Bewohner im Nachtdienst wecken?

Dieses Thema im Forum "Qualitätsmanagement in der Altenpflege" wurde erstellt von Sheep233, 16.11.2008.

  1. Sheep233

    Sheep233 Gast

    Hallo zusammen

    Ich arbeite Teilzeit in einem Seniorenheim, wo ich auch Nachtdienste mache.
    Nun habe ich mit einer Bewohnerin oder besser gesagt mit ihrem Mann, so meine liebe Mühe.
    Mein Dienst beginnt Abends um 19.00 Uhr.Ich bekomme eine Übergabe und fange dann an, die Nachtmedikamente zu verteilen. Da meine Kollegen vom Spätdienst Fr.H um 19.30 Uhr ins Bett bringen (und ihr auch die Schlaftabletten verabreichen) lasse ich dieses Zimmer bei meinem ersten Durchgang aus.
    Mein zweiter "Kontrollgang" beginnt um 22.30 Uhr.Ich fange immer bei Fr.H an und überprüfe ob ihre Einlage noch trocken ist. Da dies immer der Fall ist lasse ich sie weiterschlafen und begleite sie erst beim dritten Durchgang (01.30Uhr) zum WC. Um 4.30 uhr begleite ich sie ebenfalls ins Bad.
    Nun ist es so, das der Ehemann Fr.H alle 2 Stunden (zusätzlich zu meinen Durchgängen) aus dem Bett zerrt und sie aufs WC setzt.
    Ich denke jeder kann sich vorstellen die müde und geschafft Fr.H morgens ist.

    Ich weiß momentan nicht wie ich mich verhalten soll.Alle versuche mit dem Mann zu reden schlagen fehl. Er sieht einfach nicht ein, das seine Frau den Schlaf braucht und ich sie deswegen nicht immer aus dem Bett hole.

    Vielleicht lieg ich mit meiner Ansicht auch total falsch, aber ich bin der Meinung, das wenn die Vor/Einlage nicht nass ist, ich den Bewohner nicht wecke und aufs WC begleite. Dies bezieht sich auf den Kontrollgang um 22.30 Uhr.

    Wie wird dieses Thema bei euch gehandhabt?
    Ich würde mich über ein paar andere Ansichten freuen.
     
  2. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Warum muss man die Frau wecken und auf das WC bringen???

    Gruß,
    Lin
     
  3. Sheep233

    Sheep233 Gast

    Der Ehemann möchte das gerne und so holt er sie auch mal allein aus dem Bett und stolpert mir ihr ins Bad.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Der Mann scheint den Expertenstandard Kontinenz für sich und seine Frau umzusetzen. Er hat offensichtlich eine Ressource gefunden: wenn man alle 2 Stunden zur Toilette geht bleibt sie kontinent.

    Elisabeth
     
  5. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Stellt der Ehemann sich dann den Wecker ??? Braucht ER keinen Schlaf ???
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich verstehe jetzt die Fragestellung nicht.

    Du hast es versucht dem Mann zu erklären, er versteht es nicht und macht es weiter so wie er es seit 10 Jahren macht.

    Und nun? Willst du ihn zwingen?? Du kannst es nur dabei belassen...
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Was sagt denn überhaupt die Frau selbst dazu?
     
  8. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Dann kannst du ja deine Durchgänge mit Aufstehen lassen, wenn eh der Mann mit ihr aufsteht. So braucht sie wenigstens 2 mal weniger aufstehen.

    Gruß,
    Lin
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Nur Fachpersonal weiß, was zu Pflegenden gut tut und dann ist da ein Mensch, der wehrt sich gegen das Gute.
    Warum kann man nicht einfach eine jahrelang gewachsene Situation annehmen?

    Wenn es ums lagern geht bei immobilen Pat. sind wir nicht so zimperlich. Da besagt das Gute ja: 2 stdl lagern. Wehe, wem das nicht gefällt.

    Elisabeth
     
  10. Nachtengel

    Nachtengel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Betreutes Wohnen
    Funktion:
    stell.Hygienebeauftragte
    Also wenn der Mann von der Bewohnerin keine Einsicht hat dann würde ich die Bewohnerin schlafen lassen und nur schauen ob die Einlage trocken ist. Dann kann sie wenigsten etwas mehr schlafen.
    Vielleicht könnt ihr euch ja auch so einigen das der Mann klingel damit bei dem "gestolpere" ins Bad nichts passiert. Allerdings würde ich das dann auch mit meinen Kollegen absprechend falls morgens dann mal das Bett etwas naß ist damit es da keinen Ärger gibt.

    lg Nachtengel
     
  11. AlphaCentauri

    AlphaCentauri Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger + laufende Weiterbildung zum Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen
    Ort:
    Wolnzach
    Akt. Einsatzbereich:
    stationäre Pflege
    ... wurde sinnvollerweise in Erwägung gezogen, die Einlage wegzulassen ??? :mrgreen:

    Sachen gibt's. :gruebel:
     
  12. Die Zeitpunkt für die Gabe der Schlaftablette erscheint mir sehr früh. Könnte man die nicht später geben/ weglassen? Das würde wahrscheinlich bei den Toilettengängen zumindest die Sturzgefahr mindern.
     
  13. AlphaCentauri

    AlphaCentauri Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger + laufende Weiterbildung zum Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen
    Ort:
    Wolnzach
    Akt. Einsatzbereich:
    stationäre Pflege
    Ja - dieser Gedanke ist naheliegend. Man müsste noch recherchieren, wie es zu der Verordnung überhaupt gekommen ist. Möglicherweise erwähnte die geplagte Bewohnerin im Zuge einer ärztlichen Visite, dass sie nachts nicht schlafen könne. :mrgreen:

    Kausal liese sich das "Problem" vermutlich einfach lösen:

    * Erstellen einer neuen Tagesstruktur
    * Revidierung der vorhandenen Pflegeplanung
    * Zimmerwechsel auf Probe (d.h., die betroffene Bewohnerin schläft in einem anderen Zimmer als ihr Ehemann)
     
  14. Babsi12

    Babsi12 Stammgast

    Registriert seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Ich hatte im AH so eine ähnliche Situation. Ich geb dir einen Tipp. Lass ihn. Was willst du tun. Nichts. Er machts sowieso. Man kann ihn darauf hinweisen. Dass sie so müde ist und vielleicht gar nicht muss.
     
  15. mia08

    mia08 Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    wir müssen einlagen wechselln die immer naß sind oder versch.
    mind bei 40 bewohner oder mehr und gesammt über 120 BW
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bewohner Nachtdienst wecken Forum Datum
News Patienten und Bewohner brauchen hochschulisch qualifizierte Pflegefachpersonen Pressebereich 26.07.2016
News Bewohner kommunizieren über das Tablet Pressebereich 23.03.2016
News Pflegedoku: Das Papier pflegen oder die Bewohner? Pressebereich 22.02.2016
News Krankenhausaufenthalte mindern die Lebensqualität von Heimbewohnern Pressebereich 16.10.2015
Schöne Abschiedsworte für meine Bewohner Talk, Talk, Talk 21.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.