Blut- und Urin-Test bei der Einstellungsuntersuchung

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von joker16225, 19.06.2003.

  1. joker16225

    joker16225 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    hallo,

    kann mir jemand sagen, auf was mein blut und urin bei der einstellungsuntersuchung getestet wird?

    Danke
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Joker,
    warst du noch nie beim Hausdoktor und hat er dir noch nie Blut abgenommen? Nun denn:
    Üblicherweise wird bei der Einstellungsuntersuchung kontrolliert:
    Elelektrolyte (Na, K usw.), Blutbild (einzelne Bestandteile des Blutes), Leber- und Nierenfunktionswerte, Entzündungsparameter. Auch bei der Untersuchung der Urinbestandteile kriegt man Hinweise auf die Nierenfunktion und Stoffwechselentgleisungen (z.B.Diabetes).
    Untersuchungen auf evtl. Drogenmissbrauch oder Aidsinfektion dürfen nur in konkreter Absprache mit dir untersucht werden.
    Du hast ein Recht darauf, diese Ergebnisse zu bekommen, bzw. wirst du bei kritischen Werten angeschrieben und auf einen Besuch zum Hausarzt geschickt!
     
  3. Nicci

    Nicci Stammgast

    Registriert seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    warum darf denn nur mit absprache mit mir ein aids und drogentest durchgeführt werden?
    Und was hat das mit dem entzündungsparameter auf sich?Würde mich mal interessieren...
     
  4. Placebo

    Placebo Newbie

    Registriert seit:
    17.01.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das ist immer so, bei solchen Untersuchungen. Das ist, soweit ich weiß, gesetzlich so festgelegt. Zum Glück.
    Oder würdest Du es nun so schön finden, wenn sie Dein Blut auf bestimmte Bestandteile untersuchen, ohne Dir das zu erzählen? Ob Du nun etwas zu befürchten hast, oder nicht. Geht ja allein ums Prinzip.
    Beim HIV-Test ist es das gleiche. Du kannst einen Menschen ja nicht zwingen, sich einem solchen zu unterziehen.

    Wobei ich nicht weiß, was die Folge wäre, würde ich den HIV Test verweigern. Ist der vorgeschrieben? Dürfte ich die Ausbildung dann nicht antreten?
     
  5. JackieK

    JackieK Newbie

    Registriert seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Das würde ich auch gerne mal wissen ob ein Aids Test durchgeführt werden muss...Klar!Es ist natürlich eine Absicherung für den Arbeitgeber. Aber was ist z.B. wenn man schon beim Hausarzt einen gemacht hat(oder beim Gesundheitsamt)und man keine Lust hat auf einen weiteren(aus welchen Gründen auch immer)?
     
  6. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo JackieK,
    ein HIV-Test gehört nicht zur Routine bei einer Einstellungsuntersuchung und wird ggf nur freiwillig und mit deinem besonderen Einverständnis gemacht.
    Wenn du also die Frage mit "Nein" beantwortest, ist das völlig in Ordnung. Es darf dir daraus auch kein Nachteil erwachsen.
     
  7. aries82

    aries82 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @ ALL,

    in meiner Einstellungsuntersuchung wurde mein Blut auch nicht auf HIV getestet, ist also wie Flexi sagt, nicht zwingend notwendig. Allerdings finde ich es nicht verkehrt, denn so weiss man selbst 100%ig Bescheid. Denn in erster Linie ist es eine Absicherung für DICH und nicht für den Arbeitgeber. Solltest Du Dich später auf der Arbeit mit HIV infizieren, kannst Du somit nachweisen, dass Du zum Zeitpunkt der Untersuchung noch kein HIV hattest (er war jedenfalls nicht nachweisbar). Außerdem ist ein privater HIV-Test teuer, also denke ich, dass er im Rahmen der Einstellungsuntersuchung eine gute Gelegenheit, diesen kostenlos zu bekommen.

    Bye *Aries*
     
  8. AnniBaby

    AnniBaby Gesperrt

    Registriert seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- u. Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Wilhelmshaven
    ^^das stimmt so nicht ganz. bei uns gibt es Organisationen die den HIV-Test kostenlos anbieten, für z.B. Obdachlose oder Jugendliche, die diesen Test heimlich machen wollen und somit kein Geld von ihren Eltern zu Verfügung haben.

    Nur so ne kleine Anmerkung :D

    Lieben Gruß
    Anni
     
  9. aries82

    aries82 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Leider gibt es solche Organisationen nicht überall!
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    [font=Tahoma, Arial, Helvetica]Wo beraten und der Test durchgeführt wird

    In der ärztlichen Praxis:

    Der Test wird im Rahmen der Abklärung von Krankheitsursachen auf Kosten der Krankenkasse durchgeführt. Sowohl der Arzt als auch das ärztliche Personal unterliegen einer strengen Schweigepflicht. Wenn Sie den Test einfach generell, zur Abklärung früherer Risiken durchführen lassen, werden Sie die Kosten meist selbst tragen müssen.

    Beim Gesundheitsamt:

    Die meisten Gesundheitsämter in Deutschland bieten den Test anonym und kostengünstig odermeist sogar kostenlos und mit Beratung an.

    AIDS-Beratungsstellen:

    Durch AIDS-Beratungsstellen verschiedener Träger können Sie sich kompetent beraten lassen, auch telefonisch. Einige Beratungsstellen bieten außerdem die Durchführung des HIV-Tests an. Adressen und Telefonnummern können Sie bei Ihrem Gesundheitsamt erfragen oder dem örtlichen Telefonbuch entnehmen.

    [/font]
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Blut Urin Test Forum Datum
Blut im Urin! Katheter ziehen? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 07.09.2009
Blut im Urin - Falithrom schuld? Pflegebereich Innere Medizin 29.03.2008
Ablauf Blutentnahme Fachliches zu Pflegetätigkeiten 18.09.2016
Blutdruckmessung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 06.07.2016
News CSU-Pflegeexperte befürchtet "Ausbluten der Altenpflege" Pressebereich 27.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.