Biatain Ibu

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von Josefine13, 21.09.2010.

  1. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Hallo,
    ich war verangene Woche zu einer Weiterbildung in Bezug auf Wunden dort wurde das Biatain Ibu (mit dem Wirkstoff Ibuprofen versehen, welches kontinuierlich in den Wundbereich abgegeben wird und somit für weniger Schmerzen sorgt) vorgestellt.
    Kennt das jemand schon? Wendet Ihr es an? Und ist es wirklich so gut?
    Freu mich auf Eure Erfahrungen :-)
    LG
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  3. herbstzeitlose

    herbstzeitlose Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wundexpertin ICW, Arzthelferin
    Ich habe mit Biatain Ibu gearbeitet.
    Die Patientin hatte deutlich weniger Schmerzen, obwohl sie trotz der speziellen Wundauflage nicht ganz auf Schmerzmedikation verzichten konnte. Es muss allerdings ein Kontakt zum Wundgrund vorhanden sein, andernfalls kann es nicht effektiv genug wirken- so jedenfalls meine Erfahrung!

    Herzlichst die Herbstzeitlose
     
  4. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    vielen Dank, und wie haben die Pat darauf reagiert? Gab es Nebenwirkungen?
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ibuprofen wird über Magen und Dünndarm aufgenommen- also über Schleimhäute. Mir ist nach wie vor nicht klar, wie das über die Wunde erfolgen soll. Und wenn aufgenommen- wie verhindere ich, dass das Mittel sich nicht systemisch verteilt?
    Ob das Biatain Ibu oder der Grundverband oder der Glauben (der ja bekanntlich Berge versetzen kann) für die Schmerzlinderung ausschlaggebend ist, lässt sich für mich net nachvollziehen. Zumal hier auch noch eine systemische Schmerzmittelapplikation hinzukommt.

    Gibt es da eigentlich unabhägige Studien zu?

    Elisabeth
     
  6. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Genau deswegen habe ich gepostet, ich wollte wissen welche Erfahrungen damit gemacht wurden.
    Auf der Weiterbildung hieß es es würde entzündungshemmend wirken und somit auch einen positiven Einfluß auf die Wundheilung haben...
    Wie der Mechanismus der Aufnahme und Schmerzlinderung ist weiss ich eben auch nicht.
    Es hat mich wie gesagt lediglich interessiert, da ich begeistert wäre, wenn es so funktionieren würde.
    LG
     
  7. anneihrig

    anneihrig Newbie

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Benützen wir bei uns auch, aber recht selten, da es die Wirkung von Aspirin herabsetzt. Cave Patienten mit Z.n. Herzinfarkt
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Quelle bitte, sonst halte ich es für ein Gerücht ala "Ist ein NSAR, wenn wir noch ein NSAR geben kann das 1. nicht mehr metabolisiert werden..."
     
  9. anneihrig

    anneihrig Newbie

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Lies mal nach bei Wikepedia. Außerdem gehöre ich zu den ASS 100 "Schlucker" und wurde von unserem Oberarzt darauf hingewiesen.:beten:Tut mir leid daß ich nicht gleich die Quelle zu meiner Behauptung dazu geliefert habe.
    Als Schmerzmedikation für unsere Patienten bei solchen tiefen Wunden geben wir schon eine halbe Stunde vor dem Verbandswechsel je nach Bedarf von Novalgin i.v. bis Oxygesic s.l.
    gruß Anne
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wiki ist jetzt nicht so meine Lieblingsquelle ;)

    Gut zu wissen, obwohl ich überall dazu nur lese, dass keine sichere Aussage gemacht werden kann weil es keine umfassende STudie gibt.

    Scheint scheinbar nur diese "Studie" mit 6 Patienten gegeben zu haben.

    Wie auch imemr gut zu wissen, dass es da was gibt :-)
     
  12. herbstzeitlose

    herbstzeitlose Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wundexpertin ICW, Arzthelferin
    Studien???fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker,- vielleicht nicht immer unkritisch alles hinnehmen, aber als zusätzliche Information
    Biatain Ibu
    huch,- die Quellengabe ist nicht dabei- schade, aber es gibt sie(scheinbar nur Biatain Ibu anklicken) vielleicht nicht ganz neutral- aber als Denkanstoß
    Studie u.a. mit 122 Personen
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Mich hätte die Wirkweise interessiert, zumal hier ja auch berichtet wurde, dass eine zusätzliche systhemische Schmerztherapie notwendig war.

    Wieviel Sinn macht es einen Teil der Ibuprofendosis, welche ich sonst sowieso oral gegeben hätte lokal zu applizieren? Wie wird garantiert, dass der Wirkstoff dann auch wirklich in einer signifikanten Konzentration lokal verbleibt?

    Elisabeth
     
  14. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich bezog mich auf die Wechselwirkung Ibuprofen/ASS
     
  15. herbstzeitlose

    herbstzeitlose Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wundexpertin ICW, Arzthelferin
    Entschuldigung, ist mir im Eifer des Gefechts passiert, trotzdem produktbezogen informativ!

    Herzlichst die Herbstzeitlose
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Biatain Forum Datum
Comfeel oder Biatain? Wundmanagement 29.06.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.