Blasenbildung am ganzen Körper

magunda

Newbie
Registriert
11.12.2012
Beiträge
25
Ort
Landkreis Harburg
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Hallo Ihr!

Ich betreue eine seit 2 Jahren vollständig bettlägerige Patientin (Z.n. Hirninfarkten),
ernährt wird sie über PEG, sehr regelmäßig wechselgelagert, hat DK, kein Dekubitus.

Nun seit einigen Wochen zunehmend Bildung von unterschiedlich großen Wasser-, manchmal Blutbläschen
oder auch Blasen, die die Größe eines Ochsenauges annehmen können.

An den unterschiedlichsten Körperstellen,
anfangs dachten wir an Unverträglichkeit von Kunststoff/ Reibung durch Katheter- oder Sondenschlauch,
dort fings an.
Inzwischen tauchen die Bläschen aber auch an Stellen auf, wo gar keine Reibung statt fande.
Die Blasen platzen irgendwann und heilen zum Glück komplkationslos ab.

(kleine Frage am Rande: größere Blasen steril öffnen, um Aufreißen zu vermeiden???)

Die Hausärztin ist ebenso ratlos wie wir,
Hautarzt kommt nicht ins Haus.

Nun seid Ihr meine Hoffnung!!!!

Auch schon erlebt???
Ursache und damit Hilfe gefunden???

Danke für Eure Antworten!!!

Gruß "magunda"
 

Elfriede

Poweruser
Registriert
13.02.2014
Beiträge
1.118
Ort
Niedersachsen
Beruf
KrSr
Akt. Einsatzbereich
ambulante
Wie war das mit Ferndiagnosen ????

Wenn Du den Dermatologen nicht zum Hausbesuch bekommst, wie wäre es dann mit einem Wundexperten?
(schaue mal unter "Homecare")

Blasen lieber vor Scherkräften schützen. Z.B. mit Wundfolien (vgl. Opsite)

Dass in der Medikation keine Kortikoide sind, hast Du sicher schon abgecheckt.
 

magunda

Newbie
Registriert
11.12.2012
Beiträge
25
Ort
Landkreis Harburg
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

...
Wie war das mit Ferndiagnosen ????
...
trotzdem: danke!
Ich habe so etwas vorher noch nicht erlebt ... mit Wundexpertin hab ich demnächst zu tun und werd sie drauf ansprechen.

Kortikoide sind nicht in der Medikation.
 

renje

Poweruser
Registriert
16.08.2009
Beiträge
3.631
Ort
Bayern
Beruf
GuK, RA, KHbetrw.
Akt. Einsatzbereich
Angestellt
Hallo magunda,

wenn alles nix nutzt, nächtste Derma per KTW mit Verordnung vom Hausarzt zur Vorstellung oder sogar Einweisung.
 

magunda

Newbie
Registriert
11.12.2012
Beiträge
25
Ort
Landkreis Harburg
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
...ja...
Die Patientin gerät nur immer sowieso total in Panik,
wenn sie wahr nimmt,
dass "sowas" ansteht... entsprechende Medis zum Sedieren für diese Fälle sind vor Ort.

Erhoffe mir von Euch ja auch "nur" Ideen, was DAS überhaupt sein könnte???!!!
 

Zodac19

Junior-Mitglied
Registriert
24.06.2004
Beiträge
92
Alter
41
Beruf
Fachkrankenpfleger Onkologie und Palliative Care
Akt. Einsatzbereich
Onkologie
Funktion
Freigestellt
Hallo,

habe einige Jahre auf der Dermatologie gearbeitet. Könnte ein bullöser Pemphigus sein. Wenn diese Blasen ständig kommen bzw. wenn die Blasenbildung die nächste Zeit noch multipler und häufiger auftritt -> Notfall-Einweisung in die nächste Derma-Abteilung (am Besten in eine Uniklinik).

Gruß,

Zodac19
 

amezaliwa

Poweruser
Registriert
13.12.2007
Beiträge
2.151
Ort
Franken
Beruf
Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
Akt. Einsatzbereich
Stroke Unit mit Frühreha
Ist jemand zwischenzeitlich auf die Idee gekommen die Bläschenflüssigkeit in ein Labor zu schicken und ihr wartet noch auf das Ergebnis?
 

magunda

Newbie
Registriert
11.12.2012
Beiträge
25
Ort
Landkreis Harburg
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
ja,
genau ... DARAUF würd ich gerne warten ... aber, die Hausärztin sah ja bislang keinen Grund,
überhaupt was zu unternehmen,
da sie vermutete,
dass die Ursache Reibung von Katheterschläuchen, InkontiMaterial o.ä. ist.
nur inzwischen ... glaub ich das schon lange nicht mehr;
nächste Woche wird irgendWAS ??? geschehen.
 

yoyoyoyo

Stammgast
Registriert
20.03.2013
Beiträge
276
Könnte ein bullöser Pemphigus sein.

Könnte das bullöse Pemphigoid sein, oder (unwahrscheinlicher) auch der ohne Behandlung tödliche Pemphigus vulgaris. Oder etwas ganz anderes. Wichtig ist die zeitnahe dermatologische Abklärung. Die Hausärztin hat einen an der Waffel.
 

Junimond176

Junior-Mitglied
Registriert
05.04.2011
Beiträge
65
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Tagespflege
Ich kann mich dunkel erinnern vor vielen Jahren eine Patientin gehabt zu haben, bei der diese Symptome im Rahmen einer Krebserkrankung auftraten.
 
Registriert
17.08.2009
Beiträge
1.341
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinär
Vielleicht gibt es auch einen Dermatologen, der Hausbesuche macht.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!