Bin ich durchgefallen?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von cheebafunk, 28.05.2009.

  1. cheebafunk

    cheebafunk Newbie

    Registriert seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenschwester
    Ort:
    Hildesheim
    Bitte helft mir. Ich hatte heute mein praktisches Examen, und ich habe große angst durchgefallen zu sein. Ich habe bei meiner Pflegeanamnese gestern den Hautzustand des Pat nicht angeschaut. (Also keine Hautinspektion gemacht) und bei der Nortonskala dann angekreuzt Haut normal. Bei der Grundpflege heute morgen hab ich dann gesehen sie hat einen Dekubitus Grad 1 gehabt. ******E! Zudem hab ich nach dem Tabletten stellen nicht abgehackt. Also mein Kürzel nicht gemacht. Und ich habe einen Verbandwechsel nicht mehr geschafft. Wegen Zeitplanüberziehung. Was meint ihr?? Bitte um schnelle Antwort Danke
     
  2. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    Hellsehen können wir nicht...ich denke da mußte schon warten bis Dir die Lehrer sagen ob Du bestanden hast oder nicht.:nurse:
     
  3. dr.caddy

    dr.caddy Newbie

    Registriert seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfl.
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv HTTG
    Funktion:
    Schwester
    könne knapp werden mach die aber nicht verrückt
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Es dürfte schwer fallen, nachzuweisen, dass die Rötung bereits bei Aufnahme bestand, wenn sie nirgendwo vermerkt ist. Also keine Panik.

    Ergo: Ruhe bewahren und nicht verrückt machen lassen.

    Elisabeth
     
  5. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Ich denke, es kommt auch auf die Umstände an, wann und wie du die Anamnese gemacht hast. Immerhin ist dein Pat. gestern erst gekommen und meist hat man 24 h Zeit eine Anamnese zu machen.
    Wenn z.B. der Pat. gleich in den OP kommt oder es ihm bei der Aufnahme sehr schlecht geht, ziehe ich ihn auch nicht komplett nackig aus, damit ich mir seine Haut ansehen kann.
    Andererseits wie Elisabeth schon sagte, kann eine Hautrötung auch am nächsten Tag erst entstehen. Ich würde es eher als Pluspunkt sehen, dass du es erkannt und gehandelt hast.

    Gruß,
    Lin
     
  6. Anne9888

    Anne9888 Stammgast

    Registriert seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    kardiochirurgische ITS
    Meine Praxisanleiterin sagt immer am wichtigsten ist es dem Patienten nicht zu schaden. Und das hat ja keiner deiner Fehler. Klar sind sie deswegen nicht aus der Welt, aber das abzeichnen der Medikamente vergisst wahrscheinlich jede Schwester mal und ein Verbandswechsel, der aus Zeitgründen nicht geschafft wurde ist ja deswegen nicht aufgehoben. Bei dem Dekubitus schließe ich meinen Vorrednern an.
     
  7. Schwester Andy

    Schwester Andy Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Ges.- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bodenseeregion
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    falls es dir hilft:
    ich habe beim probeexamen vergessen zu wiegen, zu bilanzieren und weitere "kleine" fehlerchen. ich hätte bestanden, zwar knapp aber ich hätte.

    also ich seh bei dir keinen groben pflegefehler. ich drücke dir die daumen!!!
     
  8. zindagi007

    zindagi007 Newbie

    Registriert seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallooo

    ich muss auch mal fragen hier.
    ich hatte heute auch mein praktisches Examen. aber bin ich durchgefallen? ich denke schon die ganze zeit drüber nach.
    eine Patientin von mir hat krebs, mamma-ca, gestreut unteranderem i.d. HWK 2. sie trägt seit kurzem zur vorbeugung eines querschnittes eine angepasste cervicalorthese.
    beim waschen am waschbecken wollte sie die unbedingt kurz abhaben, weil sie ihren Hals waschen wollte. ich hatte die kurz abgemacht, aber ihren hals unter kontrolle, sie weiß auch wie es um ihr steht und hat ihren hals sehr grade gehalten und sich kaum bewegtm damit sie nur eben den hals waschen kann. sofort danach habe ich die orthese wieder angelegt.
    meun lehrer fragte mich ob ich das dürfe, alsoe die orthese abnehmen, ich bejahte, denn ich hatte gehört wie ein arzt sagte, dass sie das kurz abnehmen darf.
    ABER DIESE BLICKE .... !!!!
    und mal ehrlich, diese frau trägt die orthese seit 3 tagen, nie is was passiert und ausgerechnet wenn ICH ihr sage "bitte hals gerade halten ich mach das für ein paar sekunden ab" hat sie plötzlich einen querschnitt??
    und beim hände desinfizieren hat eine patientin desinfektionsmittel ans augenlid bekommen, ich habe mich entschuldigt und sie sagte dass es nicht so schlimm sei. es ist nicht ins auge gekommen

    nun ... was glaubt ihr???
    ich habe nun doch sehr große angst ... iwie ...

    vielen dank schonmal ... Fatima:-)
     
  9. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Hach, ich möchte es auch schon hinter mir haben...

    Also, zu deiner Prüfung:
    Das mit dem Desinfektionsmittel ist sicher kein Grund zum Durchfallen. Klar, normalerweise desinfiziert man sich die Hände so, dass die Patienten nichts abbekommen, aber wenn du es nur einmal leicht verkehrt gemacht haben, wird dich das nicht in die Tiefe reissen.
    Zu dieser Cervicalorthese kann ich gerade nicht viel sagen. Allerdings hätte der Lehrer mit Sicherheit eingegriffen, wenn du grob fahrlässig gehandelt hättest.
    Wenn du nicht noch zusätzlich viele kleine Fehler gemacht hast, würde ich mir an deiner Stelle nicht allzu viele Sorgen machen.
     
  10. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn das alles ist (was ich natürlich nicht beurteilen kann), kann ich Dich beruhigen.

    Für das Desinfektionsmittel würde ich persönlich gar keinen Punkt abziehen, da kein Schaden entstanden ist und Du Dich entschuldigt hast. Wenn man ganz streng sein will, gibt es vielleicht einen Abzugspunkt im Bereich "Sorgfalt".

    Wenn es eine ärztliche Erlaubnis gab, die Orthese kurz abzunehmen, hast Du richtig gehandelt und es gibt keinen Grund zur Sorge. Wenn ein Prüfer eine Frage stellt hast Du nicht unbedingt etwas falsch gemacht.
     
  11. zindagi007

    zindagi007 Newbie

    Registriert seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    oh dankeschön
    das beruhigt mich ja doch schon sehr ...
    ja es lag eine erlaubnis vor die orthese kurzzeitig abzunehmen ... denn die patientin braucht ja doch noch etwas lebensqualität, da sie eben laut aussage der ärzte nur noch ein paar monate hat ...
    und sich mal den hals waschen zu wollen ist ja nciht lebensgefährlich ... so habe ich das auch gesehen ...
    aber diese BLICKE ... die machen mich verrückt ...
    aber danke schonmal ...:D
     
  12. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich weiß, ich weiß - aber wir müssen Euch halt beobachten, wenn Euch eine gerechte Beurteilung machen sollen...

    Dass man Dich im Examen anschaut, ist per se noch nichts Schlimmes. Im Allgemeinen sehen wir alles - aber eben auch die guten Sachen :-)

    Mach dir keinen Kopf. Rum ist rum. Tief durchatmen und dann auf zum nächsten Teil.
     
  13. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo Zindagi,
    es ist allerdings auch normal, dass Ihr Schüler uns Lehrer auf Mimik, Gestik etc. beobachtet und jede Bewegung interpretiert!
    Wir versuchen, für den ganzen Prüfungszeitraum (3 Monate) mit "Pokerface" herum zu laufen....aber wir können "nicht nicht sein" :mrgreen:.
    Die Antwort auf die Fragestellung ob Du nun bestanden haben könntest oder eben nicht wird sich also wahrscheinlich bei jeder Begegnung ändern...je nach Deiner Tagesform.

    Mein Tipp: abhaken und auf nächste Prüfungsanteile konzentrieren.
     
  14. SummerDream

    SummerDream Newbie

    Registriert seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Bochum
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    Ich hatte heute von 6.30Uhr bis 9.30Uhr mein praktisches Examen mit einer Voll und einer Teilpflegepatientin.

    Die Prüfung verlief gut, teilweise etwas chaotisch, aufgrund der hohen
    Nervosität, aber im großen und ganzen würde ich es als 3 und bestanden
    bewerten. So sieht das meine Helferin auch!


    Nur mir ist ein Fehler passiert und zwar nach der Infusionszubereitung
    einer Penicillinflasche habe ich vor lauter aufregung den falschen Namen
    auf die Flasche geschrieben... Die Prüferin fragte mich, ob das wirklich
    die Patientin sei und als ich dann kurz nachforschte, bemerkte ich sofort
    den Fehler und korrigierte diesen!

    Im Reflektionsgespräch sagte sie mir, nachdem ich diesen Fehler ansprach,
    dass es sehr ich zitiere: "Heftig!" war.

    Jetzt sitze ich hier, habe ein Heulkrampf nach dem anderen,...
    ich war nach dem Gespräch nicht mehr auf der Station,
    weil ich weinen musste vor Angst durchgefallen zu sein...


    Ich habe Fehler gemacht, die mir niemals passieren würden...


    Ich bin einfach nur verunsichert und brauche Hilfe!


    Lieben Gruß und danke im vorraus für die Antworten!


    :cry:
     
  15. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Summer,
    also wenn deine "Helferin" <--- Mentorin/Praxisanleiterin? auch meint du hättest mit einer 3 bestanden. Dann ist das doch supe. Die Mentoren sind ja bei dem Noten-Gespräch dabei und entscheiden mit.

    Als ich damals meine praktische Prüfung hatte, sagte mir meine Mentorin mit einem Augenzwinkern und entsprechenden Blick, ich solle mir keine Gedanken machen und wir waren nicht die besten Freunde.

    Das mit der falschen Beschriftung des Penicillin´s ist schon ein grober Fehler, ob das nun zum durchfallen führt weiß ich nicht. Stell dir vor ein Pat. hätte das Antibiotikum erh. und dieser hätte eine Allergie gegen das Medikament :gruebel: Fatal!

    Ich drücke dir die Daumen!

    LG Karo
     
  16. SummerDream

    SummerDream Newbie

    Registriert seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Bochum
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    Danke !


    Ja mir wäre sowas auch niemals passiert... ! Ich hoffe das ich trotzdem bestanden habe! :cry:
     
  17. zindagi007

    zindagi007 Newbie

    Registriert seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ja ich gebe den anderen recht, wenn deine Helferin dich auch als bestanden sieht. meine sieht mich auch als bestanden.

    aber ich glaube wenn mir das passiert wäre, würde ich auch so heulen.
    denn hätte deine lehrerin das nicht angesprochen, hätteste das vll nicht gemerkt .... sone schei*e auch .... mir tut das so leid ....

    aber summer weißte was??
    ich habe nach meinem prakt. examen mal auf station so durchgefragt wie die krankenschwestern da so drauf waren ... einige sagten dass die alles vol versaut hätten, dass denen dinge passiert wären, die denen niemals auf arbeit passiert wären ...
    von daher denke ich dass wir beide auch durchgekommen sind ....
     
  18. SummerDream

    SummerDream Newbie

    Registriert seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Bochum
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    Wir bleiben in Kontakt ok? :-)
     
  19. Schwester.S.

    Schwester.S. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam.Krankenpflege mit Palliativ Care Weiterbildung
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Uniklinik / Onko-Palliativ-station
    Funktion:
    Palliativ Care
    Hallo, Du :nurse:!
    ...wünsche Dir trotzdem viel Glück !
    Hört sich zwar nicht so gut an Deine Beshreibung, aber normalerweise, wenn man durchfällt- wird das gleich bei der Prüfung gesagt !
    mein examen ist zwar schon lange her, aber so wars damals !
    Good Luck !!!!
     
  20. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo Schwester S.,
    das ist definitiv falsch! Dem Schüler darf ein "Nicht betsanden" während der Prüfung nicht mitgeteilt werden. Das Prüfungsergebnis legt letztendlich der Prüfungsvorsitzende fest. Dieser kommt von einer externen Stelle und "segnet quasi die komplette Prüfung ab".
    Sollte es Differenzen in der Notengebung bei den Erst- und Zweitprüfern geben, so entscheidet auch hier der Prüfungsvorsitzende!
    Ein Mitteilen während der Prüfung käme also einer Vorwegnahme des Ergebnisses gleich...das ist nicht zulässig.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - durchgefallen Forum Datum
In praktischer Prüfung durchgefallen: Gegen Prüferin vorgehen? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 24.09.2015
Durchgefallen? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 13.08.2013
Praktische Prüfung - durchgefallen? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 10.07.2013
Praktisches Examen: durchgefallen? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 21.06.2013
Praktisches Examen: könnte ich durchgefallen sein? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 13.06.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.