Blasen am Fußrücken

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von Akhran, 13.06.2009.

  1. Akhran

    Akhran Stammgast

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager
    Hallo liebe Kollegen,

    ich benötige dringend Beratung zu einer Patientin.

    Also ältere Dame aber körperlich noch Fit. bekommt seit mehreren Wochen an beiden Fußrücken immer wieder Blasen. Ärztin behandelt diese mit Hydrokolloid und damit heilen sie relativ schnell ab. Sie kommen immer wieder teiweise genau daneben entsteht eine neue während eine ältere abheilt. Wir finden keinen Grund warum diese entstehen könnten Schuhe, Socken, Bett alles kontrolliert scheint nichts zu drücken oder Möglichkeiten der Reizung zu geben. Sie erhält außerdem Kompressionsverbände/Strümpfe aber auch diese sind nicht zu fest oder könnten drücken. Die Einlagerungen in den Beinen sind normal.

    Bitte um Antworten!
    An was haben wir noch nicht gedacht?
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wie kommst du zu dieser Aussage? Wurde die Kompression bereits für mind. 5-7 Tage weggelassen? Wurde der Umfang der Beine gemessen und hat man demzufolge Vergleichswerte? Oder basieren die Angaben auf einer subjektiven Wahrnehmung?

    Elisabeth
     
  3. lillifee123

    lillifee123 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    ich könnte mir vorstellen das es an den kompressionsverbänden liegt, evtl doch zu fest?
     
  4. Akhran

    Akhran Stammgast

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager
    Die Kompressionsstrümpfe sind nicht mehr die neusten unddaher schon etwas locker sitzend und die Kompressionsverbände....tja lässt sich schlecht sagen aber ich kann jetzt nur von mir ausgehen und ich denke kaum das es zu fest ist weil es unsere erste Pat. ist die so etwas entwickelt und wir mehrere K-Verbände haben jeden Tag. K-Verbände werden nur angelegt wenn sie Wunden/Blasen hat weil Wundverband und Kompressionsstrümpfe das funktioniert nicht so gut.

    Also noch wer ne Idee?

    mfg
     
  5. silverlady

    silverlady Stammgast

    Registriert seit:
    12.07.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    hallo Akhran

    was für Medis bekommt die Patientin. Wir hattes so etwas einmal als Nebenwirkung bei Digitalispräperaten.

    silverlady
     
  6. maddin84

    maddin84 Newbie

    Registriert seit:
    24.06.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    Wie ist das mit Allergien ?
    Manche Menschen entwickeln erst im laufe des Lebens Allergien oder die sind schon immer vorhanden und kommen erst irgendwann zum Ausbruch.

    Hin und wieder gibt es ältere Pat. die Allergien gegen das Gummi in Socken und Stützstrümpfen entwickeln...

    Einfach mal die Ärztin darauf ansprechen.

    Medikamente würde ich zunächst einmal ausschließen. Grade wenn die Ärztin in dei Therapie der Blasen Involviert ist sollten die Neben-/Wechselwirkung bekannt sein.
     
  7. Akhran

    Akhran Stammgast

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager
    sie trägt handelsübliche Strümpfe die bis zur mitte des US gehen und wird auch während der Blasenbehandlung mit Kompressionsbinden versorgt...
    und sie hat ja die Blasen nur am Fußrücken der gesamte US und der Rest des Fußes ist unauffällig....sie hat auch die Hausschuhe gewechselt bzw. trägt keine mehr....tja ich weiß auch nimmer....
     
  8. maddinsbraut

    maddinsbraut Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Also was mir noch einfällt wäre ein bullöses Pemphigoid. Das ist eine blasenbildende Autoimmunerkrankung der Haut. Meist ist es über den ganzen Körper verteilt aber es gibt wohl auch lokal begrenzte Formen. Tritt am häufigsten bei älteren Menschen auf.

    Wie sehen die Blasen aus? Sind sie groß? Mit klarer Flüssigkeit gefüllt? In welchen Abständen treten sie auf? Sind gerötete Stellen da bevor die Blasen entstehen?

    Nachweisen lässt sich sowas durch PE und Antikörpersuchtests.
    Wäre bestimmt sinnvol mal einen Dermatologen hinzuzuziehen.

    Ist nur so eine Idee. Komisch eigentlich, dass es nur an dem Fußrücken auftritt, ist eigentlich nicht die typische Stelle.Wie gesagt, ist nur so eine Idee. Ich kannte die Erkrankung gar nicht bevor ich auf die Derma kam und bin doch überrascht, dass eigentlich immer ein Pat. mit dieser Erkrankung auf der Station liegt.
     
  9. *nursi*

    *nursi* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    hallo. meine gedanken beim lesen des threads gehen auch sehr in richtung dessen, was maddinsbraut schrieb. habt ihr denn schon tests in der richtung gemacht?
    ich habe einen bewohner, der urplötzlich blasen bekam (zuvor keine hautprobleme). zunächst nur an den händen ( besonders an knöchernen stellen), dann ellenbogen und einige zeit später überall dort, wo eine gewisse zeit auch nur leichter druck auf die haut ausgeübt wurde. die blasen gingen auch immer sehr schnell auf. wir haben wie du jetzt gerätselt und gelesen, die medikamentgaben wurden angepaßt, er war stationär auf der derma, wo etliche tests durchgeführt wurden. dies, das, jenes wurde ausgeschlossen. was blieb war ein großes ? so ging das etliche monate, an händen und ellenbogen grundsätzlich verbände... seit er wegen einer anderen erkrankung immunsuppressiva und cortison erhält, hat er diesbezüglich keinerlei hautprobleme mehr.
    geb doch mal bei google als suchwort blasenbildende erkrankungen ein...
     
  10. Akhran

    Akhran Stammgast

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager
    klingt gut da werde ich demnächst mal nachfragen, die Blasen fangen ohne Vorwarnung an und werden während des zusehens ziemlich schnell groß bis sie aufplatzen und dann ist das eine leicht gelbliche Flüssigkeit die austritt
     
  11. maddinsbraut

    maddinsbraut Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Das würde zumindest zum Krankheitsbild des bullösen Pemphigoids passen!
    Lasst es mal abklären! Viel Erfolg!:wavey:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Blasen Fußrücken Forum Datum
Blasenspülung bei verstopftem suprapubischem Katheter Nephrologie / Urologie 13.10.2016
Blasenprobleme auf Tour !!! Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 15.06.2016
Blasenbildung am ganzen Körper Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 14.02.2015
Werbung Test auf Blasenschwäche Werbung und interessante Links 12.12.2012
Blasenkatheter legen - Vorgehen? Nephrologie / Urologie 20.05.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.