Blutung bei aufgekratzten Warzen stillen

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von couchpotato, 21.06.2007.

  1. Hallo, hab jetzt ne echt komische Frage. Hatte heute Nachtdienst, und eine Patientin hat sich an der Oberlippe immer wieder eine Warze aufgekratzt. So ging das die ganze Nacht. Diese hat sehr stark geblutet, und die Blutung war nicht zu stoppen. Aber wie Druckverband an der Oberlippe, zudem die Patientin immer wieder das Pflaster entfernte und erneut kratzte. Was sich jetzt komisch anhört, aber die Patientin verlor nicht wenig Blut! Hab in meiner Verzweiflung dann Leukostrips draufgeklebt. Hat jemand einen Tipp???? Hab auch mindesten 15 min. auf die Warze gedrückt, und gekühlt doch die Blutung stoppte nicht. Hab das Gefühl heute Nacht geht das Spiel wieder von vorne los.
     
  2. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Könnte mir vorstellen, daß da ein Alaunstift (Alaunstift - Wikipedia) helfen könnte. Verwende selbst so einen Stift, wenn ich mich mal beim rasieren geschnitten habe. Brennt allerdings etwas bei der Anwendung.

    Evtl. könnte auch ein betupfen mit Adrenalin (Suprarenin[r]) helfen, aber Vorsicht wegen möglicher Resorption und systemischer Wirkung!
     
  3. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Hi,
    das mit Adrenalin habe ich auch schon gemacht, aber wie geschrieben vorsicht ist die halbe Miete...
    Und das mit diesen Rasierstiften find ich ne super Idee, werd ich mir merken:klatschspring:
    liebe Grüße
     
  4. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Da gibt's nur das kleine Problem, daß sich der Stift nicht desinfizieren läßt. Bei PatientInnenkontakt an der Blutungsstelle wird der ja potentiell kontaminiert, darf also nicht mehr bei anderen PatientInnen angewendet werden!
     
  5. neo57

    neo57 Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Salut,
    kleiner chirurgischer Tip versuch es doch mal mit einem resorbierbaren Hämostyptikum!
    kuckst du hier:
    JOHNSON & JOHNSON GATEWAY LLC

    Brennt zwar ein wenig ist aber mit einem kleinen Klammerpflaster zu befestigen, überstehende Reste kann man/frau :arrow:(achtung AGG) mit einer Schere entfernen.

    :klatschspring:
     
  6. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Wieso nochmal Supra? Wie wirkt das? Was wirkt da?

    Danke Nick
     
  7. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo NiCkMuC_!

    Adrenalin bewirkt eine Vasokronstriktion.

    Zitat aus der Fachinfo für Adrenalin: http://www.kompendium.ch/MonographieTxt.aspx?lang=de&MonType=fi
    Schönen Gruß, Gego.
     
  8. Rebecca2

    Rebecca2 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Wir verwenden bei leichten Blutungen (z.B. Hämörrhoien-Blutungen, Mikroläsionen nach Nassrasur, etc.) Otriven Nasentropfen.
     
  9. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    hallo,

    hab auch gute erfahrungen mit otriven. was auch blutungsstillend wirkt ist kaltostat (weiß den wirkstoff jetzt nicht ist ein alginat).
    ansonsten eben supra, aber eher ungern wegen risiken.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Blutung aufgekratzten Warzen Forum Datum
Hämostase bei Blutungen OP-Pflege 19.02.2016
Leberzirrhose/Varizenblutungen/künstliches Koma/Tod/Bitte um HILFE Gastroenterologie 03.02.2014
Epidurale Blutung, Trepanation - Welche Maßnahmen? Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 06.12.2013
Schlaganfall mit Hirnblutung Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 21.11.2011
Innere Blutungen Pflegebereich Innere Medizin 07.08.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.