Blut im Urin - Falithrom schuld?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von Lynne, 29.03.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lynne

    Lynne Newbie

    Registriert seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GKP-Azubi, 2. Abj.
    Ort:
    Gnaschwitz
    Hallo!
    Ich hoffe hier kann mir jemand behilflich sein!?
    Folgendes: Eine ältere Bekannte hatte vor kurzem eine Herzkatheteruntersuchung und hat in Folge noch einige Tage Antithrombosespritzen bekommen. Leider kann ich nicht sagen, was genau es für welche waren. Als die Spritzen zu Ende waren hat sie, nach Anordnung des Arztes begonnen Falithrom einzunehmen. Nun hat sie seit Mitte letzter Woche immer Blut im Urin. Eine Untersuchung hat ergeben, dass sie nur noch einen Quickwert von 17 hatte. Eigentlich soll sie 30 haben. Eine urologische Untersuchung hat zunächst keine Ergebnisse gebracht. Es wurde keine Blasenspiegelung vorgenommen. Das Falithrom wurde zunächst vollständig abgesetzt. Jetzt war sie noch einmal zum Blutabnehmen um den Quickwert zu überprüfen. Der Arzt hat ihr aber nur mitgeteilt, dass sie ab morgen wieder das Falithrom nehmen soll. Quickwert wurde nicht mitgeteilt. Normalerweise sollte sie auch schon kein Blut mehr im Urin haben. Leider ist das noch nicht eingetreten. Der Arzt hat nur gesagt, sie solle in die Notfallambulanz, wenn am Montag immer noch Blut im Urin sei. Laut Angaben einer anderen Bekannten, ist der Urin sehr blutig. (Sie hat es gesehen)
    Woher kann das Blut kommen? Liegt es am Falithrom? Und soll sie wirklich in die Notfallambulanz, wenn es nicht besser wird?
    Leider kann ich keine genaueren Angaben machen, da ich die Betroffene noch nicht selbst gesprochen habe, sondern nur besagte Bekannte.
    Wenn genauere Angaben benötigt werden, kann ich diese noch einholen!
    Ich hoffe auf baldige Antworten!
    Vielen Dank!
    MfG! Lynne :-)
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Lynne,

    da wir deine Bekannte noch weniger kennen, können wir nichts dazu sagen, ausser - im Zweifelsfalle in die Ambulanz zu gehen.

    Ferndiagnosen sind unmöglich.

    Sonnge Grüsse
    Narde
     
  3. catweazle

    catweazle Poweruser

    Registriert seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Münster
    Es liegt im Bereich des Möglichen, aber da in der Tat Ferndiagnosen nicht möglich sind, sollte sie besser dem Rat ihres Arztes folgen und in die Ambulanz gehen. Daher schließe ich diesen Thread.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Blut Urin Falithrom Forum Datum
Blut im Urin! Katheter ziehen? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 07.09.2009
Blut- und Urin-Test bei der Einstellungsuntersuchung Ausbildungsvoraussetzungen 19.06.2003
Ablauf Blutentnahme Fachliches zu Pflegetätigkeiten 18.09.2016
Blutdruckmessung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 06.07.2016
News CSU-Pflegeexperte befürchtet "Ausbluten der Altenpflege" Pressebereich 27.06.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.