Bewerbungsfragen!

Sozi-Caro

Newbie
Mitglied seit
07.02.2005
Beiträge
1
Hey Leute, brauch mal eure Hilfe!


Ich habe nächst woche mein bewerbungstest :beten: und habe mich mal nach so standart fragen bei uns im kh umgehört!
Und bei manchen fragen hätte ich gerne ein paar anregungen!!!

Also:

1. Vergleiche das bild der krankenschwester im fernsehen mit dem der krankenschwester im richtigen leben! (kleiner Aufsatz)

2. Wie stellt man sich die Aufgaben einer Krankenschwester vor?

3. Warum will ich krankenschwetser werden?

Danke.... Lg caro, :daumen:
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.883
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Sozi-Caro,
auf der Suche nach Fragen hilft dir Zeit nehmen und das Blättern durch dieses Fach Ausbildungsvoraussetzungen in unserem Forum!
Vielleicht nimmst du auch die Suchfunktion mit dem Wort "Bewerbung" oben in der Leiste zu Hilfe!

Es gibt jede Menge Einträge zu deinem Thema!
 

hennes

Junior-Mitglied
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
61
Alter
42
Ort
Fribourg/ Schweiz
Beruf
examin.Krankenpfleger/ Pflegefachmann HF
Akt. Einsatzbereich
Akutspital Chirurgie u.Ortho.
Funktion
Pflegefachmann
@sozi-caro
Warum Du Krankenschwester werden willst solltest Du schon selber wissen!!!
 

Sonnenblume

Poweruser
Mitglied seit
20.11.2004
Beiträge
518
Alter
34
Ort
Nähe Dortmund
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
stationär - Unfallchirurgie
Funktion
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ja

Hallo ! :wavey:

Ich kann mich hennes da nur anschließen...!

Klar, könnten wir dir ein paar Tips geben oder sagen was wir sagen würden, aber das ist nicht soooooo gut.
Irgendwann wird man merken, ob es deine Meinung ist/war oder ob du das nur so gesagt hast!
Du wirst doch auch wissen,warum du den Beruf ergreifen möchtest etc und dieses musst du einfach gut rüberbringen/ gut in Worte packen und dann klappt das schon!

LG Sonnenblume :flowerpower:
 

noelchen

Junior-Mitglied
Mitglied seit
02.02.2003
Beiträge
92
Alter
37
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ich kann da den anderen auch nur zustimmen,nur du kannst dir für die passenden Fragen die passende Antwort aussuchen.Wünsche dir auf jedenfall viel Glück!Berichte mal wie es gelaufen ist!

Mfg
Noelschgen
 
M

mostbirne

Gast
hi caro, hatte am 14.02 ein vorstellungsgespräch, wurde folgende sachen gefragt (so als kleine ergänzung...) :-)


- warum wollen sie krankenpfleger werden (ganz ganz wichtig !!!!)
- was denken sie, lernt man in der ausbildung...?
- wie sieht der typische tag eines krankenpflegers aus...?
- was machen sie in ihrer freizeit...?
- warum ausgerechnet bei uns im krankenhaus...?
- was wissen sie über die neustruktur der krankenpfleger ausbildung...?


war eigentlich sehr entspannt und vor allem alles halb so wild !!


viel erfolg :flowerpower:
 

Sonnenblume

Poweruser
Mitglied seit
20.11.2004
Beiträge
518
Alter
34
Ort
Nähe Dortmund
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
stationär - Unfallchirurgie
Funktion
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo ! :wavey:

Vorher hat man immer Angst, gerade wenn es das erste Vorstellungsgespräch ist, aber hinter her sagt man sich doch wie so oft "War doch garnicht so schlimm"
Macht euch nicht solche Gedanken, dass sind auch nur Menschen und reißen niemandem den Kopf ab!

LG Sonnenblume :flowerpower:
 

Jule84

Newbie
Mitglied seit
27.12.2004
Beiträge
13
Alter
35
Ort
Menden (Sauerland)
Beruf
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschülerin
Hallo,

ich denke, es ist ganz normal, dass man sich vorher über die Fragen Gedanken macht und besonders darüber, wie man antwortet.......:fidee:
aber letztendlich, sollte man sich nicht zuviele Gedanken darüber machen, weil sonst die Antworten wie auswendig gelernt klingen und man daher meinen könnte, es wäre nicht die eigene Meinung!
Auch wenn dieser Spruch immer kommt: Einfach so bleiben wie man ist !!!!

Bis dann, liebe Grüße :wavey:

Jule
 

Sunnyw1987

Newbie
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
7
Brauche ganz dringend euren rat.ist sehr wichtig

Hi@all

habe so angst vor dem vostellungsgespräch.naja nicht direkt vor dem gespräch aber vor dem einstellungstest.könnt ihr mir mal sagen was die da so fragen in einem gespräch und Test??

wäre super lieb.wisst ihr krankenschwester ist mein größer traum überhaupt zu werden.

was habt ihr auf folgende fragen im gespräch geantwortet:

1.Warum gerade in diesem krankenhaus? 2.Warum gerade krankenschwester?

3.Warum sollten gerade wir sie einstellen/annehmen?
4.Was sind ihre stärken und schwächen??

5.Wie sind sie auf den beruf krankenschwester gekommen?

viele liebe grüße eure tanja.
bitte antwortet mir schnell.:nurse:
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.883
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Sunnyw1987,
habe deinen Beitrag mal hier dran gehängt, vielleicht liest du einfach mal von Anfang an!!!
 

lops15

Senior-Mitglied
Mitglied seit
25.02.2005
Beiträge
116
Ort
Bayern
Beruf
Fachpfleger
Akt. Einsatzbereich
Nephrologie
Hallo Sunnyw1987,

ein Vorstellungsgespräch dient dazu, dem "Ausbildungsbetrieb" ein Bild von Dir zu vermitteln. Also, wenn Kranken-und Gesundheitspfleger(in) Dein Traumjob ist, musst Du nur Deine Gründe dazu formulieren.
Ehrlich währt am längstem. Deine Stärken und Schwächen kennst Du selbst am besten. Wenn Du Dir darüber nicht im Klaren bist, unterhalte Dich mit Deinen Eltern, oder einer(m) beste(n) Freund(in).
Warum gerade das Krankenhaus Dich einstellen soll? Überzeuge sie von Deinen Stärken!
Ich wünsche Dir viel Kraft und Glück bei Deiner Vorstellung.:rocken:

Liebe Grüße
Peter
 

Sunnyw1987

Newbie
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
7
Hallo Peter!

danke für deine tipps.habe so angst vor dem test.das gespräch wird bestimmt nicht schief gehen weil ich über das krankenhaus schon eine ganze menge weiß.habe da schon 3praktiken absolviert.wenn mein traum wahr wird das ich meine träume in diesem traumkrankenhaus verwirklichen kann bin ich der glücklichste mensch auf der ganen weiten welt.und wenn es klappt dann auch euret wegen weil ihr mir so hilfsreiche tipps gegeben habt.

wie lange dauert das ca bis ich mit einer antwort warten muß bis die entscheidung gefallen ist?


liebe grüße
tanja:trinken:
 

lops15

Senior-Mitglied
Mitglied seit
25.02.2005
Beiträge
116
Ort
Bayern
Beruf
Fachpfleger
Akt. Einsatzbereich
Nephrologie
Hallo Tanja,
ich denke, Du musst keine Bange haben. Hättest Du Dich bei den ersten 2 Praktika dämlich angestellt, hätten sie Dich kein drittes machen lassen. Du bist in dem Haus bekannt und das ist ein Vorteil.
Auf eine bestimmte Frist solltest Du Dich nicht festlegen. (Du kannst aber getrost am Ende des Gesprächs nach dem Entscheidungstermin fragen). Es kommt immer darauf an, wieviel Mitbewerber da sind. Meist ist es so, dass Zustimmungen schneller verschickt werden als Ablehnungen.
Wenn von Seiten des Hauses kein Interesse an Dir bestehen würde, hättest Du keine Einladung erhalten, sondern ein förmliches Schreiben, in dem Dir mitgeteilt wird, dass es ihnen furchtbar leid tut....:cry:
Lasse uns doch wissen, wie die Vorstellung verlaufen ist.
Ratsam wäre trotzdem noch Bewerbungen an andere Häuser zu schicken.

Drücke Dir die Daumen
Liebe Grüße
Peter
 

hennes

Junior-Mitglied
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
61
Alter
42
Ort
Fribourg/ Schweiz
Beruf
examin.Krankenpfleger/ Pflegefachmann HF
Akt. Einsatzbereich
Akutspital Chirurgie u.Ortho.
Funktion
Pflegefachmann
sozi-caro

wie ist es denn gelaufen, wann bekommst du bescheid?
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!