Biologie-Studium abbrechen, um Chance auf Ausbildungsplatz zu erhöhen?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Panda, 15.09.2015.

  1. Panda

    Panda Newbie

    Registriert seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich (21) würde gerne eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflergerin machen. Die Sache ist nur die, dass ich gerade Biologie (Bachelor) im 4. Semester bzw. bald 5. Semester studiere. Ich bin nicht so schlecht im Studium, aber ich sehe mich beruflich nicht in diesem Bereich. Außerdem ist der Stellenmarkt für Biologen sehr schlecht. Nach dem Abitur dachte ich studieren zu müssen und weil ich in der Schule Biologie gemocht habe, wurde es eben recht spontan dieser Studiengang. Jetzt bereue ich meinen Leichtsinn.

    Nun habe ich Angst, dass ich dadurch keine Chance auf die Ausbildung habe. Ich habe von vielen gelesen, die eine zweite, dritte Ausbildung gemacht haben, aber trotzdem habe ich das Gefühl, dass der Weg "erst Studium und dann Ausbildung" kritischer beäugt wird.

    Ich würde meinen Bachelor gerne fertig machen, weil ich nur noch 1 Jahr hätte. Aber ich spiele mit dem Gedanken abzubrechen, wenn das die Chance erhöht eine Ausbildung machen zu dürfen.

    Kennt jemand Personaler und deren Einstellung dazu? Über Antworten würde ich mich riesig freuen.

    Liebe Grüße
     
  2. hartwig

    hartwig Stammgast

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Dozent, Stationäre Pflege
    Moin, moin...!

    Ich würde grundsätzlich immer empfehlen, dass Studium zu beenden! Das hinterlässt auf dem Lebenslauf einen besseren Eindruck. Außerdem kann das später immer noch nützlich werden. Wenn Du Dich für die Ausbildung entschließt, solltest Du nach Möglichkeit den Dualen Weg gehen, also Ausbildung und Studium. So hast Du gleichzeitig einen Bachelor Abschluss in Krankenpflege. Es gibt dann auch die Möglichkeit, einen Master in Pflegepädagogik (auf Lehramt Berufsschule) anzuschließen. Als zweites Fach wählst Du dann Biologie, so kannst Du Dir dann Biologie Bachelor anerkennen lassen.
    Ich kann mir auf keinen Fall vorstellen, dass ein Bachelorabschluss in Biologie Deine Chancen auf einen Ausbildungsplatz mindern, im Gegenteil! Wenn Du noch Zeit findest, solltest Du aber versuchen, ein Praktikum im Pflegegereich zu machen.

    Gruss hartwig
     
  3. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    125
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @Panda: mach dein Studium fertig. Bist du "wahnsinnig" so kurz vor den BC abzubrechen?
    Nein - Krankenpflegeschüler werden gesucht, du bekommst auf jeden Fall einen Ausbildungsplatz, vor allem wenn du flexibel bist.

    Personaler haben mit der Einstellung in einer Berufsfachschule für Krankenpflege nichts zu tun, das entscheidet die Schulleitung und die ist froh, wenn sie ihre Ausbildungsplätze voll bekommt. Davon hängen die Lehrerstellen ab.

    Im Süden bleiben immer mehr Ausbildungsplätze unbesetzt - also Studium fertig machen und dann, wie hartwig beschreibt, ein Duales Studium Pflege beginnen.
     
    #3 renje, 15.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.2015
  4. Floste

    Floste Newbie

    Registriert seit:
    29.07.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschüler
    Ort:
    NRW
    Ich würde erstmal sagen: mach erstmal ein Praktikum wie hartwig schon sagte, um zu sehen, ob es überhaupt dein Ding ist. Am Ende fängst du es an und hast dann doch kein Interesse mehr daran.

    Ich würde an deiner Stelle auch das Studium beenden. Aber ich verstehe deine Situation. Ich selbst habe 2 Semester Chemie studiert, bis mir schließlich dann bewusst wurde, dass ich doch nicht so wirklich was in dem Bereich machen möchte. Es war ebenfalls spontan, weil ich keine Ahnung hatte, was ich mit meinem Leben anfangen sollte nach der Schule.
    Aber du bist so kurz vor dem Ende, und dann hast du einen Abschluss schonmal in der Tasche. Also streng dich nochmal an, mach es fertig und fang dann mal ein Praktikum an. :klatschspring:
     
  5. Panda

    Panda Newbie

    Registriert seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten! :-)

    Grundsätzlich weiß ich ja, dass Abschließen besser ist als Abbrechen, aber ich war in letzter Zeit ziemlich neben der Spur wegen der ganzen Sache. Als ich gestern in einem ganz anderen Forum gelesen habe, dass Bewerber mit Studium gleich aussortiert werden, bin ich wohl etwas ausgeflippt. :|

    Ein Praktikum ist schon in Planung. Einem neuen Studium stehe ich gerade noch etwas kritisch gegenüber. Wieso meint ihr denn, dass das duale Studium das beste wäre?
     
  6. Katja007

    Katja007 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.05.2014
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Lass bloß die Finger vom dualen Studium Pflege. Das ist reine Zeitverschwendung und bietet kaum Perspektive.

    Abgesehen davon wird es ohnehin wieder abgeschafft.
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Was für ein Unsinn.
     
    Nandus gefällt das.
  8. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Tatsächlich? Quelle?


    Mach deinen Bachelor unbedingt fertig! Das ist wirklich kein Hindernis. Es ist vielleicht nicht die Regel, aber man ist auch kein Exot in der Ausbildung mit bereits abgeschlossenem Studium.
    Je nachdem wie das bei euch mit Praktika, Hausarbeiten und Prüfungen ist, würde ich dir ein längeres Praktikum in der vorlesungsfreien Zeit empfehlen.
     
  9. hartwig

    hartwig Stammgast

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Dozent, Stationäre Pflege
    Moin, moin!
    Ein Grund ist zum Beispiel, dass schon jetzt in manchen Häusern spezielle Bereiche, wie beispielsweise die Überleitungspflege nur noch von Pflegepersonen mit Bachelor besetzt werden...

    Gruss Hartwig
     
  10. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Wobei man aber auch deutlich sagen muss, dass dies bisher nur in wenigen Häusern so praktiziert wird. Und wenn, dann meist nur im Rahmen eines Projektes. Versuchsweise. Pflege mit Studienabschluss steckt doch noch sehr in den Kinderschuhen. Zumindest in Deutschland. Keiner weiß wie es sich entwickeln wird...

    @Panda:
    Mein Tip an dich: Beende dein Studium und bewirb dich dann für eine Ausbildungsstelle zu Gesundheits- und Krankenpflege.

    Das Studium jetzt abzubrechen finde ich unnötig. Vor allem da du schon so weit bist! Ich habe bei mir im Kurs auch jemanden der vorher studiert hat. ;)

    Ob du die duale Ausbildung oder "nur" die Gesundheits- und Krankenpflege machst, musst du selbst entscheiden. Aber auch als Gesundheits- und Krankenpflegerin, ohne begleitend studiert zu haben, stehen dir jede Menge Türen offen. Die Frage ist wo du hin willst!? Und auch nach der normalen 3-jährigen Ausbildung kann man immer noch was mit Pflege studieren. Dort gibt es mehrere Möglichkeiten. Je nachdem was einem mehr liegt... was man möchte.
     
  11. Katja007

    Katja007 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.05.2014
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Eben nicht! Mit der Umstellung auf die generalistische Ausbildung gibt es das Studium Pflege dual nicht mehr. Man kann dann entweder eine Ausbildung an der Pflegeschule machen oder an der Fachhochschule. Mit den jeweiligen Abschlüssen Examen und Bachelor.

    So wurde uns das in der Schule mitgeteilt!
     
  12. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Steht in den Eckpunkten von 2012 so nicht drin; es wird im Gegenteil betont, dass die Durchlässigkeit von Ausbildung zu Studium weiterhin gewährleistet sein muss.

    Selbst wenn eine solche Regelung ins neue Gesetz einziehen würde, gäbe es Übergangsfristen, genau wie 2004. Damals betrug z.B. die Frist zur Nachqualifikation für Praxisanleiter fünf Jahre! Das ist ja gar nicht anders möglich. Es gibt zig Hochschulen, die das duale Studium anbieten und Zeit bekommen müssten, um ihre Studienordnung anzupassen.
     
  13. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Die Durchlässigkeit ist aber nicht das Duale. Ich verstehe es eher so, dass es weiter möglich bleiben soll, dass man mit entsprechender Ausbildung (Gesundheits- und Krankenpflege) die Qualifikation für ein Pflegestudium hat, wenn z.B. kein Abi vorhanden ist.

    Oder?
     
  14. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Stimmt, da hast Du Recht.

    In den Eckpunkten steht noch nicht sehr viel über das Pflegestudium, hauptsächlich, dass ein Teil des Gesetzes die generalistische Ausbildung und Teil zwei das Studium regeln soll. Und der Referentenentwurf ist zumindest im Internet noch nicht einsehbar.

    Das duale Studium existiert in etlichen Ausbildungsberufen, nicht nur in der Pflege, insofern wüsste ich nicht, welchen Sinn eine Abschaffung bzw. die Umwandlung in eine andere Form des Studiums hätte. Aber selbst wenn das eines Tages kommen sollte, stehe ich zu meiner Aussage, dass in solchen Fällen Übergangsfristen gewährt werden.
     
  15. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Ich kann mir vorstellen dass das Duale nicht mehr in seiner jetzigen Form weitergeführt wird da es ja quasi auf der Gesundheits- und Krankenpflege-Ausbildung aufgebaut ist.

    Wir werden sehen was kommt, wenn die generalistische eingeführt wird. Aber das es Übergangsfristen geben wird ist wohl sicher. Wie immer, wenn es bisher Änderungen gab.
     
  16. Nandus

    Nandus Newbie

    Registriert seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
  17. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
  18. ketamin

    ketamin Newbie

    Registriert seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    RettSan, GuK, Pain Nurse
    Ort:
    Mainz
    Akt. Einsatzbereich:
    50% Kardioanästhesie, 50% Kinderanästhesie
    Das kommt auf die Schule und deren Entscheidungsträger an, prinzipiell ist das keineswegs so. Ich habe ebenfalls studiert und dann die Ausbildung gemacht. Mach auf jeden Falls deinen B.Sc. fertig, perspektivisch ist dies m.M.n. ob der vielfältigen Möglichkeiten im Gesundheitswesen (vllt. entdeckst du z.B. ein Faible für Hygiene) die klügere Variante.
     
  19. -Ben-

    -Ben- Stammgast

    Registriert seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Fachpfleger für Psychiatrie, Student Pfl.-Manag.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein-/Akutpsychiatrie
    Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Beende dein Studium regulär.
    1. M.E. macht es Sinn, noch ca. 1-2 Jahre mit der Ausbildung in der GuK zu warten, vllt. willst du es bis dahin auch auf akademischem Weg absolvieren
    2. Pflegeschüler werden teilweise händeringend gesucht. Du wirst einen Platz nach deinem Studium ohne Problem erhalten.

    Ben
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Biologie Studium abbrechen Forum Datum
Verkaufe Anatomie Biologie Physiologie Literatur und Lehrbücher 12.05.2016
Verkaufe Biologie Anatomie Physiologie 6. Auflage (Urban & Fischer) Literatur und Lehrbücher 25.12.2012
Werbung biologie, chemie, biochemie, pharmakologie, medizin und weiteres Werbung und interessante Links 22.08.2012
Verkaufe Thiemes Pflege 11. Auflage, Anatomiebuch und medizinische Mikrobiologie Literatur und Lehrbücher 03.04.2012
Verkaufe Biologie Anatomie Physiologie Literatur und Lehrbücher 21.09.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.