Blasenkatheter ziehen - ärztliche Anordnung?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von 1000fragen, 17.10.2007.

  1. 1000fragen

    1000fragen Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    es ist etwas länger her, dass ich mein examen habe, daher bin ich mir nicht sicher ob ich mich irre, weil sich vieles geändert hat.

    Ist es tatsächlich nur eine ärztliche Entscheidung ob ein BDK gezogen werden soll?
    Soweit ich mich erinnere, liegt es ebenso im ermessen des PP ob er drinbleibt oder nicht, vorausgesetzt Entzündungswerte wie CRP..... im normbereich sind.

    ich lese verschiedenste dinge und hab jetzt überhaupt keine Ahnung mehr auf welche aussage ich mich verlassen soll.

    vielen dank für eure Antworten!
     
  2. Pinguin

    Pinguin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Wer entscheidet?
    1. Der Patient - will er nicht mehr raus damit. Sofern der Paient zurechnungsfähig und voll informiert ist.
    2. der Arzt - ein DK wird als therapeutische oder diagnostische Massnahmen, wielange ds eine odr das andere nötig ist entschiedet der Arzt.
    3. Das Pflegepersonal kann die Durchführung im Rahmen der Delegation rechtllich gesehen übernehmen, je nach Haus wird der Rahmen nicht ausgeschöpft.
    Weiters gehört zu einer professionellen Berufsaufassung die Beratung
    eines unwissenden Arztes vor und während der Anlage über Liegedauer und Material,
    des Patienten über Pflegemaßnahmen und Probleme bzw die Übernahme dergleichen.

    Ich hoffe die Frage wer was macht habe ich so beantwortet.
    LG
    Pinguin
     
  3. alesig

    alesig Poweruser

    Registriert seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayernland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo
    Bei uns wir der DK meist zu diagnostischen Zwecken gelegt, zB.bei strenger Ausfuhrkontrolle, massivem Ausschwemmen etc.
    Ist der diagnostische Zweck erledigt ziehe ich den DK. Auf die Idee dazu eine ärztliche Anordnung einzuholen bin ich bis jetzt noch nie gekommen.
    Einige Pflegepersonen in der Notaufnahme legen bei allen Patienten die momentan etwas Bewegungseingeschränkt sind einen DK. Fragt bitte nicht warum . Der wird bei uns auf Station am nächsten Tag früh einfach gezogen.
    Alesig
     
  4. Cada

    Cada Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Auf der Gyn bei uns ist der DK nach ärztlicher Anordnung zu ziehen. Ich denke das es aber von Station zu Station mal wieder unterschiedlich geregelt ist.
    Auf der Gyn liegt es halt an den dort durchgeführten OPs (vorder/ hintere Scheidenplastiken usw.) Hat ja alles mit der Blase auch zu tun.
     
  5. tattoonurse

    tattoonurse Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nordhessen
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC/ Kardiologie
    Ich denke das viele Faktoren eine Rolle spielen.

    Warum hat der Pat. den DK? Wird es ohne DK gehen? Was sagt der Patient dazu? Wird bilanziert? Liegt eine Diangnose vor die einen DK zwingend erforderlich macht? etc, etc, etc...

    Wenn ein Patient den DK unbedingt los sein möchte und ich kann verantworten, das der Patient auch ohne DK ausscheiden kann---dann raus damit...

    Bin ich mir unsicher frage ich eben nochmal den Arzt...:-)
     
  6. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    die meisten haben es bereits erwähnt: Grundsätzlich ist die Diagnose entscheident und der Grund, weshalb ein DK liegt.
    Wenn beides für das Vorhandensein keine Rolle spielt, z.B.weil der Patient von Intensiv kam o.ä. und der Zustand des Patienten es zulässt, dann entferne ich in Rücksprache mit dem Pat. diesen und hole mit dafür sicher nicht erst die ärztliche Anordnung ein. Die Docs wissen manchmal ja gar nicht, ob ein Patient einen DK hat.
    Genauso gibt es Situationen, wo ich einen lege und ebenfalls nicht erst die Anordnung des Arztes einhole.

    Gruß
    Synapse
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Blasenkatheter ziehen ärztliche Forum Datum
Ziehen eines transurethralen Blasenkatheters Fachliches zu Pflegetätigkeiten 26.02.2008
Blasenkatheter legen - Vorgehen? Nephrologie / Urologie 20.05.2012
Suprapubischer Blasenkatheter versus Transurethraler BK Nephrologie / Urologie 03.02.2012
Diarrhoe - Blasenkatheter rutscht heraus? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 14.05.2011
Blasenkatheter nach OP Pflegebereich Chirurgie 17.11.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.