Blöder Fehler passiert

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Herbstkind, 18.04.2010.

  1. Herbstkind

    Herbstkind Newbie

    Registriert seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr alle,
    ich arbeite in einem Altenheim als Altenpflegerin, mir ist gestern leider ein wirklich blöder Fehler passiert. Ich sollte einer Bewohnerin das verordnete BTM-Pflaster kleben, welche kurz davor von der Apotheke geliefert wurden. Leider war ich so im Stress und habe nicht gemerkt, dass die Apotheke versehentlich eine schwächere Dosis des BTM geliefert hatte, als auf dem Rezept angegeben. Hab natürlich alles ins BTM-Buch eingetragen, da mir der Fehler nicht aufgefallen ist. Erst eine Kollegin hat mich heute darauf hingewiesen. Und nun? Was für Konsequenzen hat das für mich? Abmahnung? Ich weiss dass es keine Entschuldigung ist, dass ich so im Stress war, ich hätte alles nochmal genau anschauen müssen. Aber leider zu spät. Laut WBL soll ich Montag zur PDL und das mit ihr wegen den Einträgen usw. klären. Oh Gott ich habe so Angst. Ich bin sonst immer sehr gewissenhaft, echt blöd, dass mir gerade solch ein Fehler passiert ist.
     
  2. Ich kenne zwar Deine Vorgesetzten nicht, würde mir aber keine allzu großen Sorgen machen. Formal mußt Du natürlich überprüfen, ob die Lieferung der Apotheke korrekt ist, aber Du hast Dich halt darauf verlassen, daß der Apotheker ordnungsgemäß gearbeitet hat.
    Ich vermute, daß dem möglicherweise größeres Ungemach droht, als Dir.
    Ich würde nicht auf Deine zu große Arbeitsbelastung hinweisen. Nach meinen Erfahrungen kommt das nicht gut an. Gib einfach zu, Dich auf den Apotheker verlassen und deshalb einen Fehler gemacht zu haben.
     
  3. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Durchatmen!

    Du hast einem Patienten ein falsche Dosierung verpasst. Damit bist Du in Deiner Durchführungsverantwortung belangbar und in Deiner generellen Sorgfaltspflicht.

    Aber:

    - es ist nix passiert. Das ist keine Entschuldigung und "mindert" die Sachlage nicht, aber trotzdem.
    - wenn Du tatsächlich ansonsten sehr sorgfältig arbeitest, dann weiß das auch die PDL
    - entstand der Fehler aufgrund einer generellen personellen Überlastung? Oder war es nur gestern stressiger als sonst? Auch das entschuldigt nix, aber im ersteren Fall sollte der AG mit Steinewerfen vorsichtig sein
    - noch ohne unken zu wollen: Hast Du eine berufliche Rechtschutzversicherung?

    DS
     
  4. Sr. isabel

    Sr. isabel Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Funktion:
    Teilzeit
    Ja meine Güte, was soll denn da passieren. Du hast ein zu gering dosiertes Pflaster geklebt, entweder wird ein 2. Pflaster nachgeklebt, um die angeordnete Dosis zu gewährleisten, oder nach 3 Tagen wird zur höheren Dosis gewechselt, also kein wirkliches Problem. Ich würde das Problem(chen) mit dem HA abklären, wie hat denn die PDL davon erfahren?

    Dem Patienten hast du kein wirkliches Leid zugefügt, bei falscher Lieferung kann so etwas mal passieren, eine Abmahnung für so eine Kleinigkeit, über die du dir mehr als genug den Kopf zerbrichst, wäre völlig überzogen.

    Isabel
     
  5. Quarkwickel

    Quarkwickel Newbie

    Registriert seit:
    15.04.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Ich schließe mich da Sr. Isabel an und hoffe es hat sich in Ruhe klären lassen!
    Kopf hoch!
     
  6. verenalgo6

    verenalgo6 Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrische Akutstation / PIA
    Funktion:
    stv. PSL
    Also ich würde auch sagen, mach dir keinen Kopf, ich kenn mich da jetzt zwar rechtsmäßig net sooo gut aus, aber wenn wie in deinem Falle nichts passiert ist, denke ich, du solltest dir keine großen Sorgen machen.

    lg
    Verena
     
  7. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Und nimms locker....ich hab letztens statt Noradreanlin Sufentanil in die Spritze rein und das ganze (als vermeintliches Arterenol) angehängt....

    Gott sei Dank war die Patienten wohl ...äh..."adrenalin-unabhängig" - habs erst zwei Stunden später gemerkt - als ich die Sufenta-Ampulle gesucht hab.
    Dabei hatte sich der RR tatsächlich kaum nennenswert nach unten bewegt...

    Wenn immer alles schief gehen würd und jeder dafür rausgeschmissen, dann hätten wir leere Krankenhäuser voller Tote...

    DS
     
  8. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    :anmachen::knabber:

    DER WAR GUT...
     
  9. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Als ich mal einen Fehler gemacht habe, hat mich mein Kollege getröstet mit den Worten: "Je früher man einen Fehler macht, desto länger lernt man daraus!" :wink: Und wie war das noch: "Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein." Also, lass den Kopf nicht hängen!
     
  10. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Ich war neu auf Intensiv, kam ne Schwester vorbei und meint: "Spritz da mal das Lasix." Ich sehr willig und bemüht, erwisch den Katecholaminschenkel. Die allererste systolische Zahl war ne 3.. Ich: "Hilfe, hilfe..." Kommt ne Schwester angelatscht und sagt: "Machst du das nochmal...:dudu:?
    Und ich: "Nie wieder, ich schwöre...":engel:

    Das hab ich auch nie wieder gemacht, dafür andere Sachen.
    Fehler passieren, jedem, in jedem Augenblick.
    Wichtig ist der Umgang damit. Also wertungsfrei ansprechen und alle daraus lernen lassen.

    Nicht Verschweigen, weil, wenn man sie zugibt, man der vermeintliche Loser ist und auch noch schwer bestraft wird.

    Also, Kopf hoch.
     
  11. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Oh ja, das gleiche ist mir auch schon passiert!!!:knockin: Das ist wie mit der heißen Herdplatte, das vergisst man NIE mehr!!!
     
  12. Sr. isabel

    Sr. isabel Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Funktion:
    Teilzeit
    Mir ist auch schon mal ein Fehler passiert:

    Ich habe einem Patienten, der nüchtern bleiben musste (wegen OP) die volle Dosis= 40 IE Insulin gespritzt. Aufgefallen ist mir das nach einigen Stunden,erst nachdem der Patient in den OP bestellt wurde.
    Ich habe Blut und Wasser geschwitzt, sofort eine BZ Kontrolle gemacht und den Arzt informiert, der hat das OP Team informiert, engmaschige BZ Kontrollen wurden angeordnet--- und es ist gutgegangen.

    Eine Kollegin hat einem Patienten versehentlich Marcumar eines gleichnamigen Patienten verabreicht, Arztinfo- Kontrolle- OK.

    Wir sind alle nur Menschen und in der permanenten Hektik im Krankenhaus oder im Pflegeheim kann immer mal ein Fehler passieren, wichtig ist immer die Arztinfo, der Kopf wird einem nicht abgerissen:troesten:
    Isabel
     
  13. Anne77

    Anne77 Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC, Onkolotse
    Fehler passieren immer wieder, schließlich sind wir alle nur Menschen.
    Ich habe ausversehn einen Dialysepatient am Tag seiner Dialyse dummerweiße Clexane multi gespritzt. Weiß auch nicht, was mich an dieses Tag geritten hat. Hab den Arzt informiert, in der Kurve vermerkt und ich trage heute auch noch meinen Kopf. Da haben wir halt einmal mehr Blut zur KOntrolle abgenommen, der Patient nahm es mit Humor.

    Wenn ich Nachtdienst habe und ich gehe in meine erste Nacht, passiert mir beim stellen der Medikamente ab und an, das ich etwas vergesse bzw falsche Medikamente stelle. Aber ich habe ganz liebe Kollegen, die mich dann darauf hinweisen und meine Fehler berichtigen. Komischerweise geht es einigen Kollegen bei stellen der Medikamente in der ersten Nacht ebenso.
     
  14. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    :megaphon:Hallo, Herbstkind!
    Ist der Kopf noch dran?
     
  15. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Was ist nun rausgekommen beim gestrigen Gespräch?

    Elisabeth
     
  16. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Ach, es gibt so viele Fehler, die auch jedem mal passieren.
    Am Katecholamin-Schenkel Blut abnehmen, Phosphat und Calcium an einem Schenkel laufen lassen, so dass danach das Lumen dicht ist, den Schrittmacherdraht eines extrenen Schrittmachers durchschneiden, beim Rasieren den Cuff/den ZVK/ wasauchimmer durchschneiden, Medikamente falsch stellen/falsch aufziehen, usw usf.
    Solange man Fehler zugibt und dafür sorgt dass der Patient keinen größeren Schaden davon trägt, ist das alles menschlich.
     
  17. Daisy18190

    Daisy18190 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester/ Krankenschwester
    Ort:
    M/V
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Da fällt mir ein gravierender "Fast-Fehler" ein. Statt zur Klemme griff ich zur Schere, um den SPK abzuklemmen:wut:. Im letzten Moment fiel dies aber der Ehefrau des Patienten auf. Wir lachen noch heute beide darüber, Gott sei Dank!:lol:
     
  18. Herbstkind

    Herbstkind Newbie

    Registriert seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Wollte euch nur mal auf dem laufenden halten, dass die ganze Sache zum Glück gut ausgegangen ist. PDL hat nochmal mit mir unter vier Augen geredet und eben darauf hingewiesen dass ich in Zukunft einfach nochmal genau hinschauen soll. Bin echt froh dass es so ausgegangen ist. Puh :nurse:
     
  19. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
  20. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Wenn man in der Situation ist, macht man sich eh mehr Gedanken, als im Nachhinein nötig gewesen wären.
    Wenn ich an die ganzen Fehler denke, die bei mir auf Station passieren und passieren können. Da kann einiges theoretisch ganz schön übel ausgehen. Ich habe ganz am Anfang auf ITS auch mal den Katecholaminschenkel blocken wollen. Und ZACK - 5 ml da rein gejagt, ohne zu aspirieren :-) Als ich dann auf den Monitor geguckt hab, ging mir der ***** sowas von auf Grundeis.

    Was wirklich Dummes und auch Fahrlässiges: In die Notfallschublade gegriffen, um eine Lasix-Ampulle rauszuholen. Nicht genau hingeschaut, Raum war außerdem nicht ganz hell erleuchtet und stattdessen Diazepam erwischt. Gleiche Ampullengröße, halt nur anderes Etikett. Tja, der Patient hat dann statt 20 mg Lasix einfach mal 10 mg Diazepam in den ZVK bekommen. Aber zügig Arzt informiert, dann ging der Pat. mit seinem Druck auch wieder hoch.
    Normal gucke ich immer, aber in dem Moment halt nicht. Dieser Fehler passiert mir aber sicher kein zweites Mal.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Blöder Fehler passiert Forum Datum
Blöder Einsatz! Ausbildungsinhalte 27.12.2008
Suche Informationen zu Fehlerquellen/Risiken bzgl. Dekubitus Wundmanagement 22.05.2016
Gravierender Fehler bei Gipsanlage (Radius-Fraktur) Pflegebereich Chirurgie 10.02.2016
Medikamente durch Nachtdienst gestellt: Wer haftet für Fehler? Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 25.12.2014
Urkunde mit Fehler Talk, Talk, Talk 22.09.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.