Blutdruck messen, aber wie...

Dieses Thema im Forum "Arbeitshilfsmittel" wurde erstellt von tinchen123, 13.01.2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tinchen123

    tinchen123 Newbie

    Registriert seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin/ Kardiologie
    Hi Ihr Lieben,

    wollte mich interessehalber mal erkundigen, womit Ihr auf Station so die Blutdruckmessungen durchführt.

    Mit elektronischem Gerät oder klassisch mit Handgerät ? Welche Geräte (MArken) haltet ihr für gut ?

    ich arbeite viel lieber mit Handgeräten (v.a. Erka oder Heine), bei uns auf Station werden aber jetzt elektronscihe Geräte eingeführt, die mE lange nicht so genau sind.

    LG Tinchen
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Wir arbeiten mit beidem, wobei ich auch lieber "per Hand" messe. Nachdem wir drei Typen elektrischer Geräte getestet haben sind wir beim OMRON M5 hängengeblieben. Das hat die geringste Abweichung zur normalen Messung und pumpt zügig ab (im Gegensatz zum Hartmann bei dem die Patienten die Kompression nicht aushalten konnten)
     
  3. Kleiner_knuff

    Kleiner_knuff Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostalbkreis
    Hey hey

    Also per hand ist immer noch am besten (weis bloß nicht mehr wie der namen der geräte war;))
    Wir hatten so eins von Dräger ein ganz neues und eins von Critikon schon etwas älter!
    Das alte hat keine genauen RR werte ausgespuckt und der Puls war immer doppelt so hoch wir er eigentlich wirklich war!

    Das von Dräger gieng alle 4 wochen mal kaputt hat also keinen nutzen ..

    Naja so ist das mit der Technik ;)

    Grüßli
     
  4. TineG

    TineG Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bad Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Augen-OP
    Huhu,

    also das Personal misst "per Hand".
    Das elektronische Gerät ist für die Patienten, die im selbstständigem Messen angeleitet und geschult werden.
     
  5. Pfleger-Kai

    Pfleger-Kai Newbie

    Registriert seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Sanitätshelfer, Mega Code Trainer
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    ITS_Pfleger, Mega Code Trainer
    Also meine bissherige Erfahrung hat gezeigt das ich noch kein Elek. RR gerät benutz habe was zuverlässig misst. Deshalb haben wir im KH alle wieder die manuellen RR Geräte im benutzung.
     
  6. Syusuke

    Syusuke Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschuelerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Ich muss auch immer von Hand messen. Habe aber beim Zusehen bei den anderen Schwestern die Erfahrung gemacht, dass die elektronischen Gerate immer spinnen und voellig falsche Werte anzeigen, sofern sie ueberhaupt funktionieren.
     
  7. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo,

    gibts eigentliche eine Untersuchung über die Fehlerquelle GuK?

    Wir gehen wie selbstverständlich davon aus, dass wenn 10 GuK RR messen alle den gleichen Wert erhalten - oder wie?

    Das würde ich mal bezweifeln wollen.

    Gruß renje
     
  8. Blümchen1985

    Blümchen1985 Poweruser

    Registriert seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Wir messen fast nur noch mit dem Elektrischen...

    Wir haben auch die Geräte von Omron (M%) sowie einen mobilen Monitor zur Überwachung. (keine Ahung von welcher Firma der is)

    Selbst wenn sie vielleicht nicht so genau sind, bei dem normalen Patienten bei uns kommt es auf 5 mmHg Unterschied nicht an... Diese Abweichung hätte ich auch wenn 3 Schwestern messen.
     
  9. canbe

    canbe Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.01.2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo zusammen!

    Ich bin ja ein Freund von Technik und Fortschritt, aber bei einigen Dingen
    ist das alte doch am besten.
    Wir in der ambulanten Pflege messen auch nur mit der alt bewährten Methode.(Marke mir gerade entschwunden)
    Und viele Kunden haben solche elektronischen RR Geräte in den Verschiedensten Ausführungen und alle messen ungenau.
    Und dann wird man als proffessionelle Kraft mit Ahnung auch noch in Frage gestellt.

    LG
     
  10. *Regina*

    *Regina* Newbie

    Registriert seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Finde auch das die manuelle Messung besser ist...
    Außerdem habe ich da keine Probleme mit Batterien, Strom, etc.:lol:
     
  11. PhilippO

    PhilippO Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.11.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Praktikant
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    2009 allg.Chir./Uro - 2010HNO
    Funktion:
    Auslesen von Lehrern und Mediation zwischen Lehrern und Schülern :P
    in der Krankenflege arbeite ich ausschließlich mit blutdruckmessgeräten mit handpumpe. geht schneller und ist mir verlässlicher als diese dr***s Digitalen Geräte. in der altenpflege haben wir viel mehr zeit und nehmen daher auch ein elektrischen und messen notfalls mehrmals wobei ich auch ein "analoges" gespendet habe - hauptsächlich nutze ich es alleine :(
     
  12. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo PhilippO,

    du hast das Problem im ersten Beitrag dieses Threads mit Sicherheit überhaupt nicht verstanden.

    Lies ihn vielleicht nochmal ganz langsam.
     
  13. Juergen

    Juergen Newbie

    Registriert seit:
    05.01.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bad Homburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenzentrum
    Hallo Kollegen
    es gehört nicht zum Thema
    Frage Targin BTM ja oder nein möchte ich gerne wissen
    lieben gruß
     
  14. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
  15. Ellabella26

    Ellabella26 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde die elektrischen Dinger ganz schrecklich! Vertraut man jetzt den Handmessungen nicht mehr oder warum sind die Dinger so auf dem Vormarsch?
     
  16. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Vielleicht, weil der Patient diese Methode zuhause selbst weiter benutzen kann? Sich mechanisch selbst den Blutdruck zu messen ist doch ein bißchen umständlich.
     
  17. *PINK*

    *PINK* Newbie

    Registriert seit:
    17.06.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Augenklinik
    Also messe fast immer manuell. Aber z.B. bei Aufnahmen, kann ich in der Zeit das elektrische mißt schön was schreiben oder so!
    Hab mir allerdings das Ding im letzten Nachtdienst selbst mal angelegt! Das tut so weh! Das sch... Teil pumpt ja irgendwie immer bis 200 auf, auch wenn der tatsächliche wert vieeeell niedriger ist! Seitdem nicht mehr benutzt, mag meine Patienten! :-)
     
  18. Juergen

    Juergen Newbie

    Registriert seit:
    05.01.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bad Homburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenzentrum
    Vielen Dank
    gruß
     
  19. Ellabella26

    Ellabella26 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Na wie er es zu hause macht ist mir ja auf Station erstmal wurscht...da kann er das ja gerne elektronisch machen, deshalb find ichs auf Station trotzdem Käse...oder lernt mein Patient dann, wie er mit dem elektrischen Ding zu Hause umgehen muss????:sbaseballs:
     
  20. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ja, das ist der Gedanke dahinter. :knockin:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Blutdruck messen aber Forum Datum
Blutdruck messen - aber richtig... Ausbildungsinhalte 09.12.2007
Neues Anleitungsvideo zum Blutdruck messen erstellen Talk, Talk, Talk 05.01.2013
Blutdruck messen Ausbildungsinhalte 23.11.2009
Blutdruck messen beim Patienten (Schwierigkeiten) Fachliches zu Pflegetätigkeiten 07.09.2009
Unnötiges Blutdruckmessen Fachliches zu Pflegetätigkeiten 03.06.2009
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.