Bezahlung bei 1 Jahr Praktikum bzw. FSJ?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von PanicKeks, 16.05.2010.

  1. PanicKeks

    PanicKeks Newbie

    Registriert seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hey Ihr!

    Ich besuche im Moment die 9. Klasse eines Gymnasiums, spiele mit dem Gedanken nach der 10. mit der Fachhochschulreife abzugehen & danach ein 1-jähriges Praktikum oder ein FSJ zu absolvieren, um meine Chancen auf eine Ausblidungsstelle als Krankenpflegerin zu verbessern.
    Meine Frage ist da, ob ich dort etwas verdienen würde. Ich frage das nicht, weil ich eine Matrealistin bin oder so. Es wäre lediglich gut das zu wissen, da wir finanziell nicht die stärkste Familie sind. ;)

    Zudem würde ich gern wissen, ob ihr mir dazu raten würdet, nach der 10 abzugehen oder ob ich nicht doch versuchen sollte, das Abitur zu machen.
    [Ich persönlich rate mir selbst wegen psychischen Problemen davon ab, aber ich würde gerne eure Meinung dazu hören, da meine Mutter auch nicht wirklich begeistert davon ist.]
    Bevor ihr fragt. Ich habe mich schon informiert & weiß, was in einer Ausbildung gefordert wird.^^

    Alles Liebe, Jana.
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    PanicKeks,

    ich stimme deiner Mutter zu. Mach dein Abi, du weisst nie wofür es gut ist.

    Du kannst in den Ferien schon mal ein Praktikum in der Klinik machen um überhaupt in den Job hinein zuschnuppern.

    lg
    Narde
     
  3. PanicKeks

    PanicKeks Newbie

    Registriert seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Okay, wenn ich aber nach dem Abi ein FSJ machen will, wie säh das da mit der Bezahlung aus? :P
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  5. PanicKeks

    PanicKeks Newbie

    Registriert seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Okay, danke das hat mir schon sehr geholfen :-)
     
  6. annalena90

    annalena90 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi für Gesundheits- und krankenpflege
    Hey!

    Ich habe auch mein Abi gemacht. Und danach noch FSJ. Es ist egal, ob du dein FSJ mit oder ohne Abi machst. Der gehahlt bleibt der gleiche...wie viel hängt aber wie oben schon genannt vom Träger ab und ich glaub auch aus welchem Bundesland du kommst. Ich verdiene 344 Netto, also ausbezahlt und komme aus S-H und bin bei der Diako.

    Aber ich würde auch das Abi versuchen immer!!!Wenn du das nicht schaffst, kannst du immernoch abbrechen. Und du bist ja noch jung!
    Ich fange jetzt mit 20 erst meine Ausbildung an...da sind andere schon fast fertig!

    Aber ein Tipp: Mach kein Praktikum für ein Jahr sondern ein FSJ!!! HIer gibt es den Unterschied, dass JahresPRAKTIKANTEN KEINEN GEHALT BEKOMMEN! FSJLER schon.
    Musst dich eben erkundigen.
    lg
     
  7. PanicKeks

    PanicKeks Newbie

    Registriert seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Okay, danke für die Information, das wollte ich wissen. :P

    Ich würde sowieso mehr zu einen FSJ tendieren.. :P
    Dafür sollte man sich so früh wie möglich bewerben, oder?

    Ja, ich habe gesagt ich mache jetzt erstmal die 10 (wegen G8 bei mir ja schon Oberstufe) & wenn ich merke, dass ichs nich hinbekomm, dann lass ichs. Versuchen kann mans ja. ;>

    Danke :-) Jana.
     
  8. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Auch ein Jahrespraktikum wird evtl. bezahlt. Einfach vorher nachfragen.
     
  9. blue-iced-roses

    blue-iced-roses Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Westerwald
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie/Gastroenterologie
    Funktion:
    Angestellte
    also ich kann nur von mir berichten das ich nach der 10. auch ein Jahrespraktikum gemacht hab und das ich 320€ bekommen habe.

    lg
     
  10. Kleiner_knuff

    Kleiner_knuff Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostalbkreis
    Hey PanicKeks:
    1,) ich würde auch auf alle fälle erst mal mein abi machen hast ja nur noch
    2 jahre danach kannst die ausbilung immer noch machen! ich kenn
    viele die das so gemacht haben! Und was hast das hast ;)

    2,) Ich hab mein FJS damals übers BDKJ
    (Bund Deutscher Katholischer Jugend) gemacht und hab 270€ ink.
    mein fahrgeld bzw. busfahr karte bekommen meine kollegin hat sogar
    noch knappe 160€ wohngeld bekommen.

    Aber überlegs dir sehr gut!!!!!!!

    Grüßle Kleiner_knuff
     
  11. PanicKeks

    PanicKeks Newbie

    Registriert seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke, ihr habt mir schon sehr geholfen :-)

    Ich denke, ich versuch erstmal mein Abi zu machen. :P Vielleicht hab ich nach 10 Jahren ja keine Lust mehr auf den Beruf, das weiß ich jetzt ja noch nicht :-)

    Wann sollte ich mich eigentlich dafür bewerben? Ende der 11, Anfang der 12? Oder später? :P

    Danke für eure Hilfe, schon im Vorraus. :-)

    Alles Liebe, Jana. ♥
     
  12. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo,

    mach auf jeden Fall dein Abi. Du hast anschließend viel mehr Möglichkeiten die dir offen stehen.

    Warum denn noch ein FSJ???

    Bewirb dich und beginne die Ausbildung!

    Ausbildungsplätze gibts mittlerweile wieder genug. Je weiter in den Süden Deutschlands desto mehr.

    Viel Erfolg.

    renje
     
  13. Lenica

    Lenica Newbie

    Registriert seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Wieso bewirbst du dich denn nicht gleich nach der zehnten Klasse für den Beruf? Erhält man da nicht automatisch die mittlere Reife? Mit Abi hat man allerdings die besten Chancen, auch nach der Ausbildung - man weiß ja nie was kommt. Nur finde ich ein Abitur zu machen nicht sinnvoll, wenn man schon z.B. in der 9. Klasse keine guten Noten hat.
     
  14. Huhu.
    Also ich fange am 01.11.10 meine Ausbildung an. Ich mache zur Zeit ein FSJ im Altenheim ( Träger: Elsa-Brändström-Haus. Die sind übrigens Super ) Bei mir war es sogar Vorraussetzung ein Praktikum oder eben dieses FSJ in einem Pflegeberuf zu machen. Ich verdiene 375 € im Monat also bestehend aus Verpflegungsgeld, Wohngeld und Taschengeld. Eine Fahrkarte habe ich auch Gestellt bekommen.
    Ich würde eig auch jedem dazu raten vorher ein FSJ zu machen, weil man dort sehr viel Vorerfahrung sammeln kann. Wenn ich mir vorstelle was ich am Anfang alles wusste und konnte und jetzt ist das ein großer Unterschied und somit gehe ich mit einem viel sichererem Gefühl in die Ausbildung und weiß auch so ungefähr was auf mich zukommt.
    Zum Thema Abi würd ich sagen, für einen Pflegeberuf brauchst du kein Abi also ist das in meinen Augen nur reine Zeitverschwendung. Mir wurd auch dazu geraten Abi zu machen, weil ich voll gute Noten hatte und so. Aber ich finde Abi brauch man doch nur zum Studieren oder so und wenn man das ehh nicht will wozu Zeit verschwenden!?
    Da finde ich ein FSJ um einiges sinnvoller ;)
     
  15. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @finchen:
    Ist sehr kurzfristig gedacht! Weißt du was du in 5 oder 10Jahren machen oder dich Fortbilden willst?

    Bitte nicht vergessen, das FSJ wurde u.a. eingeführt um die Mädels und teilweise Buben von der Strasse zu haben, die keinen Ausbildungsplatz hatten oder zu Jung dafür waren. Zugleich hatte man billige Arbeitskräfte.

    Wenn du einen Ausb.platz bekommst und in München ist das kein Problem, halte dich damit nicht auf. Sinn macht ein FSJ keins, wie gesagt wurde eigentlich als Verlegenheitslösung zur Überbrückung eingeführt.

    Und nochmal, du hast ca. 45 Arbeitsjahre vor dir. Mit (Fach)ABI hast du eine viel viel breitere Basis für später.
    Es gibt so viele Bereiche in der Pflege die Interessant sind. Immer mehr der Bereiche erfordern ein, wenn auch berufbegleitendes Studium, um dort arbeiten zu können. Ich denke das wird in Zukunft noch viel mehr. Der Gesundheitsmarkt ist der am schnellsten Wachsende in der BRD. Also halte dir deine Chancen in alle Richtungen offen mit zumindest Fachabi.
     
  16. ute799

    ute799 Newbie

    Registriert seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo :-)
    bin auch am überlegen ob ich fsj oder abi machen soll. hab nächstes jahr mein realabschluss und weiß in etwa was ich später machen will (ota ausbildung).
    denke auch das abi wichtig wäre und ich dann ein fsj machen würde. hab aber eigentlich mehr lust zu arbeiten und erfahrungen zu sammeln.
    doch wenn ich dann für eine ota ausbilung nicht angenommen werde, weil die anderen bewerber abitur haben weiß ich nicht was ich machen soll... :s

    hoffe jemand kann mir helfen
     
  17. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Ne, da kannst du dir nur selber helfen und Abi machen!

    Die Antwort mit den schlechteren Chancen hast du dir ja schon selbst gegeben.
     
  18. tina*

    tina* Newbie

    Registriert seit:
    08.08.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    München
    Funktion:
    Azubi
    Hab in einem Krankenhaus ein Jahrespraktikum gemacht und bekam im Monat 277€

    tina*
     
  19. PhilippO

    PhilippO Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.11.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Praktikant
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    2009 allg.Chir./Uro - 2010HNO
    Funktion:
    Auslesen von Lehrern und Mediation zwischen Lehrern und Schülern :P
    1. Bei FSJ is eine Vergütung PFLICHT!
    2. ein Jahrespraktikum Kann Vergütet werden!

    bei uns ist es z.B. so, dass eine Jahrespraktikantin eine aufwandesntschädigung in höhe von 150€ im Monat bekommt bei einer 37,5 Stundenwoche sind das 4€ die Stunde dazu bist es KEINE Zuschlage für Wochenenddienst/Nachtschicht!

    ps. es ist in keinem Bundesland möglich nach der 10. Klasse egal welcher Schulstufe die Schule mit einer Fachhochschulreife zu verlassen! Du meintest wohl die Fachoberschulreife :knabber:
     
  20. Canoo

    Canoo Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege ab 01.10.2010
    Funktion:
    Auszubildende
    Hey..
    ich hab jetzt neu meinen Jahrespraktikum im Kh hinter mir und ich bekam monatlich ca. 102 €
    ist zwar wenig, aber man tröstet sich indem man denkt, manche bekommen gar nichts!!
    Denn soo ein Praktikum ist ja freiwillig und eig. ja auch ohne Gehalt.
    Also hängt immer vom Betrieb ab !

    Was ich noch sagen möchte..
    Selbst als Praktikant musst du am Wochenenden arbeiten. Du hast auch wie jeder andere einen Dienstplan und deine Schichten wechseln sich auch mal.
    Also mal hast du Früh- oder Spätdienst !
    Wenn du noch nicht 18 bist bis dahin, dann hast du Glück. Denn dann brauchst du nicht an Feiertagen zu arbeiten :-))


    Naja nur so zur Info !
    Viel Glück ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bezahlung Jahr Praktikum Forum Datum
Erster Job nach Examen, Bezahlung erfolgt außertariflich pro Stunde - Wieviel darf ich verlangen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 26.10.2016
Bezahlung bei Zeitarbeit Adressen, Vergütung, Sonstiges 29.06.2016
News Verband fordert bessere Bezahlung für Pflegekräfte Pressebereich 18.04.2016
News Brüderle: "Schluss mit dem Gerede von der schlechten Bezahlung!" Pressebereich 20.01.2016
Bezahlung der Fachweiterbildung Intensiv/Anästhesie Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 15.06.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.