Blutmenge: Hirnschäden?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von nurse83, 26.11.2006.

  1. nurse83

    nurse83 Gesperrt

    Registriert seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Hallo Meine Lieben :d

    Habe Eine Frage;vielleicht Eine Simple;aber Möchte Es Trotzdem Genauer Wissen:

    Kann Ein Blutmangel Im Körper Zu Hirnschäden Führen?
    Wenn Ja Wie/warum?
     
  2. mostbirne

    mostbirne Gast

    hab ich mir jetzt auch noch nie so überlegt, würde aber spontan jein sagen. :D

    anämie = niedriger hk = weniger erys als transportmedium für o2
    -> folge wäre dann logischerweise irgendwann (!) ne gewebehypoxie

    auf der anderen seite denk ich dass unser organismus mit ner anämie in aller regel ganz gut umgeht und gut kompensieren kann, sonst hätt ja jeder mensch mit ner anämie über kurz oder lang nen hypoxischen hirnschaden..


    bin gespannt was der rest dazu meint, interessante frage !!

    grüsse :daumen:
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Sehe auch nur den Weg über die Hypoxie.

    Blutmangel ist ja nun auch nicht gleich Blutmangel...
     
  4. Oder auf dem Umweg einer Hypotonie...

    Ulrich
     
  5. nurse83

    nurse83 Gesperrt

    Registriert seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    hi

    danke für deine antwort ...:-) aber was heisst den hk ???

    vielen dank für eure antworten:-)
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Hk = Hämatokrit. Anteil fester Zellstrukturen im Blut...
     
  7. heriion

    heriion Stammgast

    Registriert seit:
    10.05.2005
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    1
    Manchmal:
    Bei allen Anämieformen ist Atemnot, Müdigkeit, Herzklopfen, Schwindelgefühle und Blässe feststellbar. Eine Demenz ehr seltener.

    Ist Euch nicht schon mal aufgefallen das Einige wenige anämische Pat zu Demenz neigen? Sie scheint reversibel, da manche regelrecht aufwachen wenn sie eine Konserve spendiert bekommen.

    (Bei Exikosen kann man richtig die Räder wieder rattern hören wenn sich das Gefäßsythem wieder füllt. :trinken:)




    aber wie kommst du auf die frage. ? welchen Hirnschaden meinst du?

    herion
     
  8. nurse83

    nurse83 Gesperrt

    Registriert seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    aso ok danke :-)

    hi heroin :freakjoint:

    diese frage hatten wir uns mal in der schule gestellt,konnte aber so fast keiner antworten....

    ich mein allgemeine Hirnschäden....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Blutmenge Hirnschäden Forum Datum
Pflege bei hypoxischen Hirnschäden Kinderintensivpflege 05.09.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.