Biochemische Therapie (Maden im OP)

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von Micado86, 30.09.2011.

  1. Micado86

    Micado86 Newbie

    Registriert seit:
    26.09.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich stehe fast vor meinem Examen und werde einen Vortrag über Biochemische Therapie, besser gesagt Madentherapie, halten.

    Ich würd gern mal wissen ob jemand mit solch einer Therapie schon Erfahrungen gesammelt hat, bzw. in einem Krankenhaus arbeitet in dem solch eine Therapie überhaupt angeboten wird. Wie wendet man das genau an, was muss man beachten, gibt es Erfahrungen in pro und kontra???

    Bitte schreibt mir wenn ihr über dieses Thema etwas mehr wisst als ich :-)

    Liebe Grüße, Melli
     
  2. OPschwesterlein

    OPschwesterlein Stammgast

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Fwb OP-Pflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP Maximalversorgung
    Ich hatte vor einem halben Jahr ein Wundkurs absolviert.
    Im OP habe ich mit diesen Maden noch nicht gearbeitet, ich dachte, das wird anschließend auf Station gemacht!? :weissnix: Vielleicht kannst du ja im Forum auch bei "Wundmanagement" auch mal schauen.


    Viel Erfolg! :up:
     
    #2 OPschwesterlein, 30.09.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.09.2011
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    da ich die Buchinhalte von Kerstin Protz (sehr gutes Buch) editiert habe, hier ein Link zum Hersteller. Mit Doc-check-PW gibt es noch genauere Info's darüber: BioMonde - Lebenszyklus der Fliegen
     
  4. OPschwesterlein

    OPschwesterlein Stammgast

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Fwb OP-Pflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP Maximalversorgung
    Hm, ich dachte, wenn man eine Quellenangabe macht, wäre das in Ordnung....ist in Facharbeiten auch nix Anderes....:gruebel:
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    ja, aber die will ihr Buch ja verkaufen und nicht Stückweise im Inet finden. Sorry.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Biochemische Therapie (Maden Forum Datum
News Kein Aushebeln des Arbeitsschutzes in der Insulintherapie! Pressebereich 11.11.2016
News Therapie mit ferngesteuerten Mini-Autos Pressebereich 31.10.2016
News Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: Medikationsplan sorgt für mehr Therapiesicherheit Pressebereich 30.09.2016
News Aktionsplan zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit im Kabinett Pressebereich 18.08.2016
News Therapie: Hund wird in Geriatrie eingesetzt Pressebereich 16.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.