Blutabnahme

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Thomasw87, 18.06.2014.

  1. Thomasw87

    Thomasw87 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.12.2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GKP in Rothenburg
    Ort:
    Bodenmais Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    alles
    Hallo zusammen
    hab mal ne Frage an euch.
    Bei uns an der Schule wurde uns mitgeteilt das wir das Blutabnehmen nicht lernen werden, weil dies angeblich nicht im Lehrplan steht und wir es auf Station nicht brauchen werden und wenn wir später mal wo anders arbeiten wo wir es auf Station brauchen wird es uns schon beigebracht. Und der Lehrer sagt auch das er es selber nicht richtig könne und deswegen schon nicht Unterrichte.
    Schon iwie komisch
    wie ist es bei euch so würd mich mal interessieren

    mfg Thomas
     
  2. Katja007

    Katja007 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.05.2014
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Blut abnehmen ist doch auch nicht die aufgabe von guks, ist Aufgabe von Arzt + arzthelfer Nicht?!
     
  3. Sunny2189

    Sunny2189 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.07.2013
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Radioonkologie
    Hallo Thomas

    die Blutentnahme gehört scheinbar nicht wirklich zum Lehrplan. Wir haben es damals auch nicht im Unterricht und der Praxis behandelt. Ich habe das so gehandhabt, dass ich als Schüler auf Station wenn mal kurzweilig Leerlauf herrschte mit dem Doc zu den Blutabnahmen bin. Natürlich in Absprache mit dem Mentor. Ich persönlich finde es wichtig es zu können. Bin damals nach der Ausbildung in die Schweiz und dort ist es Regeltätigkeit im Spital.
    Wir haben auch gemeinsam im Kurs ab und zu Pausen genutzt und uns im damaligen Labor gegenseitig Blut entnommen unter Anleitung einer Labormitarbeiterin.
    Wenn es dir niemand zeigt, dann erarbeite es dir einfach selbst. Ist wie ich finde, auch kein Hexenwerk.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Das ist dich mal eine ehrliche Aussage wie man sie wohl selten hört. Hut ab.

    Du kannst dir das Blut abnehmen in der Praxis zeigen lassen und wirst es auch dort lernen. Dafür braucht es keine Selbsterfahrungsversuche.

    Elisabeth
     
  5. Thomasw87

    Thomasw87 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.12.2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GKP in Rothenburg
    Ort:
    Bodenmais Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    alles
    Danke für eure Meinungen
    bei uns auf Statione machens ausschließlich die Ärzte und manchmal kommt extra von der NOtaufnahme das Pflegepersonal zum Blutabnehmen weil die machens ja.
    Wenn da meinen Einsatz habe werde ich auch schaun das ichs da gelernt und gezeigt bekomme finde nämlich schon das man das eigentlich können sollte
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Das Können der Blutentnahme wird überbewertet. Das lernst relativ schnell. Ist nix weiter als Nachahmen.

    Elisabeth
     
  7. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Genau. Eher sollte man lernen, welche Folgen zu lange Stauung auf die einzelnen Blutwerte haben kann und warum man die Röhrchen in einer bestimmten Reihenfolge nimmt.
     
  8. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Da hab ich jetzt aber ne Frage: Gehört das nicht zum Thema Blutentnahme?
    Oder meinst du das jetzt ironisch? Immerhin spricht Elisabeth auch gern von Dressur, das lässt sich doch sicher auch andressieren, oder?
     
  9. AntjeX

    AntjeX Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpflege
    Wir haben in der Ausbildung alles mögliche gelernt.
    Aber Blutentnahme war halt nicht dabei.
    I.V. spritzen bei liegendem Zugang, so was durften wir.

    Als ich dann auf der Inneren anfing nach dem Examen hatte ich ganz schön Probleme beim Blut abnehmen wenn die Leute schlechte Venen hatten.
    Heute natürlich nicht mehr aber ich würde jedem empfehlen, es zu lernen wenn die Möglichkeit da ist.

    LG
    Antje
     
  10. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  11. JessesGirl

    JessesGirl Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl. Pflegefachfrau
    Ort:
    Thun (Schweiz)
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie/Traumatologie
    Wir haben es im ersten Jahr in der Schule gelernt, richtig mit Routine lernt man es aber sowieso erst wenn man es regelmässig macht. Ich habe es erst im letzten Praktikum gelernt, da es vorher kaum gemacht worden ist.

    Wenn ich Nachtdienst habe, mache ich früh morgens schonmal 10-15 Blutentnahmen, das gibt dann Routine. Unsere Assistenzärzte können das meist nichtmal.
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Vor 6 Uhr morgens werden bei euch die Patienten geweckt zwecks Blutentnahme?

    Elisabeth
     
  13. JessesGirl

    JessesGirl Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl. Pflegefachfrau
    Ort:
    Thun (Schweiz)
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie/Traumatologie
    Zwischen 6 und 7, ja. Also gerade zum Ende der Nachtschicht bzw. wenn wir die letzte Runde machen.
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Axo. Ich dachte schon, dass du vor 6 Uhr auf der Matte stehst. Dann hätte ich nämlich nicht dein Pat. sein dürfen. *fg*

    Elisabeth
     
  15. JessesGirl

    JessesGirl Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl. Pflegefachfrau
    Ort:
    Thun (Schweiz)
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie/Traumatologie
    Haha, nein nein. Ausser in Ausnahmefällen. Aber ich habe es schon geschafft, dass die Patienten während der BE sogar noch gedöst haben. Ist ja mit Übung und normalen Venenverhältnissen eine Sache von 3 Minuten.
     
  16. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    @ flexi: nein, ich meine das nicht ironisch. Das Handling an sich ist tatsächlich nur "Dressur", aber man sollte auch wissen warum man was wie macht und sich hinterher ggf. nicht über ein Kalium von 6.5mmol/l o.ä. wundern.
     
  17. Ben11194

    Ben11194 Newbie

    Registriert seit:
    18.02.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Wincheringen
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    In dem Krankenhaus wo ich gerade meine Ausbildung mache, wird die Blutentnahme von Pflegekräften durchgeführt und auch in der Schule gelehrt.
     
  18. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Bei uns in der ambulanten gehört Blutabnehmen einfach dazu.
    Die niedergelassenen Ärzte haben ein "knapp bemessenes" Praxisteam.
    --- Ironie ---
    Wenn man das nicht in der Ausbildung hatte, ist das nicht gut.
     
  19. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Blutabnahme wird völlig überbewertet! Nach 5 L ist eh Schluß....

    ;)
     
  20. Nani91

    Nani91 Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Also bei mir im Kurs haben wir praktisch an unsrem Partner das Blutabnehmen geübt. In der Ausbildung musste ich auch öfters Blutabnehmen (Notaufnahme, Ambulanz, Psychiatrie). Muss aber sagen in der Schule habe ich es damals nicht hinbekommen (meine Partnerin hatte sehr schlechte Venen) also hab ich es eig eher auf Station gelernt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Blutabnahme Forum Datum
Blutabnahme in Arztpraxis Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 02.04.2014
Blutabnahme Vacutainer Talk, Talk, Talk 03.08.2012
Blutabnahme über Venenverweilkanüle Fachliches zu Pflegetätigkeiten 26.01.2012
Injektionen und Blutabnahmen Ausbildungsinhalte 03.01.2012
Blutabnahme im ambulanten Pflegedienst Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 09.01.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.