Bin fix und fertig und in ein Loch gefallen

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von wilma schnabeltier, 10.05.2010.

  1. wilma schnabeltier

    Registriert seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich arbeite als Krankenschwester in einem Altenheim. Ich komme mit meiner Chefin überhaupt nicht zurecht. Sie spielt mich aus wo sie nur kann und gibt das Gefühl ein nichts zu sein. ich bin bei der Arbeit schon völlig verschlossen und nicht mehr ich selber.

    Zu hause bin ich sehr gereitzt. ich kann nicht abschalten und denke nur noch an die Arbeit. ich träume von der Arbeit. ich träume, dass ich dort erschossen werde usw. Es ist einfach nur grausam. Jetzt wurde bei uns auch noch das personal gekürzt und ich komme jetzt garnicht mehr zurecht mit der Arbeit die ich leiste. ich habe das Gefühl, dass ich das nicht schaffe aber meine Kollegen schon.

    ich kann spontan anfangen zu weinen.

    War letzte Woche beim Arzt und er hat mich 2Wochen krank geschrieben. Bis ich nichts von der Arbeit gehört habe ging es mir gut. Aber gestern rief eine Freundin an die auch meine Arbeitskollegin ist und erzählte von der Arbeit. Ich hatte den ganzen Tag wieder innere Unruhe und war wieder mit meinen Gedanken wieder bei der Arbeit.

    Wenn ich frei habe komme ich nicht aus dem Bett und könnte nur schlafen.

    am Freitag läuft meine Krankmeldung aus. Ich weiß nicht, wie es dann weiter geht.
     
  2. SickSista

    SickSista Gast

    ich kann dir sagen wie es weitergeht: KÜNDIGEN !!!

    sowas musst du dir doch nicht gefallen lassen ! geh zum arzt, lass dich nochmal krank schreiben und dann kündige !
    ****** drauf was die chefetage denkt, du musst an dich denken ! nur wer sich selbst pflegen kann, ist imstande andere zu pflegen !
    deine situation schreit nach burnout, ich rate dir, zieh die notbremse !


    LG, SiSa
     
  3. nachtfan

    nachtfan Stammgast

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Deine Freundin wußte aber doch bestimmt warum Du krank geschrieben bist.
    Nicht sehr klug Dir dann das Neueste von der Arbeit zu erzählen.

    Laß Dich zu einem Facharzt für Psyche überweisen .Vielleicht kann er Dir zu einer Kur verhelfen. Denn wenn Du weiter in der Pflege arbeiten willst brauchst
    Du ein intaktes Nervenkostüm .Es gibt auch ambulante Therapien.

    Mit welcher Chefin kommst Du nicht klar ? WBL? PDL?

    Ansonsten wäre ein Arbeitsplatzwechsel auch eine Wahl .Aber werden damit Deine Pobleme wirklich gelöst ?

    LG
     
  4. wilma schnabeltier

    Registriert seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Meine Freundin wusste warum ich krank geschrieben bin.
    Ich komme mit der PDL nicht zurecht. Meine WBL-mit der ich mich sehr sehr gut verstehe verlässt uns leider ende des Monats. Kommt mit miner PDL nicht zurecht.Sie sollte -wie meine Chefin auch-einen Großteil der Arbeit in der Freizeit machen. Das hat sie nicht eingesehen. Meine PDL kommt Nachts und schreibt Pflegeplanungen.

    Also in unserem Frühdienst sind wir auf 56Bew. 4Pflegekräfte. Wir waschen auf jedenfall bis 12Uhr. Aber die Frage ist nur wie... bei mir ist tägl. Punktwäsche angesagt, da ich es nicht anders schaffe. Vor dem Frühstück muss ich in meiner Tour ca 10Bew. versorgt haben. Die Rechnung geht nicht auf.Zusätzlich müssen wir noch Medikamente verteilen, Infusionen legen und Insulin spritzen und Beine wickeln oder Verbände machen.

    ich bin so froh, dass ich mich hier mal mitteilen kann...
    Mein Partner sagt immer nur"du musst was ändern" aber ganz ehrlich weiß ich nicht, wie ich es am besten machen soll. habe angst von einer sch... ind die nächste zu kommen
     
  5. muggel

    muggel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein- und Unfallchirurgie
    Guten Morgen,

    musst gar keine weiteren Worte um die miserablen Arbeitsbedingungen machen! Lass' Dich weiter krank schreiben, suche Dir etwas Neues und vergiß' den ganzen ...! Kopf hoch, Du wirst es schaffen!!!

    Gruß. Muggel
     
  6. Markus23KP

    Markus23KP Stammgast

    Registriert seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Praxisanleiter ;Rettungssanitäter
    Ort:
    Nähe Würzburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinchirurgie Normalstation
    Funktion:
    Praxisanleiter seit 03/13 , Aroma Experte Aromapflege
    Taktik scheint nach dem ersten Lesen klar zu sein: Arbeitunfähigkeitsschreibung - optimalweise über einen Psychiater - und Bewerbungen schreiben!
    Wie lange hast du Kündigunsfrist?! Ist es in den 6 Wochen zu schaffen etwas neues zu suchen die du Lohnfortzahlung hast kommt auf die Gegend und die Ansprüche an (Klinik, Heim, Ambulante) die du hast.
    Kopf hoch, bin auch mit 28 schon mehrmals gewechselt wenn mir die Arbeitsbedingungen zu untragbar wurden! Ist dein gutes Recht und auch deine Pflicht schließlich sind es seeehr viele Jahre die wir in dem Beruf arbeiten Dürfen! Drück dir die Daumen und halt uns auf dem laufenden...!
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Falsche Reihenfolge.
    Zum Arzt- Überweisung zum Psychiater zwecks Diagnostik: Burnout???- Krankschreibung verlängern- Kur beantragen... und ab sofort nach einem neuen Betreib suchen.

    Warum diese Reihenfolge? Der alte AG zahlt bis zur 6 Wochen KG. Das ab der 7.Woche gezahlte KG errechnet sich auf der Basis des letzten Lohnes. Nebenbei läuft dein Urlaubskonto weiter. Diese Tage werden abgegolten im Rahmen der Kündigung.
    Niemand hat was zu verschenken. Schon gar nicht, wenn er in so einer Situation steckt.

    Elisabeth

    PS Es ist immer gut einen Facharzt aufzusuchen im Falle eines Burnouts. Die Krankschreibung allein durch den Hausarzt ohne die fachärztl Begleitung reicht den Krankenkassen in der Regel nicht.
    Hast du diese fachärztl Begelitung im Hintergrund (die Kasse erfährt das durch die Überweisung deines Hausarztes und der Abrechnung des Psychologen) dann kann dich selbstredend der Hausarzt krank schreiben. Somit entfällt der "verräterische" Stempel des Psychologen auf dem Krankenschein und niemand erfährt in deiner Einrichtung, was du wirklich hast. Die ICD 10 Nummer steht nur auf dem Schein für die Kasse. Viele Leuts geben übrigens beim AG die Rückenschmerzen als Ursache der Krankschreibung an.
     
  8. wilma schnabeltier

    Registriert seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    habe gehört, dass bei der Arbeit bei uns 12Mitarbeiter krank sind. Ganz schön viel. Wir sind ca. 18 insgesamt. Ich denke, das ist ein klares zeichen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - fertig Loch gefallen Forum Datum
Mit 50 fertig mit Ausbilung. ....Chance auf eine Stelle als GuK? Adressen, Vergütung, Sonstiges 09.07.2014
Duales Studium mit fertiger Ausbildung Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 04.04.2014
Bald fertig mit der Ausbildung( (Altenpflege) Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 12.03.2013
Frage zu Rechtfertigungsgründen bzgl. Schweigepflicht Ausbildungsinhalte 20.01.2013
Ordnungssystem (Box) für EPO-Fertigspritzen Dialyse 11.07.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.