Blut und Blutprodukte wie bilanzieren?

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Piratte, 29.08.2006.

  1. Piratte

    Piratte Gast

    Wird Humanalbumin in die Flüssigkeitsbilanz eingerechnet?
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Piratte,

    bei uns wird Humanalbumin, wie alle Blutprodukte nicht mit bilanziert.

    Schönen Tag
    Narde
     
  3. Aloha

    Aloha Poweruser

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Hier scheint es wohl keinen gemeinsamen Nenner zu geben...
    Im letzten Krankenhaus, in dem ich arbeitete, wurden alle gegebenen Blutprodukte - also auch Humanalbumin - mit in die Bilanz einbezogen.

    Begruendung: auch diese werden von aussen zugefuehrt, zaehlen also zur Einfuhr.

    Weiss einer, mit welcher Erklaerung es sich eingebuergert hat, Blutprodukte nicht mit zu bilanzieren??? :gruebel:
     
  4. jenny83

    jenny83 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Hi,

    bei uns kommt HA zur kollodialen bilanz wie z.B. plasma oder Erythrocytenkonzentrate...
     
  5. Piratte

    Piratte Gast

    naja eine Trennung kolloidal/kristalloid gibts hier ned.
    ach man, wenns doch nur mal eine generelle regelung geben würde.
    hab heut vormittag meine kollegin gefragt, die zwar das HA eingerechnet
    hätte, aber dafür den Kaffee nicht :freakjoint:
     
  6. Wolle

    Wolle Newbie

    Registriert seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pharmareferent
    Ort:
    Hannover
    Hi,
    nach meiner Erfahrung muss HA lediglich dokumentiert, aber nicht bilanziert werden, da es ein Eiweis ist und binnen weniger Stunden abgebaut ist. HA wird nur zur sehr kurzfristigen Substitution eingesetzt und kommt im Klinikbereich - weil enorm teuer mit kurzer Halbwertzeit- kaum noch zum Einsatz.
    Liebe Grüße, Wolle:thinker:
     
  7. Reyna

    Reyna Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2005
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Krankenpflege
    Transfusionen in der Bilanz?

    Die IntensivpflegerInnen können mir vielleicht helfen.

    In wie weit werden Blut-und Blutprodukte mitbilanziert?
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Reyna,

    ich hab dich an diesen Thread angehängt, hier findest schon einige Antworten.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  9. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    In meinen alten Haus gab es extra eine spalte für Blutprodukte wo auch HA mit aufgeführt wurde. Da wurde auch HAES mit bilanziert.
    Im meinem neuen Haus gibts weder eine spalte für Blutprodukte noch wird HAES mit bilanziert.

    Meine frage ist jetzt warum eigentlich nicht wenn jemand 2000ml HAES muß ich doch was bilanzieren oder nicht????

    GrußTinaG.
     
  10. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Vielleicht wird über der reinen Bilanz auch viel zu diskutiert. Eine absolute Bilanz können eh nur die wenigsten berechnen. Oder wie berechnet ihr die EXAKTE Perspiratio? WENN diese miteinbilanziert wird, dann doch auch nur über Richtwerte und Standartzahlen. Oder wer misst die Schweißsekretion, die Abgabe über Atemluft oder die Menge über Stuhlgang (sowohl feste als auch flüssige Bestandteile), sowie die Einfuhr beim Essen usw usw mit? Warum soll man Kaffee nicht mit einrechnen. Sollte er WIRKLICH die Diuerse fördern (was auch viele bezweifeln) dann rechne ich diese doch auch ab. Sehr seltsam.
    Die Patienten sollten vielleicht mehr nach Klinik (Ödeme? stehende Hautfalten? auskultatorische RG? trockene Mundschleimhaut? Durstgefühhl?) und auch die Veränderung von Werten wie Gewicht, ZVD, Werte des PiCCO (im Intensivbereich) u.ä. bewertet werden und die gerechnete Bilanz nur als Orientierung genutzt werden.
    Man sollte der Bilanz denke ich nicht mehr Wertung zusprechen, als die verdient hat.
    Wer wertet beispielsweise den intraoperativen Flüssigkeitsverlust mit? Ist das 100%ig möglich?

    Das mal zum Nachdenken.

    Um die Frage zu beantworten: Ich kenne alle Versionen, ... von der Vollmiteinbilanzierung, über halbe Menge bis gar nicht.
    Trotzdem war mir der klinische Zustand immer wichtiger.
     
  11. Aloha

    Aloha Poweruser

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Dem kann ich mich nur anschliessen: .... sollte eine Orientierung sein.... :daumen:

    Vor diesem Hintergrund erscheint die Frage nach der Bilanzierung von Blutprodukten eher zweitrangig zu sein, aber trotzdem wird oft sehr viel Wert auf dieses Rechenbeispiel gelegt.
    Die reinen Endzahlen sagen oft ueberhaupt nichts aus, weil derjenige, der die Bilanz nur mal schnell ueberfliegt (z.B. der Arzt zur Visite) gar nicht weiss, was darin beruecksichtigt wurde. Demzufolge macht eine grobe Auflistung Sinn. In Gedanken kann man dann noch die angefuehrten Punkte von Mobitz (Perspiratio, Nahrung, Fieber....) beruecksichtigen und erhaelt dann die angesprochenen Orientierungshilfe.
     
  12. Tempo

    Tempo Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mich meinen beiden Vorschreibern nur anschließen. Eine wirklich aussagefähige Bilanz gibt es nicht. Sie ist mehr als Rich - und Trendwert zu betrachten. Wenn man eine wirkliche Bilanzierung möchte, dann müssten die Patienten in Betten mit eingebauter Waage liegen ( die gibt es, sind aber schweineteuer ).
     
  13. Fempop

    Fempop Newbie

    Registriert seit:
    20.04.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Marl
    Akt. Einsatzbereich:
    operative Intensivstation
    Bei uns werden alle Infusionen, Albumine, Blutkonzentrate, Blutersatzkonzentrate mit bilanziert.
    Warum auch nicht??
    Sie werden doch auch von aussen dem Körper zu geführt
     
  14. sygeplejerske

    sygeplejerske Newbie

    Registriert seit:
    20.05.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Rettungssanitaeter
    Ort:
    Århus
    Akt. Einsatzbereich:
    Skadestue (Notaufnahme/Trauma)
    Bilanzierung von Transfusionen

    Weiss jemand wie und ob eine Bluttranfusion mit in die Billanzierung mit eingerechnet wird also als einfuhr ?
    Habt Ihr Quellen zum nachschlagen?
     
  15. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  16. EisEngel

    EisEngel Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    herzchirurg. Intensivstation
    also bei uns wird unterschieden zwischen Blut-Volumen Bilanz und normaler Flüssigkeitsbilanzierung....

    in die blut-volumen bilanz gehört...Humanalbumin,HAES, Blut, Plasma,Thrombozyten,

    und normale bilanz....Jono,NaCl(Trägerlösungen),i.v. Medis,enterale ernährung usw.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Blut Blutprodukte bilanzieren Forum Datum
Ablauf Blutentnahme Fachliches zu Pflegetätigkeiten 18.09.2016
Blutdruckmessung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 06.07.2016
News CSU-Pflegeexperte befürchtet "Ausbluten der Altenpflege" Pressebereich 27.06.2016
Hämostase bei Blutungen OP-Pflege 19.02.2016
Blut nehmen (doofe Frage) Ausbildungsinhalte 28.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.