Bone Injection Gun (B.I.G)

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von susi08, 29.04.2008.

  1. susi08

    susi08 Newbie

    Registriert seit:
    28.04.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Bald soll in unseren Rea-einsätzen die bone injektion gun in Notfällen eingesetzt werden!

    Kennt sich jmd im Umgang mit diesen "Pistolen" aus?
     
  2. mostbirne

    mostbirne Gast

    i.o. zugang = super feine sache !!!!
    besonders als primärer zugangsweg im rahmen einer CPR auf peripherstationen wenn patienten ohne einen venösen zugang angetroffen werden. die B.I.G. finde ich persönlich *******e gefährlich.. und auch was die anwendung angeht nicht unbedingt perfekt..

    eine super alternative ist ein EZ-IO bohrer hab das dingens mal auf ner ERC fortbildung in der schweiz kennengelernt, das ist der absolute hammer und superleicht in der bedienung!!
    - ist auf jedenfall ein vorschlag in deiner klinik wert !!!
    Vidacare. MEDpartner Medizintechnik: Notfallequipment - Defibrillatoren Medtronic Lifepak - Intraossär Zugang Vidacare - externe Herzmassage LUCAS
    (hab grad auf die schnelle leider keinen deutschen vertrieb gefunden, gibts aber bestimmt)

    grüsse :knockin:
     
  3. susi08

    susi08 Newbie

    Registriert seit:
    28.04.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank für die info!:-)

    sieht interessant aus...und schmerzhaft8O
    bin ich ja mal gespannt, wie das so wird...

    werde dann mal berichten

    lg
     
  4. mostbirne

    mostbirne Gast

    neee absolut gar net !! laut hersteller kann man den EZIO bohrer anscheinend sogar am wachen patienten anwenden.
     
  5. susi08

    susi08 Newbie

    Registriert seit:
    28.04.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hab ich gesehen!der typ, dem der zugang gelegt (gebohrt) wurde, sah ja sehr entspannt aus...als würd der den ganzn tag nichts andres machen!:mrgreen:
     
  6. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    typ? was ist denn das für ein Konstrukt?
     
  7. mostbirne

    mostbirne Gast

    ---> video auf der webseite - s. link :knockin:
     
  8. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Ich seh da nur einen Menschen/ Patienten.....
     
  9. susi08

    susi08 Newbie

    Registriert seit:
    28.04.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du grammatikalisch?
    Das Wort "Typ" oder den Mann an sich?
     
  10. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Meine Güte, man kann sich aber auch an diesem Begriff hochziehen... :roll:

    Ich stehe diesen i.o. Zugängen noch etwas skeptisch gegenüber. Die Komplikationsraten sind zwar gering, aber eher fulminant... Aber sofern die Zugänge nur im Notfall eingesetzt werden und nicht zum Standard werden...
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.