Blessuren an Händen abdecken?!

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von Stupsi, 24.11.2007.

  1. Stupsi

    Stupsi Stammgast

    Registriert seit:
    02.10.2007
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Hallo!

    Ich hab da mal eine Frage:
    Wahrscheinlich kennt das jeder, hier und da ein Kratzer, Schnitt usw.
    Heute war`s mal wieder soweit, hab mir ein Messer in den Finger gerammt:cry:; und dann stellt sich mir die Frage, wie decke ich meine "Wunde" so ab, daß ich damit arbeiten kann?

    Bei allem und jedem Handschuhe tragen geht nicht und Handschuhe ersetzen ja auch nicht die Händedesinfektion. Diese brennt erstens höllisch und meistens überlebt es das Pflaster, daß man daraufgeklebt hat auch nicht.

    Hat jemand mit irgendeinem Produkt gute Erfahrung gemacht, oder wir macht ihr daß, wenn ihr euch mal eine kleinere Verletzung zugezogen habt.

    Würde mich sehr über Anregungen freuen, danke!
     
  2. Schwester Sonja

    Schwester Sonja Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester, Rettungsassistentin, Radiologieassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie OP, NA und Röntgen
    Hallo, Stupsi!

    Nachdem ich hin und wieder beim Tierarzt im OP arbeite, kenne ich das Problem auch.
    Meistens sind die Kratzer dann auch noch an Stellen, an denen sowieso kein Pflaster hält, also habe ich es mit Sprühpflaster versucht.
    ... und siehe da, es hat funktioniert. Allerdings brennt es auch ganz doll und man muß es öfters erneuern, weil man sich oft die Hände wäscht.

    Probiere es einfach mal.
     
  3. Mietze-Katze

    Mietze-Katze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Med. Klinik
    Ich denke auch Sprühpflaster ist ok. Vor allem behindert es in keiner Weise wie zum Beispiel ein Pflasterverband und sieht auch nach dem Hände waschen nicht "versifft" aus.
     
  4. Stupsi

    Stupsi Stammgast

    Registriert seit:
    02.10.2007
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Danke, für die prompte Hilfe!
    Aber wie ist es mit den Händedesinfektionsmitteln, halten die Sprühpflaster das aus?

    Danke nochmal.,Stupsi
     
  5. Mietze-Katze

    Mietze-Katze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Med. Klinik
    Hallo Stupsi
    Man muss ab und zu nachsprühen. Es wäscht sich mit der Zeit ab.:hippy:
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wie wärs mit nem Folienverband ala Opsite?

    (Btw sollst du dir auch nicht so oft die Hände waschen @ Sonja ;)
     
  7. NiseBrise

    NiseBrise Newbie

    Registriert seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Examinierte Krankenschwester
    Ort:
    Cochem
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    ich denke opsite folie wäre dann doch noch die beste allternative...denn sprühflaster schützen dich nicht...

    dagegen hält die opsite folie keime etc von der offenen wunde ab
     
  8. -yvo-

    -yvo- Stammgast

    Registriert seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc., Studentin M.Sc.
    Funktion:
    stellvertretende Pflegedirektorin, QM-Beauftragte
    Opsite Folie hält dem ganzen nicht stand. Durch die ständige Bewegung und das desinfizieren hat sich bei mir bisher immer die Folie gelöst. Arbeitet man dann auch noch hin und wieder mit Handschuhen, ist man den ganzen Dienst damit beschäftigt die Folie nachzukleben.

    Ich hab mir dann immer mit Sprühpflaster beholfen und bei Patientenkontakt mit einem zusätzlichen Handschuh. Das desinfizieren bleibt einem dennoch nicht erspart.

    Aber die korrekte Lösung ist dies auch nicht.
     
  9. Stupsi

    Stupsi Stammgast

    Registriert seit:
    02.10.2007
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Eben, das ist das Problem, das nix dem desinfizieren standhält. Mit nur Händewaschen, ginge es ja, da hält auch ein wasserfestes Pflaster ganz gut mit.
    Hab auch schon Flüssigpflaster zum aufpinseln versucht, hat auch nicht lange gehalten und Fingerlinge, sind mir zu groß.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Blessuren Händen abdecken Forum Datum
Warum Psychiatrie? Welche Kompetenzen müssen vorhanden sein? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 13.03.2015
Verkaufe "Pflege Heute", "In guten Händen" 1&3 und Anatomiebuch!! Literatur und Lehrbücher 25.02.2011
Verlegung mit vorhandener Thoraxdrainage Intensiv- und Anästhesiepflege 10.09.2009
Zu wenig Instrumente vorhanden OP-Pflege 15.10.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.