Bitte um Mithilfe für eine Umfrage OP-Pflege/Anästhesiepflege

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von sunnyjune, 03.10.2011.

  1. sunnyjune

    sunnyjune Newbie

    Registriert seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachwirtin Sozial- u. Gesundheitswesen, Studentin Pflegemanagement
    Ort:
    Kiel
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Moin,
    ich befasse mich im Moment mit dem spannenden Thema „ OP – Anästhesie“ und suche derzeit während meines Studiums Antworten oder Lösungen auf Fragen nach Möglichkeiten zur interdisziplinären Zusammenarbeit im OP. Nicht Personalausnutzung steht dabei im Fokus, sondern Bündelung von Tätigkeiten, um Personal effektiv und effizient einzusetzen.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn sich interessierte Op- und Anästhesiepflegekräfte finden, die mich in der Beantwortung einer kleinen Umfrage unterstützen.

    Für Eure Hilfe und Euer Interesse bedanke ich mich schon mal und wünsche allen einen sonnigen Herbst. Gerne stehe ich für Nachfragen und auch für die Abbildung der Ergebnisse zur Verfügung.

    Hier geht es zur
    Umfrage Mythos OP vs. Anästhesie Survey


    LG sunnyjune
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Sunny,

    gib bitte noch an für wen und weshalb wir diese Umfrage machen sollen.

    Desweiteren hoffen wir natürlich auch von den Ergebnissen zu erfahren.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  3. sunnyjune

    sunnyjune Newbie

    Registriert seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachwirtin Sozial- u. Gesundheitswesen, Studentin Pflegemanagement
    Ort:
    Kiel
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Die Studie führe ich für meine Studienleistung (Hausarbeit) im Rahmen meines Pflegemanagementstudiums durch. Ich möchte damit einen kleinen Beitrag leisten, um alte Strukturen zu verändern und ein besseres Arbeitsklima im OP zu fördern...
    Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung :-)
     
  4. Bernie68

    Bernie68 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FKP A+I / Praxisanleiter
    Ort:
    Langenberg in OWL
    Akt. Einsatzbereich:
    OP/Int/Anästhesie/ZSVA
    Funktion:
    Leitung
    Guten Morgen Sunny,

    in weiten Teilen arbeiten wir schon "fachübergreifend" in unserem OP, hat zwar lange gedauert, aber man merkt jetzt die Vorteile für Patienten und Personal.

    LG aus OWL
    Bernie
     
  5. sunnyjune

    sunnyjune Newbie

    Registriert seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachwirtin Sozial- u. Gesundheitswesen, Studentin Pflegemanagement
    Ort:
    Kiel
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Guten Morgen, ich bedanke mich schon mal für die zahlreiche Unterstützung. Leider hatte ich eine wichtige Frage vergessen und hier kommt nun der aktuelle Link:

    Umfrage



    LG sunnyjune
     
  6. sunnyjune

    sunnyjune Newbie

    Registriert seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachwirtin Sozial- u. Gesundheitswesen, Studentin Pflegemanagement
    Ort:
    Kiel
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es sich um eine schwierige Aufgabe handelt. Ideologische Vorstellung von Zusammenarbeit im Sinne des Patienten bestimmen sicherlich meine Denkweise. Freuen würde ich mich, wenn sich in der Pflege was bewegt....und wenn es auch kleine Schritte sind....:nurse:
     
  7. kkdpfleger

    kkdpfleger Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Fachkrankenpfleger
    Funktion:
    Pflegerische ZOP-Leitung, Praxisanleiter
    Moin,

    ich habe mir gerade die Umfrage angeschaut, aber nicht beantwortet.

    Für die OP-Pflege war die Auswahl der möglichen Tätigkeiten zu stark auf leiche Springertätigkeiten beschränkt und wichtige op-pflegerische Aufgaben nicht erwähnt.

    Ausserdem muß die Besetzung der OP-Säle mit Pflegekräften konkreter beschrieben werden.

    Glück Auf!

    Klaus
     
  8. sunnyjune

    sunnyjune Newbie

    Registriert seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachwirtin Sozial- u. Gesundheitswesen, Studentin Pflegemanagement
    Ort:
    Kiel
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Ich möchte mich zwischendurch bedanken für die Rückmeldungen, hilfreichen Hinweise als auch für die kritischen Anmerkungen und für die Beantwortungen.
    Zu den Ergebnissen werde ich Anfang Oktober gerne eine Zusammenfassung geben.

    Vielleicht sollte ich noch hinzufügen, dass ich keine komplette Vermischung beider Funktionsbereiche anstrebe. Deshalb wurden auch nur die Tätigkeiten erwähnt, die eher allgemeiner Natur sind. Die fachspezifischen Themen sollten schon in der jeweiligen Fachverantwortung liegen.

    Die Fragen wurden gerade so gewählt, da ich aus meiner Berufspraxis in verschiedenen OP`s immer noch erlebe, dass selbst einfache Hilfestellungen für die andere Abteilung geblockt werden.

    Für weitere Anregungen, Diskussionen, Rückfragen und Beantwortungen bedanke ich mich schon mal im Voraus.

    Hier geht es zur

    Umfrage Mythos OP vs. Anästhesie Survey




    LG sunnyjune
     
  9. sunnyjune

    sunnyjune Newbie

    Registriert seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachwirtin Sozial- u. Gesundheitswesen, Studentin Pflegemanagement
    Ort:
    Kiel
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Ich möchte mich sehr herzlich für Teilnahme an der Befragung bedanken und eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse geben.

    68 Fragebögen konnten insgesamt ausgewertet werden, Der größte Anteil der Befragten gehört der Altersklasse 26 – 40 Jahre an, was einem Anteil von 60,3 % entspricht.
    Die Unterteilung der Fragebögen in getrennte Funktionsbereiche ergibt einen Mix von 33 Teilnehmern aus der Anästhesiepflege und 35 Teilnehmern aus der OP-Pflege.
    Die Auswertung hinsichtlich der Berufserfahrung von Pflegekräften in einem OP ergab, dass die Teilnahme an der Befragung eher von Pflegekräften erfolgte, die erst kürzlich in den Funktionsbereich OP- und Anästhesiepflege gewechselt haben. 41 % der befragten Personen gaben eine Berufserfahrung im OP von bis zu fünf Jahren an.
    In der Aufbereitung der Antworten zur Frage nach dem Ursprung der Trennung wird als favorisierter Grund die fachspezifische Einarbeitung ersichtlich.
    Für 49 von 68 Pflegekräften kommt ein Wandel von der Funktionspflege hin zur patientenorientierten Prozesspflege in Frage.
    Zur Frage: „Welche der folgenden Allgemeinen Pflegetätigkeiten könnten Ihrer Meinung von Fachkräften beider Fachrichtungen übernommen werden und welche Aufgaben sollten in der Verantwortung der jeweiligen Fachkraft bleiben?“ wurden überwiegend beide Berufsgruppen für eine Ausführung genannt.
    Die gleiche Fragestellung wurde zu Tätigkeiten gestellt, die bisher nur allein die OP-Pflegekräfte ausüben, hier sieht die Beantwortung so aus:
    Vorstellbar wäre, dass durch Pflegekräfte beider Fachrichtungen die Übernahme von Desinfektionsmaßnahmen, das Schließen der OP- Kittel oder die Herstellung der technischen Anschlüsse erfolgen könnte. Das Vorbereiten der Instrumente zur nächsten Operation sollte nach Meinung der Befragten in der Hand der OP-Pflegekräfte bleiben. Die Auswertung nach Berufsgruppen ergab, dass sich OP-Pflegekräfte eher eine gemeinsame Übernahme von fachspezifischen Tätigkeiten vorstellen könnte. Sehr deutliche Aussagen wurden zur eventuellen Übernahme der anästhesiologischen Pflegetätigkeiten getroffen:
    Die Befragten lehnen eine berufsgruppenübergreifende Übernahme dieser spezifischen anästhesiologischen Tätigkeiten überwiegend ab.
    Die Auswertung getrennt nach den Fachrichtungen ergab, dass auch hier die OP-Pflegekräfte mehr geneigt sind, zusätzliche Aufgaben der anderen Fachabteilung zu übernehmen.
    Die Auswertung der 3 Fragen in Bezug auf einen Springer für mehrere Säle zeigt, dass nach Meinung der befragten Pflegekräfte alle erwähnten Neustrukturierungen (Standards, Servicekraft, OP-Kits) der personellen Abläufe auf wenig Zustimmung stoßen.
    Die Analyse der Frage: „Ab welcher OP-Dauer ist eine Pausenablösung interdisziplinär zwischen OP- und Anästhesiepflegekräften möglich?“ lieferte ein durchweg positives Ergebnis. Der interdisziplinären Pausenablösung stimmten alle Pflegekräfte zu. Für 36 % der Befragten wäre eine Vertretung schon bei einer OP- Dauer von bis zu 90 Minuten möglich.
    Der Frage: „Ob ein Zusammenarbeiten der Pflegekräfte im OP ihrer Meinung nach ebenfalls die Nützlichkeit hat, das Arbeitsklima günstig zu beeinflussen?“ stimmten 61 von 68 Befragten dieser Aussage zu. Das zeigt insgesamt eine positive Grundeinstellung hinsichtlich des Wandels in der Zusammenarbeit der Pflegekräfte.

    Zusammenfassend kann gesagt werden, dass insgesamt von einer höheren Zustimmung für Veränderungen ausgegangen wurde. Das so nicht erwartete Ergebnis kann verschiedene Gründe haben. Zum einen besteht die Möglichkeit, dass der gesamte Fragebogen zu kurz für dieses komplexe Thema gestaltet war, zum anderen dass die Fragen nicht treffsicher formuliert wurden. Aber auch immer noch vorhandene Barrieren gegenüber Veränderungen spielen sicher eine Rolle.

    Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

    LG sunnyjune
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bitte Mithilfe für Forum Datum
Werbung Umfrage für Facharbeit - Ich bitte um Mithilfe Werbung und interessante Links 20.06.2013
Bitte um Mithilfe für meine Bachelorarbeit zum Thema "Design einer Transferhilfe" Der Alltag in der Altenpflege 16.07.2012
Bitte um Mithilfe Talk, Talk, Talk 01.06.2016
Facharbeit - Bitte um Mithilfe (Fragebogen) Intensiv- und Anästhesiepflege 15.05.2012
Bitte um Mithilfe: Wöchentliche Arbeitszeit und Beginn der Arbeitswoche? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 15.12.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.