Blutabnahme über Venenverweilkanüle

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Julia2012, 26.01.2012.

  1. Julia2012

    Julia2012 Newbie

    Registriert seit:
    26.01.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Warum soll man über eine Viggo kein Blut abnehmen????
     
  2. Fachidiot

    Fachidiot Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
  3. Baum

    Baum Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie/ Gerontopsychiatrie
    @ newbie:

    Soweit ich informiert bin, darf man die ersten 24 Std. über Venflon Blut abnehmen (wenn man gut spült). Ist zumindest Standard bei uns im Haus.

    Danke für das Uni-Medizin- Dokument. Was mir als Frage offen bleibt (hab mich das schon öfter gefragt: Warum darf ich bei der Abnahme vom Quick/INR nicht länger als 2 Min stauen? Und warum muss ich vor Quick- Abnahme immer ein Röhrchen verwerfen?

    LG!
     
  4. Fachidiot

    Fachidiot Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    "Bei längerem oder starken Stauen werden u.a. Fibrinolyse-Faktoren und vW.-Faktor aus dem Gefäßendothel freigesetzt"

    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    "Vor Quickabnahme 1x Röhrchen verwerfen ? " Ist mir neu.

    Gruß
     
  5. Baum

    Baum Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie/ Gerontopsychiatrie
    Hey,
    danke :-). Werde mich mal schlau machen, in dem Uniklinik-dokument steht auch nicht, dass man vor dem Quick- Röhrchen eines verwerfen soll. Bei uns im Haus ist das aber obligatorisch für die Schwestern. Komischerweise machen das die Anästhesisten auch nicht...

    Werd mal versuchen, das rauszufinden, es macht nämlich eigentlich keinen Sinn dem Düsseldorfer Bericht zu Folge.

    LG!
     
  6. nightmove2005

    nightmove2005 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.08.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Heidelberg
    @ Baum: von welcher Art Blutabnahme sprichst Du?
    Punktierne aus der Vene? arteriell? aus einen Liegenden pvk oder aus einem ZVK? Je nach dem macht es Sinn etwas zu verwerfen, bei liegenden ZUgängen auch ob und was zum offenhalten eingesetzt wird.
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Der Sinn erschliesst sich mir nicht wirklich - ist der Gedanke vielleicht, dass wenn vorher Heparin gelaufen ist, dann ein Röhrchen zu verwerfen? Wenn es um diese Logik geht, würde ich einfach die Gerinnung am Schluss abnehmen.
    Eine Venenverweilkanüle fasst weit nicht soviel wie ein Gerinnungsröhrchen. In der Vene kann ich das Heparin wiederum nicht entfernen.

    Wenn es "nur" um den Quick geht wird es total unlogisch.
     
  8. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Heparin verändert die PTT, der Quick/INR bleibt nahezu unverändert.
    ---

    Ich nehme Blut aus peripheren Venenverweilkanülen ab, vorher aspiriere ich einige ml, um einen Verdünnungseffekt zu vermeiden.
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    habe ich etwas anderes geschrieben?
     
  10. Baum

    Baum Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie/ Gerontopsychiatrie
    Nö, mir erschliesst sich der Sinn auch noch nicht. Hatte heut nicht die Zeit, mich näher damit zu beschäftigen.
    Wie gesagt, Anästhesisten kapieren auch nicht, warum die Pflege das so machen muss. Ich werd bei Gelegenheit Erkundigungen einziehen.
    Und es geht hier um die einfache, normale Venenpunktion (nichts arterielles oder an Venflons o.a.), wo wir n Röhrchen verwerfen sollen.

    @ narde: so mach ich das auch mit Gerinnung als letztes abnehmen, wenn Chamie/Hämat dabei ist. Ist das aber nich dabei, gibt es extra graue Verwerfröhrchen dabei.

    Ich lös das Rätsel bei Gelegenheit mal auf, wenn ich mal nächstens nachgehakt hab... :-) Irgendnen Sinn muss es aber haben, wenn`s extra Röhrchen gibt...

    Schönen Abend allerseits!
     
  11. Baum

    Baum Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie/ Gerontopsychiatrie
    Voilà:

    Man sollte das erste Röhrchen immer verwerfen bzw. mit Chemie/Hämat abnehmen, weil bein Einstich in die Vene Verletzungen der Venenwand auftreten könnten/können. Das wiederum stezt die Fibrinolysekaskade in Gang bei dem Blut, was da gerade vorbeifliesst.

    Resultat: Es kann dann wohl zu Verfälschungen des Quick- Röhrchens und der Werte kommen, hab ich mir erklären lassen.

    LG, schönes WE!
     
  12. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wie um alles in der Welt soll ich (zur Blutentnahme) eine Vene punktieren, ohne die Venenwand zu verletzen? Ich muss da doch irgendwie rein?
     
  13. Baum

    Baum Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie/ Gerontopsychiatrie
    Guter Punkt, man verletzt sie immer, eigentlich logisch, wenn ich drüber nachdenk:thinker:.

    Also immer das zweite Röhrchen deshalb.
     
  14. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Bei unseren BE-Röhrchen muss man auch vor der Gerinnung immer mit nem anderen was abziehen.

    Sonst geht irgrndwie nicht genug ins Rörchen meistens...
     
  15. kleiner-Schussel

    kleiner-Schussel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Hm, sehr interessant das alles!
    Bei uns wird das grüne Röhrchen auch immer zum Schluss abgenommen, ich dachte aber das wäre nur Zufall/Gewohnheit...
    Wenn allerdings nur Gerinnung abgenommen wird, wird nichts verworfen...
    Da muss ich glatt noch mal nachfragen...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Blutabnahme über Venenverweilkanüle Forum Datum
Blutabnahme Ausbildungsinhalte 18.06.2014
Blutabnahme in Arztpraxis Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 02.04.2014
Blutabnahme Vacutainer Talk, Talk, Talk 03.08.2012
Injektionen und Blutabnahmen Ausbildungsinhalte 03.01.2012
Blutabnahme im ambulanten Pflegedienst Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 09.01.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.