Bewerbung - Hospitieren - Meinungen dazu!

Dieses Thema im Forum "Tätigkeitsberichte" wurde erstellt von Piratin63, 21.11.2007.

  1. Piratin63

    Piratin63 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.10.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Hallo Ihr lieben!

    Ich bin gerade in einer Bewerbungsphase. Ich bin seit 1984 in allen möglichen Fachrichtungen gewesen und seit 16 Jahren jetzt beständig in der Gynäkologie und Geburtshilfe.Nun möchte ich mir eine andere Stelle in einer Universitätsstadt suchen.Was mich ein bisschen stört ist dieses Hospitieren, das jetzt fast überall vorausgesetzt wird.Das Problem für mich dabei ist der Zeitaufwand,die Jobs sind ja auch nicht mehr so leicht zu bekommen.Meistens sind mindestens 4 ,wenn nicht noch mehr Bewerber.
    Ich bin jetzt im dritten Krankenhaus und musste heute zum 3. Mal Hospitieren.Wenn ich nicht Teilzeit arbeiten würde, ginge das gar nicht.Und ich bekomme ja dann auch nicht gleich eine Antwort, sondern evtl. wieder eine Absage.Irgendwie ist das ja für die PDL, für die Station und für die ganze Bewerbungsphase ein Riesen Aufwand.Zuerst rufe ich in dem Haus an,dann schreibe ich die Bewerbung,dann mache ich einen Vorstellungs-bzw.gleich einen Hospitationstermin,dann wieder Gespräche,dann Warten auf eine positive oder negative Antwort.Ich finde das mit dem Hospitieren persönlich zu aufwendig,wobei es natürlich unter Umständen einen besseren Eindruck an Suchende/Gebende vermittelt.
    Was sagt ihr dazu oder was habt ihr für Erfahrungen damit?

    Liebe Grüße von Piratin63
     
    #1 Piratin63, 21.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2007
  2. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    ich habe auch Hospitiert aber das hatte eher den Sinn das ich gucken konnte ob es mir gefällt.

    Gruß TinaG.
     
  3. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    ich finde das Hospitieren auch wichtig, wenn man sich wo bewirbt. Ich z. B. hab mich vor kurzem in einer Klinik beworben und durch den Hospitationstag festgestellt, dass es nicht die Arbeit war, die ich suchte. Wenn ich diesen Tag nicht gehabt hätte, hätte ich womöglich meine jetzige Arbeit gekündigt und wäre sehr enttäuscht von meiner Entscheidung gewesen.
    Außerdem sieht die Station, ob der jeweilige Bewerber zum Team passt, was ja auch nicht unwichtig ist!

    Wobei ich natürlich auch die andere Seite verstehen kann, wenn man sich bewirbt, jede Klinik einen solchen Tag verlangt und die Kliniken auch noch ein ganzes Stück vom Heimatort entfernt sind. Da hat man dann ein Zeitproblem. Ich hatte grade mal 20 km!
     
  4. Schwester Sonja

    Schwester Sonja Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester, Rettungsassistentin, Radiologieassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie OP, NA und Röntgen
    Hatte auch schon mehrere Stellen und habe die Fachrichtung gewechselt, aber hospitiert habe ich noch nie in den 21 Berufsjahren.

    So weit ich mich erinnere, hat das noch niemand von mir verlangt und es wurde mir auch noch nicht oft angeboten, damit ich mir ein Bild von der Stelle machen konnte.

    Freiwillig finde ich es toll, als Pflicht allerdings weniger.

    Andererseits ist es sicherlich hilfreich für die Abteilung/Station, falls ein Mitspracherecht besteht, was Einsatellungen betrifft.
     
  5. fahlbumi

    fahlbumi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation!
    Hi

    also ich habe auch die Hospitationen genutzt um mir ein Bild von der Klinik, bzw. der Station zu machen auf die ich gehen soll, bzw. wollte und ich habe gemerkt das da wo ich bin es nicht viel schlechter ist als da , wo ich hin wollte und bin dann bei meinem alten Arbeitgeber geblieben.:flowerpower:
     
  6. ostfriesland

    ostfriesland Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    habe in ca. 20 Berufsjahren schon mehrmals die Klinik gewechselt, bisher allerdings noch nie hospitiert.
    Manchmal wäre dies gar nicht möglich gewesen, da die Kliniken bzw. Abteilungen neu entstanden sind und zum Zeitpunkt der Bewerbung noch gar nicht einsatzbereit waren; zum anderen waren die Arbeitswechsel im familären Bereich gelegen und da waren teilweise einige hundert Kilometer zum jeweiligen Wohnort dazwischen, da wäre der Zeitaufwand für mich viel zu groß gewesen (und heute kann man zum Teil ja froh sein, wenn man eine adäquate Stelle findet).
    Ich finde Hospitieren auf freiwilliger Basis okay.
    Gruß
     
  7. BettyBoo

    BettyBoo Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hospitieren finde ich gnerell gut und okay, um sich bißchen einen Einblick zu verschaffen, aber drei Tage ist dann zuviel de Guten, mehr als einen Tag könnte und wollte ich das nicht tun müssen.:D
     
  8. auswanderin

    auswanderin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam.Altenpflegerin & kreative Fachkraft für Gerontopsychiatrie, WBL, Praxisanleiterin
    Ort:
    Markt Indersdorf
    Akt. Einsatzbereich:
    behüteter Bereich für an Demenz erkrankte Menschen
    Funktion:
    Wohnbereichsleitung, Praxisanleiterin
    ich habe nach meinen Bewerbungsgesprächen auch in verschiedenen Einrichtungen hospitiert. Zum einen um mir einen Eindruck zu verschaffen wie dort gearbeitet wird, dann aber auch um zu sehen wie die anderen mit den Menschen umgehen (Menschenwürde steht bei mir an 1.Stelle), zum anderen konnten sie sich ein Bild von mir machen, was bei einem Gespräch bei der jeweiligen PDL auch immer zu Wort kam
     
  9. panki

    panki Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderklinik
    Hallo,
    ich finde das freiwillige oder das angebotene Hospitieren auf einer Station, in einem Arbeitsbereich oder das Begleiten einer Tour im ambulanten Bereich sehr empfehlenswert. Für alle: Bewerber, Arbeitgeber und Team.

    Ich selbst fand beim Hospitieren den Einblick in die Arbeit und das Sammeln erster Eindrücke immer sehr positiv, sich dann zu entscheiden, wird dadurch erleichtert.

    z.Bsp. im ambulanten Kinderkrankenpflegebereich, speziell in der stundenweise Intensivbetreuung im häuslichen Bereich: dort ist es sogar angezeigt/wichtig für alle Beteiligten, da die Eltern/Angehörigen den sensiblen Umgang mit ihrer privaten Situation voraussetzen. Dazu gehört, dass sie das Arbeiten und die Persönlichkeit der Pflegekraft, die in den privaten Bereich "eintaucht" genau kennenlernen und einschätzen möchten, um ihr zu vertrauen. Außerdem ist ja das sehr genaue Einarbeiten z.B. in die Heimbeatmung sehr wichtig.

    Einen schönen Tag noch!

    panki
     
  10. sydney2006

    sydney2006 Newbie

    Registriert seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Mich würde mal interessieren, ob es auch bei ambulanten diensten möglich ist zu hospitieren?
    und muss das vom dienst kommen, oder könnte ich auch dann zb. im vorstellungsgespräch fragen, ob ich erstmal einen tag hospitieren könnte?
    lieben dank und gruss
     
  11. Bubenmama

    Bubenmama Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für außerklinische Intensivpflege
    Ort:
    Niederbayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Als ich in der ambulanten Intensivpflege gestartet habe, wurde auch um ein Probearbeiten gebeten.
    Das war auch sinnvoll, damit man die Familie in der man arbeitet kennenlernt.
     
  12. tina84

    tina84 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenheim
    Funktion:
    Wohnbereichsleitung
    Auch bei uns in der ambulanten Pflege bekommt man immer die Möglichkeit einen Probetag mitzufahren auf einer Tour.
     
  13. schwesterdiana

    Registriert seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Hi,
    ich bin PDL in der ambulanten Pflege. Meinen Bewerber/ innen biete ich immer an zu hospitieren.
    A) um zu sehen , ob diese mit der Arbeit, den Patienten und letzlich auch mit den Kollegen zurechtkommen und
    B) die Bereitschaft zur Hospitation zeigt mir persönlich ein wirklich echtes Interesse an dem Job.
    Übrigens! Wer danach eingestellt wird bekommt die bereits hospitierten Stunden rückwirkend vergütet.
    Ich hoffe, dass konnte weiterhelfen oder auch animieren zu hospitieren.
    Herzl. Grüße Diana
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bewerbung Hospitieren Meinungen Forum Datum
Bewerbungsgespräch - hospitieren Ausbildungsvoraussetzungen 19.06.2007
Fortbildungsnachweise in Bewerbung? Adressen, Vergütung, Sonstiges 29.11.2016
Pflegeassistentin-Ausbildung: Fehltage als Problem für Bewerbung zur Krankenschwester? Ausbildungsvoraussetzungen 18.10.2016
Bewerbung, ich weiß nicht weiter! Adressen, Vergütung, Sonstiges 03.10.2016
News Bewerbungstipps für Pflegende Pressebereich 30.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.