Bräuchte bitte Anregungen zum Thema: Welche Stelle annehmen?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Lillith, 17.01.2010.

  1. Lillith

    Lillith Newbie

    Registriert seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS (und bald DKKS)
    Ort:
    Wien
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivschwester mit Leib und Seele
    Hey liebe Foris!

    Normalerweise finde ich solche Threads ja immer ein bisschen fragwürdig, denn woher sollt ihr alle wissen, was mich glücklich macht... aber in meinem momentanen Dilemma dachte ich: "Eröffne mal auch so einen thread. Hilfts nichts, so schadets ja auch nichts!" :roll:
    Und deshalb hoffe ich auf ein paar hilfreiche Anregungen für folgendes Problem:

    kurze Vorgeschichte:
    schon in der Volksschule wollte ich "Säuglingsschwester" werden :lol: daran hat sich bis jetzt nicht viel geändert! In der Kinderkrankenpflegeschule hat man mich aber damals nicht gleich genommen, deshalb hab ich vorher das allgemeine Diplom gemacht; danach 2 1/2 Jahre auf einer chirurgischen Intensivstation gearbeitet; jetzt mach ich grad die Sonderausbildung zur Kinderkrankenpflege nach, hab danach also beide Diplome. Jetzt bin ich gerade dabei mich zu bewerben und auf der Station, auf die ich eigentlich wollte (Kinderintensiv) ist leider momentan keine Stelle frei :cry1:
    Jetzt heißt es eine Alternative treffen, und ich tu mir soooo schwer :verwirrt:
    Zur Auswahl stehen:

    *) eine andere Kinderintensivstation in einem anderen KH. Kenn ich ein bisschen besser, da ich dort 8 Wochen Praktikum hatte.

    Vorteile: Kinderintensiv = der Bereich der mich brennend interessiert.

    Nachteile: Team is nicht sooo toll, eher ein "altes" Team (sorry schon mal :emba: ), d.h. alle über 30, mindestens die Hälfte über 40, viele über 50, schon ewig auf der Station, alle verheiratet, Kinder, Haus, ect. Von meiner alten Stelle bin ich einfach ein junges Team gewöhnt, dass nach dem Dienst auch schon mal einen trinken geht, sich auch privat trifft, Freundschaften aufbaut... kan ich mir dort einfach nicht vorstellen!
    Zudem muss ich ca. 30 min mit dem Auto hinfahren. An und für sich kein Problem, allerdings stark befahrene Autobahn, d.h. wenn da mal Stau is, und dort is oft Stau (Süd-Ost-Tangente falls das wem was sagt! Is die meist befahrenste Straße Österreichs!), brauch ich auch schon mal 1 1/2 Stunden heim! Meinem Freund is das mit dem Auto auch nicht so recht, da ich nach dem Nachtdienst (bei uns in Ö ja 12,5h) auch schon mal Sekundenschlaf hatte :down: )


    *) neonatologische Intensivstation: is ein Vorschlag der Oberschwester. Is nämlich in dem Haus, in dem ich eigentlich auf die Kinderintensiv will. Sie meint, ich soll einfach mal dort beginnen (brauchen dort DRINGEND personal) und sobald auf kinderintensiv was frei wird, kann ich dorthin wechseln. Naja, glaub ich ihr nicht so ganz, wenn ich auf NEO mal eingearbeitet bin, wird sie mich wohl kaum auf die Kinderintensiv schicken.

    Vorteile: wie gesagt, schonmal in dem Haus, in das ich eigentlich will.
    Außerdem kann ich öffentlich hinfahren (20min) und die Infrastruktur is sehr nett, da es in dem Haus auch Bank, Post und Lebensmittelgeschäft gibt (um nochmal drauf hinzuweisen: meine Dienste dauern 12,5h; nach Dienstschluss hat sonst nichts mehr offen, wo ich Lebensmittel einkaufen könnte, da ist das schon sehr praktisch)
    Noch dazu: das Team auf Neo is sehr nett. Bin jetzt gerade im Praktikum dort.

    Nachteil: ich bin mit dem Fachbereich nicht so glücklich. Es interessiert mich einfach nicht so. Außerdem die Arbeitsbedingungen: immer so dunkel (entwicklungsfördernd! Versteh ich zwar, ich finds aber anstrengend im "Dunkeln" zu arbeiten)


    Puhhh. Ein wahrer Roman, ist das geworden... :roll: dabei hab ich versucht, mich kurz zu fassen und übersichtlich zu bleiben!
    Nun gut, vielleicht freuts ja jemanden, dieses Monument durch zu lesen und gibt mir dann auch noch einen hilfreichen Tipp, Hinweis, etc. :lol:

    Danke, liebe Leute!

    Liebe Grüße aus Wien,

    lillith, die nicht weiß, wie sie sich entscheiden soll :weissnix:
     
  2. Nani91

    Nani91 Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    ich würde mich für die neonatologische Intensivstation entscheiden,wenn es dir versprochen wurde das du sobald etwas frei ist dort arbeiten darfst,denke ich nicht das sie dich ablehnen,wenn du deine Arbeit gut machst

    und das du dich dort im team wohl fühlst ist ja auch schon ein guter grund dort zu bleiben

    und wenn sie dir doch nicht die stelle geben will,hälst du es ihr einfach vor die nase,das sie es dir damals versprochen hat :deal:
     
  3. Gatinha

    Gatinha Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OTA-Azubinchen
    Hmmm... Eigentlich halte ich mich aus so was immer raus, da ich niemandem reinreden will. Deswegen vorab mein Tipp: Lese dir die Meinungen hier durch und überdenke die Argumente. Verwende sie für deine Pro- und Contraliste, aber entscheide deine Zukunft nicht anhand der hier resultierenden Mehrheit :-)

    Auch ich würde vermutlich erstmal die Neonat-Stelle annehmen. Klar, arbeiten im Dunkeln ist sehr schwierig und kann einem mit der Zeit schon zusetzen. Aber du bist immerhin in dem Klinikum deiner Wahl und musst dich zumindest nicht komplett neu orientieren was Krankenhaus angeht- anfängliches Verlaufen,... Du lernst auch deine künftigen Kollegen schon kennen,... Und ich denke, dass du der Aussage der Obschwester Vertrauen schenken kannst. Klar müssen sie wieder jemanden neu einarbeiten,... doch lieber versetzt man Personal von dem man weiss, woran man ist, als Gefahr zu laufen, dass du nach einem Jahr kündigst weil du deine TRaumsetelle nicht bekommst und dann in der Neonat wie auch in der Kinderintensiv 2 neue eingearbeitet werden müssen, weisst du?

    Bei dem anderen Klinikum hast du den Vorteil, dass du Erfahrungen für deinen weiteren Weg sammeln kannst. Allerdings steht doch shcon jetzt fest, dass du dort nicht ewig bleiben willst. Schön ist es doch, wenn man mal an einem Klinikum und in einem Team sesshaft wird. Dafür sehe ich bei Möglichkeit 1 keine wirkliche Möglichkeit...

    Wie gesagt- so würde ich vermutlich in deiner Situation denken, doch die Entscheidung musst du letztendlich allein treffen :-)

    Viel Glück für diese Entscheidung und dir alles Gute :-)
     
  4. Rosenanna

    Rosenanna Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.05.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Hallo Lillith,

    ich gehöre dann wohl zu den "Älteren", kann aber Deine Bedenken in bezug auf meine Alters- und Lebenserfahrungsklasse gut verstehen und nachvollziehen. Und ernsthaft: Nach vielen Jahren in verschiedenen Jobs der allerverschiedensten Bereiche kann ich Dir nur mit auf den Weg geben:

    Nichts ist so wichtig im Arbeitsleben, wie ein gutes Team in dem man sich sauwohl fühlt! Du bist noch jung und hast noch einiges an Lebensarbeitszeit vor Dir. Zeit um Erfahrungen zu sammeln. Verliere Dein Ziel dennoch nicht aus den Augen.

    Entscheidungen zu treffen ist nicht immer einfach - da hat mir häufig auch die Positiv-Negativ-Liste geholfen. Oder - wenn ich der nicht vertrauen wollte - einfach mein Bauchgefühl.
     
  5. OP-Mietze

    OP-Mietze Stammgast

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheuma/Gefäß/Orthopädie/Traumatologie
    Hallo Lillith

    Also wenn ich Du wäre würde ich mich auch für die Neo-Intensiv entscheiden.Denn so wie ich es rauslesen konnte überwiegen da die Pro-Punkte.Natürlich sind die Contrapunkte nicht zu vergessen aber ich finde das sind Punkte die sich auch ändern können wenn du auf der Neo-Intensiv erstmal arbeitest.Ich habe nämlich vor ein paar Jahren in einer ähnlichen Situation gesteckt. Nach meiner Ausbildung zur Krankenschwester habe ich auf einer Internistischen Station angefangen aber recht schnell gemerkt das mir das einfach nicht so liegt.Habe mich dann 2x um Versetzung auf unsere ITS beworben,wurde aber nie genommen weil die jemanden mit ITS Erfahrung haben wollten was ich nicht vorweisen konnte.Jedenfalls wurde mir dann von unserer Pflegedienstleitung ein Wechsel in den OP angeboten. Eine Abteilung in der ich nie und nimmer arbeiten wollte weil es mich einfach überhaupt nicht gereizt hat.Da ich aber unbedingt von meiner Station weg wollte habe ich dann doch zugesagt und bin in den OP gewechselt.Das erste Jahr war auch wirklich hart weil es ebend was ganz anderes ist als stationäre Arbeit aber jetzt nach fast 6 Jahren im OP mache ich diesen Job super gerne und kann mir einen Wechsel zurück auf Station nicht mehr vorstellen.
    Also der Contrapunkt "Fachdisziplin ist nicht so mein Ding" kann sich durchaus in einen Pro-Punkt ändern.

    Auch an die Arbeitsbedingungen kann man sich mit der Zeit gewöhnen. Bei dir wäre es das Arbeiten im Dunkeln. Bei mir war /ist es das arbeiten in einer geschlossenen Abteilung. Wenn man im OP arbeitet ist man sozusagen ja fast abgeschottet vom Rest der Klinik,man kommt den ganzen Tag da nicht raus. Am Anfang habe ich mich oft "eingesperrt" gefühlt. Denn wenn man auf Station arbeitet läuft man mehr und kommt auch mal von Station runter wenn man ins Labor muss oder Patienten zu Untersuchungen bringen muss usw.
    Also ich habe mich da wirklich drann gewöhnt das ich den ganzen Tag in meinem OP Saal stehe (bei uns teilweise auch ohne Tageslicht) und nichts anderes zu sehen kriege als OP-Saal,OP-Saal,OP-Saal.
    Und wenn Du jetzt schon weißt das Du dich in dem Team auf der Kinderintensiv nicht wohl fühlen würdest dann hör auf dein Gefühl.In einem Team wo man sich wohl fühlt macht nämlich selbst die ätzenste Arbeit Spaß.Ich bin in unserem Team auch bei weitem die Jüngste und werde selbst nach 6Jahren!!! immer noch als "Unser Küken" betitelt was einfach nur nervt.Meine OP-Kollegen sind wirklich alle nett und lieb aber es ist ebend niemand in meinem Alter dabei der ähnliche Interessen hat wie ich und mit dem man sich auch mal nach der Arbeit auf´n Kaffee treffen könnte.

    Ich selbst wechsel jetzt bald in einen anderen OP (Selber Arbeitgeber,anderes Haus). Ein Grund dafür ist ebend auch das bei uns das Klima zwischen Anästhesie,Ärzten und OP-Pflege in den letzten 1-2 Jahren immer schlechter wird.Jeden Tag gibt es Gezicke und Gekeife und auch durch viele Gespräche wird das nich besser.Es macht einfach in so einem Klima kein Spaß mehr zu arbeiten. Und da ich den anderen OP und die Leute dort schon kenne (hab da schon öfter,auch für längere Zeit ausgeholfen,fällt mir ein Wechsel auch nicht wirklich schwer.
    Also was ich mit meinem vielen Gequatsche sagen will: In einem Team wo man sich wohlfühlt,die super zusammenarbeiten schmeckt einem auch die Arbeit :rocken:

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

    Liebe Grüße von der OP-Mietze:cheerlead:
     
  6. trucapo

    trucapo Newbie

    Registriert seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKP/SAB Intensivpflege
    Ort:
    W/Y
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Med. ICU
    Funktion:
    PA
    lass dein herz und intuition entscheiden....es sagt dir meist deine innere stimme und ändern kannst du es immer....und eins noch..auch durchalterte teams haben vorteile...wie nachteile

    war mal ne zeit lang in wien...mfg
     
  7. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    :-? wie wärs mit nochmal ganz woanders bewerben-eine Dritte Alternative??
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bräuchte bitte Anregungen Forum Datum
Bräuchte mal Rat Praxisanleiter und Mentoren 12.03.2016
Wozu brauchte ich ein OP-Hemd? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 04.07.2014
Bräuchte mal ein Rat... Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 11.05.2012
Sorge: aus Versehen gebrauchte Kanüle benutzt?! Fachliches zu Pflegetätigkeiten 26.02.2012
Bräuchte ganz dringend Hilfe bei einem Bericht (Abteilung Psychiatrie)! Ausbildungsinhalte 13.01.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.