Bitte um Rat

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von ayleen05, 10.06.2010.

  1. ayleen05

    ayleen05 Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben,
    bin hier schon lange stiller Mitleser. Ich befinde mich jetzt im zweiten Ausbildungsjahr zur Gesundheits-und Krankenpflegerin.
    Ich habe folgendes Problem. Ich bin alleinerziehende Mutter von einem 4jährigen Kind und habe bisher alles sehr gut hinbekommen mit der Betreuung und habe erst zwei Fehltage (Kann sich doch sehen lassen:mryellow:)
    Nun haben wir unseren Einsatz in der ambulanten Pflege, aus unseren Kurs sind in etwa 10-12 Leute beim gleichen Pflegedienst.
    Die haben ein ziemlich breites Spektrum an Angeboten.. ambulante Pflege, Hausgemeinschaften, Tageskliniken u.s.w......
    Vor zwei Wochen haben wir uns dort vorgestellt und die Frage war ob es irgendwelche Besonderheiten gibt wie z.b. keine Ortskenntnisse , keinen Führerschein, kein Auto und ob man irgendwelche Wünsche hat.....
    Ich habe natürlich geäussert das ich gerne in die Tagespflege oder in die Hausgemeinschaft möchte da ich alleinerziehend bin und es schwierig für mich ist ausser an der Wochenenden mein Kind morgens UND abends unterzubringen.
    Daraufhin sagten sie darauf werden sie Rücksicht nehmen das ich vielleicht in der Woche in die Tagespflege und am Wochenende in die häusliche Pflege komme.
    Nun war ich heute dort um meinen Einsatzplan abzuholen und siehe da ich bin in der amulanten Pflege und habe fast jeden Tag geteilten Dienst, morgens und abends.
    Ich daraufhin ist es nicht möglich gewesen mich in einem Haus unterzubringen?
    Nein, das ginge doch nicht, es haben soviele von uns keinen Führerschein und kein Auto. Aber wenn ich Probleme habe solle ich mich an sie wenden ( na Klasse).
    Ich weiss das einige in Häusern eingesetzt sind die ein Auto haben, na ja egal....Mein Problem ist ob ich nun zu meiner Kursleiterin und es mit ihr besprechen soll oder es auf sich beruhen lassen soll.
    Ich müsste für abends immer jemanden organisieren oder mein Kind zur Tagesmutter bringen (die ich noch zusätlich zum Kindergarten bezahlen muss, weil da ist sie vormittags). Es wäre Stress fürs Kind, zweimal am Tag betreut zu werden...Gut aber für 2einalb Monate müsste sie da durch. Auf einer Seite habe ich Angst zur Kursleitung zu gehen weil dann vielleicht der Spruch kommt , das ich mir das vor der Ausbildung hätte bewusst machen sollen.
    Wie gesagt mit den Schichtzeiten bin ich sonst immer sehr gut klargekommen.
    Könnt ihr mir einen Rat geben? Bin echt verzweifelt. Aber ich will auch nicht gleich als die " aufmuckende" Schülerin anfangen....
    Ach ja, ich soll erst 1 Woche mitfahren und dann soll ich übrigens gleich die Urlaubsvertretung übernehmen:x
    Als ich dann nach den genauen Dienstzeiten gefragt habe hat sie mir eine Liste von Mitarbeitern gegeben mit denen ich mitfahre und mich da erkundigen....
    Also weiss ich nicht mal die genauen Dienstzeiten und in einer Woche fang ich an........


    Viele liebe Grüsse Ayleen
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    In dem Fall musst du sowieso zur Kursleitung. Azubis dürfen nämlich gar nicht allein Einsätze fahren.
     
  3. Tavora

    Tavora Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Studentin
    Akt. Einsatzbereich:
    FH
    Hallo Ayleen,

    sag mal, verstehe ich das richtig? Du bist Schülerin und sollst die Touren alleine fahren? Das kann ja wohl nicht ganz richtig sein!
    Genauso ungewöhnlich finde ich einen geteilten Dienst auf Dauer. Das klingt für mich alles nicht nach Ausbildung sonder nach Ausnutzung.
    Ich kenne Schülereinsätze nur so, dass die Schüler mitlaufen und da ist es auch völlig unerheblich, ob die einen Führerschein haben oder nicht. Sehr merkwürdig das ganze!
    Ich denke aber dennoch, dass Du den geteilten Dienst noch mal zur Sprache bringen kannst, denn Deine Tochter ist ein Argument und Du hast es außerdem auch extra vorher gesagt und da schien es ja noch kein Problem zu sein. Du drückst Dich ja nicht vor der Arbeit, sondern brauchst eben nur entweder einen Früh- oder Spätdienst. Es kann mir keiner erzählen, dass dieser Pflegedienst nur mit geteilten Diensten arbeitet oder sind das alles Ungebundene? Und selbst die würden sich wohl kaum auf solche Dienste einlassen. Zumindest nicht in der Woche.
    Also, ich würde sagen, red noch mal mit denen. 2,5 Monate ist eine lange Zeit, wenn Du Deine Tochter immer hin und her organisieren musst.

    LG Tavora
     
  4. Tante Doll

    Tante Doll Gast

    ... und Euer eigenes Auto müsst Ihr auch zur Verfügung stellen oder verstehe ich das gelesene falsch ???
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich glaube, das wäre rechtens, sofern die Kilometerpauschale von Euro -,30 gezahlt wird.

    Vielleicht braucht sie das Auto aber auch nur für den Weg zum Stützpunkt und zurück.
     
  6. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    ...gibt aber Probleme mit der Versicherung, wenn der Wagen dienstlich (also für die Fahrten zu den einzelnen Kunden) genutzt wird.
    Für diese Zwecke muss der anders eingruppiert werden in "teilweise Dienstwagen" oder "Dienstwagen"....ist aber natürlich mit Risikoaufschlag verbunden!
     
  7. ayleen05

    ayleen05 Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für eure Antworten.
    Ja ich muss auch mit meinem eigenen Auto fahren.
    Bin echt gefrustet. Jetzt habe ich gerade eine Mitarbeiterin angerufen, wie denn die Dienstzeiten sind am ersten Tag.
    Ich solle 6.20 zum Büro kommen dann erkläre sie mir alles.
    Ist das mit dem eigenen Auto denn rechtens?
    Also ich werde dann morgen zu meiner Kursleitung gehen. Hab irgendwie Angst das ich da morgen losheule (was ich heute schon getan habe).
    Wir haben noch eine Woche Block und dann geht es los?
    Man darf keine Touren alleine fahren? Auch nicht wenn man eingearbeitet ist? Und wenn ich nur Grundpflege übernehmen müsste dann auch nicht?

    Liege Grüsse Ayleen
     
  8. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Sprich dringend mit Deinen Lehrern darüber.....Du willst eben nicht Dein Auto benutzen (Versicherungsgründe) und Du weigerst Dich alleine zu fahren. Wenn es Widerstände gibt, dann lass Dich vom Betriesrat oder der JAV unterstützen....

    Nicht einfach alles mit Dir machen lassen- auf dem Schaden sitzt nachher Du.
    Ansonsten: Auto ist zufällig gerade jetzt kaputt / verliehen etc.
     
  9. ayleen05

    ayleen05 Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank nochmal

    Vielen Dank für euren Zuspruch.
    Habe mich nun doch getraut und bin gleich zum Schulleiter gegeangen.
    Er war richtig sauer, zumal ich mit denen abgemacht habe ich gehe in die Tagespflege, zweitens der Hammerdienst und drittens die Urlaubsvertretung.
    Er hat gleich da angerufen und die wollten dann das eine andere Mitschülerin den Dienst übernimmt.
    Da diese Schülerin aber schon in der Tagespflege eingesetzt, war meinte mein Schulleiter das ginge nicht, sie habe sich schon auf ihren Dienst eingestellt.
    Dreist von denen oder?
    Dann hat er mich kurzerhand abgezogen und eine andere Stelle organisiert und das ohne geteilten Dienst.:mryellow:
    Jetzt können die ne neue Urlaubsvertretung suchen....
    Gruss Ayleen
     
  10. linaninchen

    linaninchen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine Gesundheits-und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Gefäß- und Thoraxchirurgie
    das problem werd ich bestimmt auch bekommen, ich hab nur das problem sehr impulsiv zu reagieren..aber ich freu mich für dich das du son tollen schulleiter hast.
     
  11. Mari1981

    Mari1981 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kranken und Gesundheitspflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    amb.Pflege
    Super, jemand der sich einsetzt für die Schüler, so muss
    das auch sein!:up:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bitte Forum Datum
Umfrage zum Thema "Bettensperrung auf Intensiv": Bitte um Teilnahme Intensiv- und Anästhesiepflege 09.09.2016
Umfrage zu Früh- und Neugeborenen - bitte teilnehmen Werbung und interessante Links 08.06.2016
Bitte um Mithilfe Talk, Talk, Talk 01.06.2016
Bitte um Hilfe zu meiner Hausarbeit: Onlineumfrage zur Integrativen Validation Der Alltag in der Altenpflege 07.03.2015
Ein wirklich toller Zug von einem Heimleiter - bitte mehr davon Der Alltag in der Altenpflege 08.12.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.