Blähbauch

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von NiSp, 10.04.2012.

  1. NiSp

    NiSp Newbie

    Registriert seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Region Braunschweig
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Intensivpflege
    Hallo zusammen!

    Ich arbeite bei einem Patienten mit ALS. Er hat das volle Programm, sprich er ist beatmet und hat auch eine PEG, sowie DK. Seit einigen Wochen bleibt er auch im Bett, da er mittlerweile nicht mehr die Kraft und Ausdauer hat im Rollstuhl zu sitzen.
    So, nun zu meinem/ seinem Problem: er hat einen recht ordentlichen Blähbauch, der ihm auch weh tut. Stuhlgang ist von der Häufigkeit normal, Beschaffenheit eher flüssig als breiig und er neigt zu Durchfall. Die Hausärztin hat jetzt Lefax empfohlen, damit die Luft aus dem Darm abgeht, und wir sollen überlegen, ob nicht die Nahrung (Hipp) umgestellt werden kann. Beides ist unserer Meinung nach nicht so toll. Die Nahrung wurde in der letzten Zeit x-mal umgestellt, und bei Lefax haben wir eher die Angst, dass er sofort wieder mit Durchfall reagiert.

    Vielleicht hat ja hier noch jemand eine Idee, was wir machen können?!
    Ich habe schon überlegt statt stillem Wasser vielleicht Anis-Kümmel-Fencheltee per PEG zu verabreichen. Allerdings halten sich hier meine Erfahrungen gen Null.


    Für Anregungen wäre ich euch sehr dankbar.

    Liebe Grüße
    Nicole
     
  2. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    wieso sollte lefax (=simeticon!) diarrhoe erzeugen?



    das ist doch hier eher das mittel der ersten wahl; und zudem noch extrem reaktionsträge - wechselwirkungen & nebenwirkungen sind so gut wie ausgeschlossen.
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum wurde die Ernährung so häufig umgestellt? Ging es da um Nahrungsmittelintoleranzen?

    Elisabeth
     
  4. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo NiSp!

    Mir fallen da spontan drei Dinge ein:
    1. Liegt's vielleicht doch an der Ernährung (Stichworte: Laktoseunverträglichkeit, Temperatur, Benutzungsdauer von Material [Ernährungssystem, Spritze...])
    2. Medikamente als Ursache möglich?
    3. Mit der Beatmung alles in Ordnung, oder wird auch der Magen "beatmet"? (NIV/invasiv?)

    Schönen Gruß, Gego.
     
  5. BettyBoo

    BettyBoo Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Stuhl auf Parasiten untersuchen lassen?
     
  6. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo
    Prinzipiell ist zu sagen, dass man auch von Lefax Durchfall bekommen kann. Und da sprech ich aus persönlicher Erfahrung :mryellow: Warum auch immer, aber es geht ^^
    Anis-Fenchel-Kümmeltee halte ich für eine sehr gute Idee, das haben wir bei unserer Patientin auch immer gemacht. Allerdings nicht das fertige Pulver, denn davon hat sie wiederum Blähungen bekommen, wohl wegen dem ganzen anderen Zeug was noch drin ist.
    Wir haben Beutel und die losen Kräuter fürs Teeei gekauft und damit Tee gemacht.
    Ansonsten kenn ich nur noch ein Darmrohr, damit mal die ganze Luft abgehen kann.
    Und eben vielleicht Nahrung umstellen. Vielleicht liegt ja wirklich eine Intolleranz auf irgendwas vor.
     
  7. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    vllt in den allerseltensten fällen, oder wenn eine lactoseintoleranz vorliegt - und lactose drin ist [ist es in manchen simethicon-produkten dieser art, glaube ich], oder eine andere überempfindlichkeit natürlich.
    ich möchte das nur ergänzend anmerken - teil der fachinfos ist es z.b. nicht & mir pers. ist das völlig unbekannte (vor allem aus vielfacher beruflicher erfahrung).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Blähbauch Forum Datum
Extremer Blähbauch Pflegebereich Innere Medizin 26.10.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.