Bochum: Pflegepädagogik?

Dieses Thema im Forum "Studium Pflegepädagogik" wurde erstellt von CGSP, 16.08.2010.

  1. CGSP

    CGSP Newbie

    Registriert seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ist es möglich in Bochum Pflegepädagogik zu studieren? Ein Freund hat mir gesagt, dass es möglich ist, aber ich konnte nichts im Internet finden...

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. IchIchIch

    IchIchIch Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo CGSP,

    leider gibt es die Möglichkeit in Bochum nicht.
    Hier kannst Du entweder ein duales Studium an der Hochschule für Gesundheit machen, sprich Ausbildung plus B.A. oder "Pflege" an der Ev. Fachhochschule studieren, was aber eher generalistisch ausgelegt ist.

    LG Laurentien
     
  3. Aceton

    Aceton Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Soweit ich von einem Kumpel weiß:
    Auf der EFH Bochum gibt es drei Wahlmodule.
    Diese Wahlmodule kannst du dann in Richtung Pflegepädagogik auslegen.
    Dennoch steht aber in deinem Abschluß "BA Pflege".
     
  4. IchIchIch

    IchIchIch Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo,

    das ist richtig! Du bekommst dann zu Deinem B.A. in Nusing Siences ein Zertifikat, dass Dir die Stunden des pädagogischen Anteils bestätigt. Damit kannst Du Dich dann zum Beispiel an der KatHo in Köln bewerben.
    Es gibt aber aber relativ wenig M.A.-Studienplätze im Anschluss.
    In Bochum kannst Du leider kein Lehrer fü Pflege (M.A.) werden.
    Allerdings kannst Du mit de B. A. auch als Technischer Lehrer ans Berufskolleg gehen oder, falls es das zu der Zeit nochgibt, als Seiteneinsteiger dort neben einer Lehrtätigkeit bezahlt weiterstudieren.

    LG Laurentien
     
  5. MiriamS.

    MiriamS. Newbie

    Registriert seit:
    09.12.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Da gute an einem Studium an der EFH in Bochum ist, dass du dich nicht im Vorfeld entscheiden musst in welche Richtung du dann später gehen willst. DU kannst dich auf Beratung, Wissenschaft, Management oder eben Pädagogik spezialiseren in sogenannten Wahlmodulen. Ich studiere dort gerade selber und habe z.b. durch verschiedene Kurse eine Weiterbildung zur Pflegeberaterin zusätzlich dort machen können (Kosten sonst ca. 3000 Euro, so bezahlt man aber gar nix!). Ich werde nach dem Bachelor nach Köln, Münster oder Bielefeld gehn und den Master in Pflegepädagogik machen. grüße aus Bochum ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bochum Pflegepädagogik Forum Datum
News Zum Tag der Pflegenden: 1.700 junge Pflegende in Bochum Pressebereich 13.05.2016
Job-Angebot Krankenschwester / -pfleger für Region Bochum Stellenangebote 08.05.2015
Knappschaft Bochum Adressen, Vergütung, Sonstiges 18.03.2013
Neuer B.A.-Studiengang an der EFH Bochum Studium Pflegemanagement 05.03.2013
Studiengang Pflege Hochschule für Gesundheit Bochum Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 09.02.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.