.

    Dadurch, dass wir vor ettlichen Jahren wegen eines Brandstifters eine unserer Intensivstationen evakuieren mussten, wird darauf geachtet, dass die Teilnahme aus allen Berufsgruppen statt findet.

    Vermutlich muss immer erst was passieren, bis man hellhörig wird.

    Auf einem Kongress letztes Jahr wurde auch bei einem Vortrag gesagt, dass Brände in Krankenhäusern und Altenheimen nicht wirklich selten sind.

    Schönen Abend
    Narde
     
  11. Randbayer

    Randbayer Newbie

    Registriert seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A/I
    Hi @ all!

    Bei uns im Haus ist es ebenfalls eine jährliche Pflichtveranstaltung(neben Hygeine, Reanimation, Datenschutz..) diese muß absolviert werden. Schließlich muß man dafür unterschreiben und bekommt wenn man 2 Jahre in Folge gefehlt hat eine Abmahnung. Es sind alle Berufsgruppen verpflichtet Ober- und chefärzt sieht man natürlich nicht. Die Fortbildung oder Unterweisung besteht aus 1 Std. Theorie und 0,5 Std. Praxis (Hähähähä Feuer löschen).

    Als kurze Info unser Haus wurde 1986 neueröffnet, seit dem wurde die Brandmeldeanlage (Stand 2003) 240 mal ausgelöst, das entspricht ca. 14 mal im Jahr. 41 mal war es kein Fehlalarm, es reichte vom Kleinbrand (Adventsgesteck, trotz Verbot) bis zum Brand mehrerer Betten in der Kinderklinik mit einem Schaden von ca 40000€.
    Allgemein: es brennt in Deutschland alle 7 Tage in einer Altenpflegeeinrichtung und alle 14 Tage in einem Krankenhaus. Nicht selten kommen bei Bränden, besonders in Altenpflegeheimen, Menschen ums leben. Und daher denke ich das die Handhabung von Löschmitteln (Feuerlöscher, etc.) von jedem im Ernstfall bedient werden müssen. 70 % aller Brände in Betrieben werden vor dem Eintreffen der Feuerwehr bereits durch Personal gelöscht.

    Feurige Grüße vom Randbayer
     
  12. nightshade

    nightshade Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Hallo.Bei uns ist auch jedes Jahr Pflicht.Auch für andere Bereiche des Hauses.Hab dort Ärzte sowie Ergotherap.gesehen.Wird durch Anwesenheitsliste überprüft.Dort wird Theorie sowie praktische Übungen durchgeführt.Mittlerweilen haben wir auch neue Brandschutztüren und wurden dafür eingewiesen.Auch Pflichtprogramm(Ärzte waren dabei nicht ausgeschlossen)Das funktioniert ganz gut bei uns.
     
  13. Randbayer

    Randbayer Newbie

    Registriert seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A/I
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Brandschutzübung Krankenhaus Forum Datum
Ausbildung:Krankenhaus nach Fachrichtung aussuchen? Ausbildungsinhalte 17.11.2016
Vorangegangene Arbeit im Verbundkrankenhaus verschweigen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 02.11.2016
Lehrling das erste mal im Krankenhaus hat eine Frage? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 23.10.2016
Job-Angebot Pflegefachperson Intensiv in wunderschön gelegenes Krankenhaus am Zürichsee gesucht Stellenangebote 13.10.2016
Job-Angebot Kinderkrankenpflegerin/-pfleger für ein Akutkrankenhaus in Bern (CH) Stellenangebote 16.08.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.