Bewohner lässt absolut keine Körperpflege zu

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von Nasonex2001, 18.07.2006.

  1. Nasonex2001

    Nasonex2001 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegefachkraft für ausserklinische Intensivpflege, QB
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Intensivstation, Stroke Unit
    Hallo
    wisst oder habt ihr eine Strategie wie ihr Bewohner (speziell mit Demenz) dazu bringt sich waschen zu lassen? Wir haben schon zig Fallbesprechungen dazu gemacht aber nichts hat Erfolg. Wenn der Bewohner auf das Thema Körperpflege angesprochen wird, wird er sofort aggressiv und lässt niemanden an sich ran. Die Angehörigen finden das natürlich nich toll und beschweren sich. Aber was sollen wir machen, :gruebel: wir können ja niemanden zur Körperpflege zwingen.
     
  2. gerri

    gerri Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Kassel
    habt ihr schon versucht, das ganze zu umgehen, nicht von körperpflege zu sprechen, die "handlung" an sich, zu dem thema einbringen, mit dem sich der patient momentan beschäftigt. .....?!
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Nasonex2001,

    kannst du vielleicht etwas zu dem Bewohner erzählen?
    Das würde bei der Lösungsfindung doch sehr helfen.

    Sonst würden mir nur ganz allgemeine Tipps einfallen.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  4. Nasonex2001

    Nasonex2001 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegefachkraft für ausserklinische Intensivpflege, QB
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Intensivstation, Stroke Unit
    zu dem bewohner: Demenzerkrankung, überwiegend aggressives verhalten, antriebslos, keine hobbys, lehnt jede hilfe ab
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Nasonex2001,

    ist der Bewohner schon länger bei euch? War er schon immer so unkooperativ? Oder gab es einen plötzlichen Auslöser?

    Ich kenne es aus dem Krankenhaus, dass manche Patienten sich lieber erst später waschen und dann der Körperpflege gegenüber deutlich aufgeschlossener sind.
    Kann er sich vtl. noch zum Teil selbst waschen?
    Welche Ressourcen hat der Bewohner?
    Möchte er vtl. lieber Duschen oder sich lieber am Waschbecken waschen.

    Was habt ihr schon alles versucht?

    Schönen Abend
    Narde
     
  6. Nasonex2001

    Nasonex2001 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegefachkraft für ausserklinische Intensivpflege, QB
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Intensivstation, Stroke Unit
    Der bewohner ist seit über einem jahr bei uns und seit anfang an so unkooperativ. Vom reinen physischen könnte der bewohner sich selbst waschen. aber er macht es nicht. Duschen, Baden und solche Dinge wurden schon angeboten aber man bekommt immer die selbe Antwort " Ich hab mich schon gewaschen ich brauche keine Hilfe" dabei kann man deutlich sehen und riechen das er sich nicht selbst gewaschen hat. Spricht man Ihn darauf an bekommt man die blanke Aggression entgegen (bis hin zu tätlichen Übergriffen auf Pflegepersonal)
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Nasonex2001,

    ihr habt sicher auch schon unterschiedliche Tageszeiten für die Pflege versucht.
    Kann man vtl. die Angehörigen mit einbeziehen?
    Vermutlich habt ihr auch versucht herauszubekommen, warum der Patient so reagiert?
    War er schon immer so von seinem Wesen, oder wurde er es erst durch seinen Umzug?
    Wie sieht die Biographie des Patienten aus, kann man daraus etwas erkennen?

    Sorry, für die vielen Fragen, aber mit deinen Angaben komme ich nicht wirklich auf eine prickelnde Idee.

    Schönen Abend
    Narde
     
  8. Oldtimer

    Oldtimer Gast

    Hallo Nasonex2001, hat es schon mal ein Pfleger versucht ihn zu waschen ? Vielleicht hat er trotz Demenz noch ein Schamgefühl und kann sich nur nicht ausdrücken, ich habe das schon öfters erlebt.Manche reagierenauf einen Mann ganz anders.:kloppen:
     
  9. spiderman82

    spiderman82 Newbie

    Registriert seit:
    24.07.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Blaustein, Ulm
    Wie ist es denn, wirkt sich seine mangelnde Körperhygiene auf seinen Gesundheitszustand aus, oder wird er dadurch von anderen Bew. gemieden? Wenn nicht, was solls. Ich würde die Angehörigen auf sein Problem aufmerksam machen und es dabei belassen - wie du schon sagst, du kannst ihn dazu nicht zwingen!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bewohner lässt absolut Forum Datum
News Patienten und Bewohner brauchen hochschulisch qualifizierte Pflegefachpersonen Pressebereich 26.07.2016
News Bewohner kommunizieren über das Tablet Pressebereich 23.03.2016
News Pflegedoku: Das Papier pflegen oder die Bewohner? Pressebereich 22.02.2016
News Krankenhausaufenthalte mindern die Lebensqualität von Heimbewohnern Pressebereich 16.10.2015
Schöne Abschiedsworte für meine Bewohner Talk, Talk, Talk 21.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.